Am 29. Februar geboren: Wir suchen Schaltjahreskinder

Anzeige
Ein besonderer Tag: Theresa König ist am 29. Februar geboren. Sie auch? Oder Ihre Kinder? Dann melden Sie sich doch bei uns und erzählen uns, wie uns von ihren Erlebnissen. (Foto: Stefan Reimet)
 
Theresa König aus Billmerich feiert in diesem Jahr ihren zweiten Geburtstag. (Foto: Stefan Reimet)
Kreis Unna: Kreis Unna |

Wer am 29. Februar geboren ist, hat entweder Glück oder Pech - wie man‘s nimmt. Doch in diesem Jahr hat endlich mal wieder alles seine Richtigkeit. Auch Sie haben am 29. Februar Geburtstag? Dann melden Sie sich doch bei uns und erzählen uns Ihre Geschichte.

So wie Marina Wulf-Stock, die 1960 geboren ist und damit in diesem Jahr zum 14. Mal Geburtstag feiert.
„Aber das ist auch nichts Besonderes mehr, man wird ja schließlich älter und weiser“, lacht die Bönenerin. „Damals“ sei das noch was anderes gewesen, „als ich noch jung war – also wirklich jung – da habe ich auch schon ganz gerne zwei Mal gefeiert, damit auch alle zufrieden waren“, erinnert sich die 56-Jährige.
Dabei stand schon ihre Geburt unter einem „Party“-Stern, „denn der 29. Februar 1960 war Rosenmontag“, erzählt Marina Wulf-Stock. Und weil es nach einer langwierigen Geburt aussah, wurde der Vater wieder nach Hause geschickt. „Die Schwestern empfahlen ihm sogar, noch ein bisschen Karneval zu feiern, was mein Vater dann auch tat.“ Schlecht nur, dass die kleine Marina doch noch am selben Tag per Kaiserschnitt auf die Welt geholt wurde – und von einem nicht nur vom Glück beseelten Vater begrüßt wurde.

Auch der Tag, an dem Marina Wulf ihren Führerschein bekam, ist auch heute noch eine gern erzählte Geschichte. „Ich hatte meine Prüfung schon im Januar bestanden und wollte meinen Führerschein einfach so früh wie möglich haben. Also habe ich im dafür zuständigen Amt angerufen und gefragt, ob ich meinen Führerschein denn am 28. Februar abholen könne“, erzählt Marina Wulf-Stock. Damit kamen die Beamten ziemlich ins Rotieren, es wurde hin- und herdiskutiert. „Am Ende habe ich meinen Führerschein doch erst am 1. März bekommen. War dann auch nicht soo schlimm“, lacht das Schaltjahreskind.

Noch ziemlich neu ist so ein Schaltjahresgeburtstag für Theresa König. Das Mädchen aus Unna-Billmerich ist am 29. Februar 2008 geboren. Bei der Geburt erhielt Mama Sabine im Katharinen-Krankenhaus den Tipp, den Ehrentag am 1. März zu feiern, da Theresa um 18.06 Uhr das Licht der Welt erblickte.
Und so muss Opa Helmut in diesem Jahr eben alleine feiern. Er hat am 1. März Geburtstag und freut sich alle vier Jahre, dass seine Nichte am Tag vor ihm feiern kann. Im Kreissaal ahnte Sabine König etwas. „Die Schwestern informierten mich, der Stadtspiegel warte schon auf ein Schaltjahrkind.“

Im gesamten Kreis seien nur vier oder fünf Kinder an diesem Tag zur Welt gekommen. So ganz anders als die früheren Geburtstage ist das Gefühl für Familie König nicht. Der Kindergeburtstag wurde stets gefeiert, aber in diesem Jahr überlegt man sich noch eine besondere Überraschung und: „Theresa ist jetzt klar, dass es ein seltener Tag ist.“ Theresas Wunsch: „Dass mein Zimmer neu gestrichen wird.“ In der Liedbachschule wird sich die Klasse 2b wohl auch etwas überlegen, um Theresa eine Freude zu machen, neben Geburtstagslied und „Hausaufgabenfrei“.

Wie viele Geburtstage sie bis zu ihrem 60. Geburtstag direkt am 29. Februar feiern kann, da muss Theresa noch überlegen...

Machen Sie mit!

Sie sind auch ein Schaltjahreskind und kommen aus dem Verbreitungsgebiet des Stadtspiegel Kamen/Unna?

Dann melden Sie sich doch einfach bei uns und erzählen uns Ihre Geschichte - gerne mit einem Foto von Ihnen.

Schreiben Sie an: redaktion@stadtspiegel-unna.de oder rufen uns an unter Tel. 02303/332114.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.