Evangelische Kirchengemeinde Massen: „10 für Afrika“ endet zum Monatsende

Anzeige

Mit der Spendenaktion „10 für Afrika“ startete die Ev. Kirchengemeinde Massen im April eine spontane Hilfsaktion für Ostafrika, denn rund 20 Millionen Menschen droht im Südsudan, in Somalia und Äthiopien sowie im Jemen der Hungertod. Noch bis Ende August läuft die Aktion „10 für Afrika“, die dazu aufruft, 10 Euro für Afrika zu spenden.

Das Presbyterium hat sich jetzt entschlossen, den Spendenbetrag aufzustocken, und zwar um 25 Prozent. Bis Ende Juli waren 9.582 Euro auf das Spendenkonto eingegangen. „Da ist sicherlich noch Luft nach oben“, sagt Pfarrer Jürgen Eckelsbach. Nach seinen Schätzungen haben sich an der Spendenaktion „10 für Afrika“ rund 400 bis 500 Leute beteiligt sowie einige Gruppen. Unbürokratisch und schnell werden die Spenden nach Ende der Aktion über die Diakonie-Katastrophenhilfe weiter geleitet.

Wer noch spenden möchte, kann das Spendenkonto nutzen: Ev. Kirchengemeinde Massen, IBAN DE93 4435 0060 0003 0109 64, Stichwort „10 für Afrika“. Spenden können aber auch in bar im Gemeindebüro, Friedensstraße 4a, zu den Öffnungszeiten, in Gottesdiensten oder den Pfarrern übergeben werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.