Turnwettbewerbe zum ersten Mal in Holzwickede

Anzeige
Erfolgreiche Turnerinnen der TG Holzwickede (v.l.): Maya Linke, Finja Pier, Louisa Grudicek- Lips (2. Platz) , Sophie Kremser und Maimounsa Oluego (3. Platz). (Foto: privat)
Holzwickede. Über 300 Turnerinnen in den Altersklassen F bis B beteiligten sich in der Hilgenbaumhalle an den Gaujugendeinzelwettkämpfen im weiblichen Gerätturnen, die erstmals von den der Turngemeinde Holzwickede ausgerichtet wurde.

In der Altersklasse der Jüngsten (7 Jahre und jünger) traten Maimouna Oluego, Elsa Kohnert und Maya Linke in den vier Gerätedisziplinen Sprung, Barren, Balken und Boden an. Finja Pier und Sophie Kremser mussten aufgrund eines Meldungsfehlers in der Altersklasse außer Konkurrenz starten. Die Nachwuchsturnerin Greta Holtkamp konnte diesen Wettkampf wegen eines Unfalls nicht bestreiten.

Insgesamt erreichte Maya Linke mit 42,90 Punkten den 8. Platz. Elsa Kohnert erturnte sich insgesamt 36,50 Punkte (13. Rang). Sophie Kremser zeigte an allen Geräten einwandfreie Übungen und kam auf 44,95 Punkte. Finja Pier erreichte am Balken die Tageshöchstwertung mit 12,25 Punkten und erreichte die meisten Punkte des Wettkampfes (46,35). Maimouna Oluego kam mit 44,55 Punkten auf den 3. Platz.

Mit einem nahezu perfekten Handstützüberschlag am Sprung (13,65 Punkte) und fehlerfreien Barren-, Balken- und Bodenübungen landete Louisa Grudicek-Lips mit 0,3 Punkten knapp auf dem 2. Platz. Die Zwillinge Lea und Noemi Frey hatten auf diesem Wettkampf ihr Debut in der Altersklasse C (13 Jahre und jünger). Lea konnte sich 44,25 Punkte und den 18. Platz sichern, Noemi 39,95 Punkte.

Lea Albers erturnte sich insgesamt 42,55 Punkte. Annalena Steinröder erreichte 47,45 Punkte und damit den 5. Rang. Anika Kremser zeigte am Sprung eine Leistungssteigerung zu den vorherigen Wettkämpfen und holte mit 45,05 Punkten den 15. Platz. Jasmin Palberg belegte mit 46,50 Punkten den 6. Platz. Gute Übungen zeigte auch Lea Laux an allen Geräten und wurde mit hohen Wertungen belohnt. Lediglich am Balken musste sie einen Sturz nach ihrem Saltoabgang in Kauf nehmen und verpasste so den 2. Platz, wurde aber in der Endabrechnung Dritte. In der D-Klasse erreichte Lillian Lücke Platz 5, Leonie Pier Platz 7, Annika Laux holte Platz 13. Jule König verpasste mit Platz 11 die Top Ten nur knapp.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.