Schüler drehen YouTube-Krimi mit Julez für Mord am Hellweg

Anzeige
Büni, Andi, Daniel, Nico und Luci mit YouTuber Julez und Coach Karsten. ^Foto: privat
 
Schaurige Szenerie in der alten Vila. ^Foto: privat

"Licht runterfahren, Position einnehmen, Auftritt!" In der alten Villa herrscht eine schaurige Atmosphäre, Nebel steht in der Luft, die Treppe knarrt. Und schon kurz auf die Anweisung von Regisseur Julez bricht auf dem Absatz zur ersten Etage ein Darsteller zusammen ...

Die Dreharbeiten zu "Lichtlos", dem YouTube-Krimi für "Mord am Hellweg", sind in vollem Gange. Der MedienKunstRaumUnna steuert den als kleine Web-Serie konstruierten Beitrag zu Europas größtem internationalen Krimifestival hinzu.
Für die Umsetzung hat man sich echter Branchen-Profis bedient: Büni, Andi, Daniel und Nico sind vier aufstrebende und schon erfolgreiche YouTuber aus Unna. "UntouchableTV" heißt ihr Kanal, der knapp 10.000 Abonnenten zählt. Schulkollegin Luci ergänzt als weibliche Rolle das Darsteller-Gespann.
Mit an Bord ist auch Julian Weißbach alias Julez. Er lebt in Unna, kennt natürlich den lokalen Medien-Nachwuchs und unterstützt die Jugendlichen gern. Erstmals steht er nicht selbst vor sondern hinter der Kamera - auch für ihn eine spannende Sache. Für das Skript zeichnet Krimi-AutorRaimon Weber verantwortlich. Komplett macht das Team schließlich Karsten Jaskiewicz, bekannt etwa durch diverse Kurzfilme aber auch TV-Serien (ARD-Großstadtrevier oder RTL-Unter Uns). Er sorgt nicht nur als Coach für die notwendigen schauspielerischen Impulse, sondern dreht auch die Szenen ab.
"Dieses Projekt ist ein Experiment und in dieser Form einmalig", ist Thomas Schmidt vom Zentrum für Information und Bildung (ziB) stolz auf alle Beteiligten. Dahinter steht die Idee, einen spannenden "Internet-Krimi" zu drehen, der im Genre der Sozialen Medien spielt und sich zugleich bei der Lösung des Falls auch eben dieser Medien bedient.
So spielen die YouTuber schlichtweg sich selbst und stecken wie üblich im Dreh einer ihrer "Pranks" - ganz im Gegensatz zum aktuellen Projekt läuft das sonst übrigens alles ganz spontan und ohne Drehbuch ab. Doch bei der Auswertung des Filmmaterials entdecken sie plötzlich merkwürdige Dinge im Bildhintergrund. Und beim Abspielen der Zeitlupe wollen Sie ihren Augen gar nicht trauen ...
In fünf Folgen á rund fünf Minuten wird die Geschichte erzählt, die in ihren Grundzügen aus der Feder von Krimi- und Hellweg-Profi Raimon Weber stammt. "Ein bisschen haben wir die Dialoge an unsere Sprache angepasst", erzählt die Gruppe. Sonst sei man mit dem Stoff, der natürlich noch nicht weiter verraten wird, aber gut zurecht gekommen. An ihrem schauspielerischen Talent hat dann Karsten Jaskiewicz gefeilt. "Und da haben sich die Jungs und Luci auch direkt ziemlich gut angestellt", lobt der Coach. Dabei gab es für sie schon einige Hürden zu meistern: "Die Ernsthaftigkeit, das Spielen auf den Punkt und die Spannung zu halten", all dies sei den YouTubern nicht von Anfang an leicht gefallen. Und schließlich liegen am Ende auch drei anstrengende Drehtagen á sechs bis acht Stunden hinter den 17-jährigen Laien.
Mit dem Ergebnis sind dann aber alle hoch zufrieden. "Das Ganze hat eine richtige Eigendynamik entwickelt und wir haben richtig als Team agiert", grinst Julez. Gezeigt wird die Web-Serie im Oktober, nicht nur im Internet, aber natürlich auch über YouTube. Einfach den News vom MedienKunstRaum, Mord am Hellwig und "UntouchableTV" folgen, dann kann man die Premiere garantiert nicht verpassen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.