Campus und IKG machen jetzt gemeinsame Sache

Anzeige
Bürgermeister Dr. Jan Heinisch, Schulleiterin Britta Berschick, Prof. Dr. Jürgen Bock, Präsident der Hochschule Bochum und Talentscout Alberto Rodriguez mit Schülervertretern des IKG.
Interesse wecken für das Studium in den MINT-Fächern - beraten, fördern und begleiten - das Immanuel-Kant-Gymnasium (IKG) und der Campus Velbert/Heiligenhaus haben sich diesbezüglich schon lange vernetzt. Jetzt wurde die Zusammenarbeit amtlich gemacht und ein Kooperationsvertrag unterzeichnet. "Der Kooperationsvertrag ist für mich seit der Gründung des Campus der nächste logische Schritt", so Bürgermeister Dr. Jan Heinisch. "Wir müssen uns mit den Schulen verknüpfen und vor Ort die Schüler an Bord nehmen, ihnen Perspektiven aufzeigen und diese lokale Chance weiter bewerben." Auch Schulleiterin Britta Berschick und Professor Dr. Jürgen Bock, Präsident der Hochschule Bochum, sind davon überzeugt, dass die Schüler des Gymnasiums nun auch in Zukunft in vielerlei Hinsicht von den verschiedenen Hochschulprojekten profitieren werden. Nicht zuletzt der Einsatz sogenannter Talent-Scouts soll die Jugendlichen auf ihrem Weg zum passenden Berufsziel unterstützen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.