RSV: Franzi Koch holt Gold bei Deutschen Meisterschaften

Anzeige
Herausragende Technik in schwierigem Gelände: Franziska Koch. (Foto: RSV)

Bereits die achte Goldmedaille des laufenden Jahres für den RSV Unna holte Juniorin Franziska Koch bei den Deutschen Meisterschaften im MTB. Mit ihr am Start waren u. a. die Titelverteidigerin Leonie Daubermann und die führende in der MTB-Bundesliga, Ronja Eibel.

„Ich habe alle, die am Start sind, in diesem Jahr schon geschlagen. Allerdings haben die sich in den letzten Monaten weiterentwickelt und sind immer stärker geworden“, so eine skeptische Franzi vor dem Start. „Der starke Regen und die dadurch schlammige Strecke sind aber vielleicht ein Vorteil für mich. Bei diesem Wetter habe ich in den letzten Tagen besonders intensiv trainiert.“

Die weiblichen Klassen der Frauen, der U23 und der Juniorinnen um Franzi Koch starteten mit ihren Klassen im Minutenabstand. Franzi fuhr nicht nur in ihrer Klasse voraus, sie überholte den kompletten U23 Jahrgang und setzte sich anschließend immer weiter vorne im Frauenfeld fest.

Am Ende wurde sie überlegen Deutsche Meisterin. Eine Minute Vorsprung auf Ronja Eibel und mehr als sieben Minuten auf die Dritte, Leonie Fend, sprechen für sich.
„Ich habe richtig Spaß am MTB. Alleine zu wissen, dass ich wieder aufsteigen darf, finde ich schon toll. Es gibt mir immer Motivation auch für die Straße und die Bahn.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.