RSV: Simon Schmitt gewinnt beim Dürener Straßenpreis

Anzeige
Der Nachwuchs des RSV holt weiter Sieg um Sieg: Simon Schmitt (Mitte) nach dem Rennen in Düren. (Foto: RSV)

Die Siegesserie der Unnaer Radsportler geht auch im April weiter: Beim traditionellen Straßenpreis von Düren-Merken holte Simon Schmitt, Juniorenfahrer des RSV, seinen ersten Sieg im Unnaer Trikot . Schmitt gewann das Rennen vor dem Troisdorfer Galle und dem Büttgener Stamm.

Ein großes Rennen zeigte in ihrem ersten Straßensaisonrennen Franziska Koch. Die 16-jährige Juniorin startete in Düren in der international besetzten Frauenklasse. Schon am Anfang des Rennens hatte sich eine Spitzengruppe mit fünf Fahrerinnen gebildet. Franzi Koch fuhr als die einzige Deutsche in der international besetzten Spitzengruppe mit und schloss das Rennen auf Platz vier ab.

Jon Knolle hatte beim „Grand Prix Bob Jungels“ in Luxemburg seinen zweiten Einsatz in der deutschen Junioren Nationalmannschaft. Unter 120 internationalen Startern kam Jon mit dem Spitzenfeld als 42. ins Ziel. Er war stark in die Teamarbeit eingebunden und war nach dem Rennen mit seiner Form sehr zufrieden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.