Nino Matich mit Willy-Brandt-Medaille von der Königsborner SPD ausgezeichnet

Anzeige
Foto (v.l.n.r.): Günter Luhmann, Michael Wiedemann, Nino Matich, Hartmut Ganzke MdL, Heinz Steffen, Günter Döblitz, Franz Raulf, Heike Gutzmerow, Volker König und Werner Kolter. (Foto: privat)

Im Rahmen des traditionellen Heringsessens ehrte die SPD Königsborn jetzt langjährige und verdiente Mitglieder.

Nach dem gemeinsamen Essen richtete Bürgermeister Werner Kolter, diesjähriger Laudator der Ehrung, das Wort an die Jubilare und fasste ihre Lebensleistung würdigend zusammen. „Nur mit eurer Einsatzbereitschaft und Treue, aber auch durch eure Rückmeldungen zu unserer Politik, gibt es in Unna ein schlagkräftige, arbeitsbereite und erfolgreiche SPD.“

Neben Günter Luhmann (25 Jahre), Franz Raulf, Heinz Steffen und Michael Wiedemann (je 40 Jahre) wurden Günter Döblitz und Nino Matich für ein halbes Jahrhundert Mitgliedschaft geehrt.

Matich, der im letzten Jahr nach 44 jähriger Zugehörigkeit aus dem Rat verabschiedet wurde, erhielt eine besondere Ehrung: Neben Urkunde, Ehrennadel und Präsent hatte Werner Kolter eine Auszeichnung parat, die er selbst zum ersten Mal verlieh: Nino Matich erhielt die Willy-Brandt-Ehrenmedaille, die höchste Auszeichnung seiner Partei, für seine kommunalpolitische Lebensleistung.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.