Krimi

Beiträge zum Thema Krimi

Kultur
Auch in seinem neuen Krimi lässt Dieter Ebels wieder kräftig „morden“:
Foto: Silvia Ebels

Neuer Duisburg-Krimi wurde schneller fertig als gedacht
Ebels lässt wieder morden

Der neue Duisburg-Krimi von Dieter Ebels hat es sich. Wegen Corona ist er schneller fertig geworden als gedacht. Der Neumühler Autor hat die Gesamt-Stzadt zum mörderischen Tatort gemacht. Die Leiche einer nackten, jungen Frau treibt in einem Ruderboot auf dem Wambachsee. Schnell stellt sich heraus, dass sie einem Mord zu Opfer gefallen war. Auch dieses Mal ist es ein verzwickter Fall für den Kommissar Sven Söhlbach und seiner Kollegin Silvia Muisfeld. Die Spur führt ins Rotlichtmilieu. Die...

  • Duisburg
  • 03.01.21
  • 1
  • 1
Kultur
Auch der dritte Graf-Teubner-Krimi der Autorin Astrid Plötner spielt in ihrer Heimatstadt Unna.
2 Bilder

Ein Fest und seine Toten
Astrid Plötner legt Krimi „Festa mortale“ vor

Ein Kind verschwindet während des beliebten „Un(n)a Festa Italiana“ in Unna und bald gibt es den ersten Toten zu beklagen – zum Glück nur im Krimi: Mit „Festa mortale“ ist der dritte Krimi der Autorin Astrid Plötner um Maike Graf und ihr Ermittlerteam erschienen. Beim „Un(n) a Festa Italiana“ verschwindet der kleine Torben. Zunächst sieht alles nach einer Entführung aus, doch dann findet das Team um Maike Graf und Max Teubner den Jungen – und einen Toten. Es wird nicht der einzige bleiben. Was...

  • Unna
  • 14.12.20
Kultur
2 Bilder

Mörderische Sauerländer mit neuen Krimi-Fällen
Premiere mit Kopfkino

Märkisches Sauerland - Der neue Krimi-Band „Mörderische Sauerländer Schlag 9“ ist erschienen. Das heimische Autorenteam um „Chefermittler“ Frank Kallweit präsentiert eine bunte Mischung aus „Krimi-Häppchen“, wie gewohnt witzig, spannend und mit viel Lokalkolorit garniert. Autorin Nadine K. Wulf führt uns bei ihrer Premiere für die Mörderischen Sauerländer in ihrem Fall „Hundstage“ in eine Mendener Tierarztpraxis. Für die hier arbeitenden Arzthelferinnen steht seit kurzem im Mittelpunkt aller...

  • Menden (Sauerland)
  • 12.12.20
  • 1
  • 1
Kultur
Die Kultkneipe "Blauer Engel" spielt in Lucie Flebbes Roman eine wichtige Rolle.

Lucie Flebbes Krimi „Am Boden“
Über den Dächern von Querenburg

Eingefleischte Hustädter werden womöglich ein wenig enttäuscht sein, wenn sie Lucie Flebbes Kriminalroman „Am Boden“ lesen: Zwar ist in der durchaus spannenden Geschichte immer wieder von der Hustadt die Rede, aber nur ganz wenige Szenen spielen (mutmaßlich) in der inneren Hustadt. Sieht man darüber hinweg, bietet das Buch durchaus Lesevergnügen – und regt darüber hinaus zum Nachdenken an. „Am Boden“ ist der achte und damit vorletzte Band der Krimi-Reihe um die angehende Privatdetektivin...

  • Bochum
  • 10.12.20
Kultur
Astrid Plötner signiert ihr neuestes Buch, den Krimi "Festa mortale".

Neuer Krimi spielt in Unna
Astrid Plötner signiert ihr neuestes Buch

Die Unnaer Autorin Astrid Plötner hat mit "Festa mortale" ihren dritten Krimi um das Ermittlerteam um Maike Graf und Max Teubner vorgelegt. Am Samstag, 12. Dezember, ist sie bei Buch am Hellweg bei Drucker Domain, Bismarckstraße 11 in Unna, zu Gast und signiert ab 11 Uhr ihr Buch.  Die aktuellen Hygienevorschriften werden eingehalten und um das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes wird gebeten.

  • Unna
  • 10.12.20
LK-Gemeinschaft
Am Freitag gibt es live aus dem Huckinger Gemeindezentrum die nächste Ausgabe der Praystation. "Chatten" ist erwünscht.
Foto: Samuel Dörr

Live-Stream aus Huckingen
Internet-Gottesdienst in Form einer Krimi-Geschichte

Wegen der Corona-Pandemie hatten ein Team um Pfarrer Samuel Dörr schon Ende März aus ihrem Jugendgottesdienst, zu dem die Leute ins evangelische Gemeindezentrum Huckingen kommen sollten, einen Live-Gottesdienst zum Mitfeiern und Mitmachen im Internet gemacht; es wurden bisher 14. Jetzt lädt das Team zur nächsten Ausgabe der „Praystation“ ein – so heißt das Gottesdienstformat. Am Freitag, 6. November 2020 um 19 Uhr wird der Gottesdienst live gefeiert. Das Thema lautet „erkannt“. Inhaltlich geht...

  • Duisburg
  • 02.11.20
Kultur
Tanja Heinze arbeitet zurzeit wieder an vielen Projekten gleichzeitig.
3 Bilder

Wuppertaler Autorin lässt Krimis in Neviges spielen
"Heute schreibe ich für die Herzen der Menschen"

Neviges mit seinen kleinen Gassen und alten Fachwerkhäusern hat es Tanja Heinze angetan. Seit einigen Jahren lässt die Elberfelderin viele ihrer Krimis und Romane in und rund um die Nevigeser Altstadt spielen. Gleich in zwei aktuelle Bücher lässt sie zurzeit diese Liebe mit einfließen. Tanja Heinzes Kriminalromane rund um die „Wuppertaler Miss Marple“ Mathilde Krähenfuß besitzen nicht nur viel Lokalkolorit, sondern thematisieren außerdem aktuelle Ereignisse des Weltgeschehens. In ihrem vierten...

  • Velbert-Neviges
  • 20.10.20
Kultur
Einen improvisierten Krimi zeigt das Theater Courage in Rüttenscheid am Freitag, 23. Oktober.

Theater unter einem Zeltdach
Krimi Noir im Theater Courage

Krimi Noir heißt es am Freitag, 23. Oktober im Theater Courage, Goethestraße 67. Auf dem Programm steht Impro-Theater, bei dem das Publikum Regie führt. Los geht es um 19 Uhr im Theatergarten unter einem Zeltdach. "Ein improvisierter Krimi im Noir Stil der 50er Jahre. Unter der Regie der Zuschauer entsteht ein noch nie da gewesenes Drehbuch, welches von den beiden Schauspielern Amira Bakhit und Philipp Steimel in Bild und Sprache umgesetzt wird. Von Spielrunde zu Spielrunde kommen sie der...

  • Essen-Süd
  • 19.10.20
  • 1
  • 1
LK-Gemeinschaft

Krimi im Fernsehen
Spannung? Das war gestern.

Krimis, so will es mir scheinen, bestehen im Wesentlichen aus Sequenzen gefilmter Telefonate, wobei aber auf keins notwendigerweise ein „Wir kommen sofort!“ folgen muss. Schnelles körperliches Fortbewegen von Kriminalisten wirkt denn heute auch ziemlich aus der Zeit gefallen. Damals, zu Schimanskis Zeiten, liefen sie Hauswände hoch und sprangen von Dach zu Dach. Heute müssen sie nur kurz vor Schluss eine Pistole auf den Mörder richten und sehr bestimmt „Machen Sie das nicht!“ rufen. In Zukunft...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 09.10.20
  • 1
Kultur
Das Autorenehepaar Astrid und Frank Kallweit wandert zu neuen Tatorten. Foto: privat
2 Bilder

Mendener Krimiautoren laden zur „Pfalz-Safari“ ein
Blutroter Wein

Das Mendener Ehepaar Astrid und Frank Kallweit schreibt als Teil der Autorengruppe „Mörderische Sauerländer“ Regionalkrimis. Mit ihrer Buchreihe „Mordsabgang“ haben Kallweits ihre sauerländischen Protagonisten dann in deutsche Weinregionen entsandt. In zahlreichen szenischen „Genusslesungen“ entführen sie mit ihren Krimierzählungen auch das heimische Publikum in die Pfalz. „Dann hat Corona einen Strich durch unsere Terminplanung gemacht. Angefangen mit der Leipziger Buchmesse im März wurden...

  • Menden (Sauerland)
  • 06.10.20
LK-Gemeinschaft
Der Kamener Autor Gerd Puls hat ein neues Buch,  "Silberfunken Schattenflug –  Erzählungen und Gedichte", veröffentlicht.  Foto: privat

Abwechslungsreiche Unterhaltung
Neues Buch des Kamener Autors Gerd Puls

Nachdem der frühere Kamener Lehrer und Schulleiter Gerd Puls bei dem Erzählband „Woher weht der Wind, der die Welt verändert“, in diesem Jahr bereits als Herausgeber in Erscheinung trat, ist aktuell mit "Silberfunken Schattenflug" ein weiteres Buch vom Autor erschienen. Kamen. „Ich wollte wieder ein persönliches und zugleich allgemeingültiges Buch herausbringen. Obwohl die Texte bereits vor der Corona-Seuche entstanden, ist es sehr aktuell und zeitgemäß. Es enthält zehn Erzählungen, daran...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 07.09.20
Kultur
 r(h)ein-kultur-welt lädt zur Online-Premieren-Lesung am Mittwoch, 9. September, 20 Uhr (zuhause) ein. Teilnehmer erleben dabei per Live-Übertragung in ihren eigenen vier Wänden die Lesung des dritten Provence-Krimis des Autorin Sandra Åslund.

Mittwoch, 9. September, 20 Uhr / Für "rechtsrheinischen Teil des Kreises Wesel" kombiniert mit französischem Imbiss
r(h)ein-kultur-welt lädt ein: Online-Premieren-Lesung mit Provence-Krimi-Autorin Sandra Åslund

"Im Juni haben wir einen neuen Weg für Kultur-Veranstaltungen in der Corona-Zeit gefunden und präsentieren daher die Live-Zoom-Lesung „Verhängnisvolle Provence“– kombiniert mit einem leckerem französischem Imbiss (im rechtsrheinischen Teil des Kreises Wesel).", heißt es seitens r(h)ein-kultur-welt. Diese Online-Premieren-Lesung am Mittwoch, 9. September, 20 Uhr (zuhause) hat einen Zuhause-Faktor: Teilnehmer erleben dabei per Live-Übertragung in ihren eigenen vier Wänden die Premieren-Lesung des...

  • Wesel
  • 28.08.20
Kultur
Autorin Christiane Dieckerhoff kommt ins Nicolaihaus in Unna.

Spannende Krimipremiere im Literaturbüro
Christiane Dieckerhoff liest aus „Vermisst“

Kriminalhauptmeisterin Klaudia Wagner ermittelt wieder im nicht ganz so idyllischen Spreewald: Am Freitag, 21. August, um 19.30 Uhr lädt das Westfälische Literaturbüro in Unna (WLB) zur Premierenlesung des neuen Spreewaldkrimis „Vermisst“ der bekannten Autorin Christiane Dieckerhoff ins Nicolaihaus ein. Die ursprünglich für März geplante Lesung kann aufgrund eines mit der Kreisstadt Unna abgestimmten Hygiene- und Infektionsschutzkonzepts für das Nicolaihaus nachgeholt werden. Eine vorherige...

  • Unna
  • 14.08.20
LK-Gemeinschaft
In seinem neuen Duisburg-Krimi „Thingstätte“ packt Dieter Ebels viele heiße Eisen an. Er selbst sagt, das sei ein Buch, dessen Inhalt polarisieren wird. Die Ruhe bei langen Spaziergängen, aber auch in seinem heimischen Garten, gibt ihm Ideen, um Abenteuerliches zu Papier zu bringen.
Fotos: Reiner Terhorst
5 Bilder

Der neue Duisburg-Krimi von Dieter Ebels packt heiße Eisen an und polarisiert
Die alte Thingstätte erlebt blutige Abscheulichkeiten

Erfolgsautor Dieter Ebels lacht laut, auch wenn unser Gespräch mit „todernsten“ Inhalten, mit Mordgedanken und Leichen „gepflastert“ ist. „Immer, wenn ich an schönen, idyllischen Orten bin, schwirren mir plötzlich Gedanken im Kopf, wie es denn wäre, wenn hier etwas eigentlich Unfassbares geschieht“, sagt der Duisburger Schriftsteller, „so entstehen meine Krimis.“ Das gilt auch für seinen neuen Duisburg-Krimi. Ebels hält beim Besuch des Wochen-Anzeigers bei einem „mörderischen Gespräch“ in...

  • Duisburg
  • 12.08.20
  • 1
Kultur
Arne Dessaul legt mit "Verschluckt" bereits den fünften Roman um Kriminalhauptkommissar Helmut Jordan vor.
4 Bilder

Bochumer Autor Arne Dessaul legt neuen Krimi vor
Auf einen Hexenschluck

„Die erste Idee zu meinem neuen Roman 'Verschluckt' kam mir im Herbst 2019 bei einer Lesung in Holzwickede“, erinnert sich der Bochumer Krimiautor Arne Dessaul. „Verschluckt“ ist der nunmehr fünfte Band der Reihe um Kriminalhauptkommissar Helmut Jordan. In Holzwickede begegnete er am besagten Abend einem Mann, der einst bei einem Wolfenbütteler Hersteller von Kräuterlikör gearbeitet hat – Dessaul selbst absolvierte dort in den achtziger Jahren eine Ausbildung zum Kaufmannsgehilfen. In...

  • Bochum
  • 23.07.20
Kultur
Am 28. Juni um 18 Uhr wird Autorin Birgit Ebbert (auf dem Bild zu sehen mit Dario Weberg) ihren ersten Krimispaziergang in Hagen durchführen.

für das Theater an der Volme
Krimispaziergang: Autorin Birgit Ebbert liest aus „Mordstouren“ auf dem Elbersgelände

Eine der „Mordstouren“ der Autorin Birgit Ebbert führt die Ermittler vom Karl-Halle-Denkmal bis zum Theater an der Volme. Am Sonntag, 28. Juni, um 18 Uhr führt die Wahlhagenerin diesen Krimispaziergang als Spendenaktion für das Theater an der Volme durch. „Mein erster Krimispaziergang war ohnehin für den 28. Juni im Rahmen der Extraschicht geplant“, verrät Birgit Ebbert. „Nachdem ich gesehen habe, dass sich immer noch wenig Menschen ins Theater wagen, habe ich entschieden, ihn trotzdem...

  • Hagen
  • 20.06.20
Kultur
"Ein letzter Grappa": Gabriella Wollenhaupt schickt ihre Ermittlerin in den Ruhestand

Fiktives Bierstadt im Krimi ähnelt Dortmund
Maria Grappa geht in den Ruhestand

Deutschlands bekannteste Polizeireporterin geht in den Ruhestand: Zum 30. und letzten Mal lässt Krimiautorin Gabriella Wollenhaupt ihre Maria Grappa im fiktiven Bierstadt ermitteln, das große Ähnlichkeit mit Dortmund hat. Die streitlustige Polizeireporterin ist in "Ein letzter Grappa" bei arabischen Großclans und im Neonazimilieu unterwegs. BKA und Verfassungsschutz wollen mit einer Null-Toleranz-Strategie beide Gruppen bekämpfen – mit mäßigem Erfolg: Trotz vermehrter Festnahmen tauchen die...

  • Dortmund-City
  • 19.06.20
Kultur

Krimi: Zechentod

Sylvia Sabrowski: Zechentod; Gmeiner- Verlag Meßkirch 2019; 215 Seiten; ISBN: 978-3-8392-2520-2 In der Ruhrgebietsstadt Bottrop schließt die letzte Zeche. Andy Goretzka war dort früher als Bergarbeiter tätig. Als er spurlos verschwindet, nimmt die Psychologiestudentin Liesa Kwatkowiak zusammen mit dem Sohn des Vermißten die Ermittlungen auf. Sie stoßen dabei auf den rätselhaften Tod eines jungen Bergarbeiters in den '90er Jahren. Sabrowski stammt aus Bottrop. Sie wurde dort 1971 geboren. Seit...

  • Duisburg
  • 18.06.20
Kultur
Die Autorinnen Ortrud Battenberg aus Schwerte, Heike Wulf aus Dortmund und Karin Hübener aus Unna haben einen gemeinsamen Krimi herausgebracht.

Drei Autorinnen morden

"Unverhofft tot" nennen die Autorinnen Ortrud Battenberg aus Schwerte, Heike Wulf aus Dortmund und Karin Hübener aus Unna ihren Krimi, den sie in direkt vor der Haustür in Dortmund spielen lassen. Die Figuren ihres Buches, welches im epubli Verlag erschien sind "handfest wie die Ruhrgebietsmenschen": herzlich, fußballbegeistert, lustig, aber auch verzweifelt, gemein und verbrecherisch. Die Kommissarin, frisch aus dem Sauerland zugezogen, hat es gleich mit mehrere Frauenmorden rund um ein...

  • Dortmund-City
  • 15.06.20
  • 1
  • 1
LK-Gemeinschaft
Autor Jens Henrik Jensen ist erneut Teil des Krimifestivals im nächsten Herbst. Foto: Red Star Photo

Mord am Hellweg X
Gutschein-Aktion sowie erste Termine des verschobenen Krimifestivals stehen fest

Die anhaltenden Unwägbarkeiten der Corona-Krise hatten Ende April zur alternativlosen Verschiebung von „Mord am Hellweg X“ geführt. Das für diesen Herbst ursprünglich geplante größte Krimifestival Europas findet nun vom 18. September bis 13. November 2021 statt. Die einhellige Zustimmung, Unterstützung und positive Resonanz für die Verlegung sowohl von Seiten aller Partner und Förderer als auch der beteiligten Künstler*innen, war und ist beeindruckend. Kreis Unna. Das Festival arbeitet bereits...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 05.06.20
Kultur
Hier zeigt Dieter Ebels vor einigen Jahren Ruhrmord, seinen ersten, längst vergriffenen Duisburg-Krimi. Jetzt ist er wieder in einem neuen Verlag erschienen. Der Inhalt ist gleich, nur das Cover im BoD-Verlag sieht anders als das auf dem Foto aus.
Fotos: Reiner Terhorst
5 Bilder

Dieter Ebels erster Duisburg-Krimi und drei Insel-Krimis wieder erschienen
Hamborns mörderische Seiten und mehr

Zwischen 2010 und 2014 waren vier Krimis von Dieter Ebels auf den Markt gekommen, die längst vergriffen sind. Jetzt, in seinem 25. Autoren-Jahr und kurz nach Erscheinen seines 25. Buches – der Wochen-Anzeiger berichtete ausführlich darüber – hat der in Neumühl lebende Erfolgsautor die Initiative ergriffen. Ausgestattet mit jeweils einem neuen Cover, von ihm selbst gestaltet, sind die vier Krimis jetzt neu im BoD-Verlag wieder erschienen. Die Bestie von Juist, Das Geheimniss des Billriffs, Der...

  • Duisburg
  • 15.05.20
Kultur
Autor Jürgen Kehrer, der unter anderem durch die Verfilmung seiner Wilsberg Kriminalromane bekannt ist, hat bereits den Krimi über Bergkamen geschrieben. Foto: Sarah Koska

Krimifestival als Virusopfer
„Mord am Hellweg X“ wird auf 2021 verschoben

Es hat Krimigeschichte geschrieben, nun fällt es dem Coronavirus zum Opfer. Das vom Kreis geförderte und mit gestaltete Festival "Mord am Hellweg X" legt pandemiebedingt eine Zwangspause ein und wird zwischen dem 18. September und 13. November 2021 nachgeholt. Kreis Unna. Die Entscheidung hat sich die Festivalleitung – der Kulturbereich der Kreisstadt Unna und das Westfälische Literaturbüro in Unna e. V. – nicht leicht gemacht. Durch eine Verschiebung hoffen die Organisatoren größeren Schaden...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 24.04.20
Kultur
Krimi-Autorin Margit Kruse mit ihrem neuesten Werk "Bergmannserbe" in Hassel am berühmten roten Cola-Tisch des Kiosks. Foto: Kruse
2 Bilder

Margit Kruse legt neuesten Krimi vor: "Bergmannserbe"
Maklersterben in Hassel

Zum siebten Mal schickt Margit Kruse ihre Ermittlerin Margareta Sommerfeld auf Mördersuche. "Bergmannserbe" heißt der brandneue Krimi, der in Hassel spielt... Die Menschen in der Zechensiedlung dort werden von einem Maklerbüro heimgesucht, das vor keinem Mittel zurückschreckt, um die alteingesessenen Mieter loszuwerden. Dann wird einer der Makler tot im Pickmühlenteich gefunden und Margareta Sommerfelds Bruder Gisbert steht unter Mordverdacht. Bruder unter Mordverdacht "Ist doch klar, dass der...

  • Gelsenkirchen
  • 17.04.20
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.