Kooperationsvertrag

Beiträge zum Thema Kooperationsvertrag

Ratgeber
Die Westfälische Hochschule hat mit der „Schweißtechnischen Lehr- und Versuchsanstalt“ in Duisburg einen Kooperationsvertrag geschlossen. Auf dem Foto: Prof. Dr. Ghazal Moeini (r.) von der Westfälischen Hochschule, die die Kooperation angestoßen hat, mit Dr. Jörg Vogelsang, Niederlassungsleiter der SLV Duisburg und Geschäftsführer der Duisburger „Gesellschaft für Schweißtechnik international“.

Westfälische Hochschule kooperiert mit „Schweißtechnischen Lehr- und Versuchsanstalt“ in Duisburg
Studierende können internationale Schweißfachingenieure werden

Die Westfälische Hochschule in Gelsenkirchen hat mit der „Schweißtechnischen Lehr- und Versuchsanstalt“ (SLV) in Duisburg eine Vereinbarung getroffen, auf deren Basis die Studierenden der Westfälischen Hochschule den Abschluss zum/r „Internationalen Schweißfachingenieur/-in“ machen können. Prof. Dr. Ghazal Moeini ist seit rund einem Jahr in Gelsenkirchen Professorin für Werkstoff- und Fügetechnik im Fachbereich Maschinenbau, Umwelt- und Gebäudetechnik. Zu ihrem Lehrgebiet gehört auch die...

  • Gelsenkirchen
  • 31.05.21
Ratgeber
Die Kreisverwaltung Ennepe-Ruhr und der Betreiber und Entwickler der Luca-App, die culture4life GmbH, haben einen Kooperationsvertrag unterzeichnet.

Luca-App
Ennepe-Ruhr-Kreis legt Grundstein für digitale Kontaktverfolgung

Die Kreisverwaltung Ennepe-Ruhr und der Betreiber und Entwickler der Luca-App, die  culture4life GmbH, haben einen Kooperationsvertrag unterzeichnet. Dieser macht es den neun kreisangehörigen Städten, Bürgern, Unternehmen, Verbänden und Kultureinrichtungen möglich, die App bis zum 31. August kostenfrei für das Verfolgen von Kontakten zu nutzen. "Trotz der aktuell hohen Infektionszahlen und der damit verbundenen Einschränkungen in allen privaten und beruflichen Lebenslagen schreiben wir der App...

  • Herdecke
  • 28.04.21
LK-Gemeinschaft
Geschäftsbereichsleiter Matthias Jacobstroer überreicht Bildungsgangleiter Jens Friedrichs vom Berufskolleg Königstraße die Bereichszeitung „Einblick“.

Ausbildung junger Menschen fördern
Kooperation der Berufskollegs Königstraße und Wittekindshof

„Wir wollen jungen Menschen eine Berufsperspektive bieten und sie in ihrer Ausbildung fördern“, betont Matthias Jacobstroer von der Diakonischen Stiftung Wittekindshof. Die kürzlich erfolgte Unterzeichnung einer Kooperationsvereinbarung mit dem Berufskolleg Königstraße in Gelsenkirchen sei ein klares Bekenntnis dazu. Ziel der Vereinbarung ist es, Theorie und Praxis in der Ausbildung für angehende Heilerziehungspfleger sowie Heilerziehungshelfern noch enger zu verzahnen und effizient zu...

  • Herne
  • 26.04.21
Politik
Vertreterinnen und Vertreter der Bündnis-Fraktionen unterzeichneten nun den Kooperationsvertrag im Ratssaal.

Neue Kooperation im Stadtrat: Vertrag wurde nun unterzeichnet
Viele neue Ziele im Visier: „Gemeinsam für ein soziales und ökologisches Moers“

„Gemeinsam für ein soziales und ökologisches Moers“. Dafür stehen nun die SPD, die Grünen, die Grafschafter, „Die Fraktion“ und die Linken. Seit der Kommunalwahl 2020 arbeiten die Fraktionen bereits zusammen, jetzt wurde das Ganze mit der Unterzeichnung des sechsseitigen Kooperationsvertrages durch die Vorsitzenden noch einmal besiegelt. Verfolgt werden gemeinsame soziale und ökologische Ziele für die Grafenstadt, die in den vergangenen Monaten detailliert diskutiert und ausformuliert wurden....

  • Moers
  • 20.04.21
Kultur
OB Sören Link, NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer und Dr. Markus Warnke von der Wübben Stiftung präsentierten im vergangenen Jahr stolz den soeben unterzeichneten Kooperationsvertrag, der die Schulsituation in Marxloh in Marxloh nachhaltig verbessern soll. Ziel ist es, allen Schülern im Stadtteil den bestmöglichen Schulabschluss zu ermöglichen. Auch die Eltern wurden längst in das Projekt eingebunden werden.
Foto: Reiner Terhorst
2 Bilder

Vorzeigeprojekt für ganz NRW – Überzeugende Zwischenbilanz trotz Corona
Marxloher Schulen bauen Bildungsbrücken

Vor gut einem Jahr ist der „BildungsFairBunt.Marxloh“, ein Vorzeige- und Pilotprojekt für gamz NRW ins Leben gerufen worden, um die Bildungschancen und Talente von Kindern und Jugendlichen im mitunter arg gebeutelten Stadtteil durch eine integrierte Schul- und Stadtteilentwicklung langfristig und nachhaltig zu fördern. Jetzt haben die Beteiligten eine erste Zwischenbilanz mit Rück- und Ausblick gezogen. Schul- und Bildungsministerin Yvonne Gebauer, die seinerzeit beim Startschuss im...

  • Duisburg
  • 28.02.21
Politik
 Silke Gorißen, Landrätin des Kreises Kleve, Dr. Oliver Locker-Grütjen, Präsident der Hochschule Rhein-Waal, Peter A. Wolters, Schulleiter des Berufskollegs Kleve und Prof. Dr. Ralf Klapdor, Dekan der Fakultät Gesellschaft und Ökonomie, freuen sich über die neue Kooperation.

Hochschule Rhein-Waal und Berufskolleg des Kreises Kleve unterzeichnen Kooperationsvertrag
Neue Möglichkeiten im Studium

Mitglieder der Hochschule Rhein-Waal und des Berufskollegs Kleve des Kreises Kleve unterzeichneten am Mittwoch, 24. Februar, einen Kooperationsvertrag über die weitere Zusammenarbeit. Gegenstand ist die gemeinsame Durchführung des dualen Studiums im Studiengang „International Business and Management, B.A.“ und den Ausbildungsberufen Industriekaufmann oder Kaufmann im Groß- und Außenhandel – Fachrichtung Großhandel. Durch die Kooperation wird den Studierenden die Möglichkeit gegeben, ein...

  • Kleve
  • 26.02.21
LK-Gemeinschaft
Peter Schull hat sich, um nachhaltige Werbung für „seine“ Schule zu machen, etliche Male bei Vorträgen, Infoveranstaltungen und Festen als Gottfried-Wilhelm Leibniz kostümiert.
Fotos: GS Leibniz
2 Bilder

Peter Schulls erste Stelle am „Leibniz“ in Hamborn war zugleich seine letzte Stelle
Lehrer mit Herzblut und Verstand

Seine erste, nicht unbedingt „erträumte“, sondern „zugewiesene“ Stelle als „fertiger Lehrer“ blieb auch seine letzte. Nach 35 Jahren an der Hamborner Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Gesamtschule verabschiedete sich Peter Schull, engagierter Abteilungsleiter der Gymnasialen Oberstufe, jetzt in den Ruhestand. Nach dem Studium in Düsseldorf und der Referendarzeit in Köln wurde dem heute 65-Jährigen 1986 die Stelle als Lehrer am damaligen Leibniz-Gymnasium, das später zur Gesamtschule wurde, vom...

  • Duisburg
  • 13.02.21
  • 1
Politik
rot - schwarz

SPD und CDU übernehmen Verantwortung
Gemeinsam die Zukunft zu gestalten

Die Kooperationsvereinbarung von SPD und CDU in Schwerte hat FDP und Grüne überrascht. Mit so einem Bündnis für Schwerte hatten sie offenbar nicht gerechnet – dass die beiden großen Parteien die parteipolitischen Ränkekämpfe der letzten Jahre satt sein könnten und stattdessen sachorientiert zusammenarbeiten wollen! Das ist eine sehr gute NachrichtSPD und CDU haben vereinbart, gemeinsam die Zukunft der Stadt zu gestalten – im Dialog mit den anderen Parteien. Das ist eine sehr gute Nachricht....

  • Schwerte
  • 11.02.21
  • 1
Politik
v.l.: Marco Kordt (CDU), Bianca Dausend (CDU), Sigrid Reihs (SPD), Angelika Schröder (SPD)

Ratsperiode 2020-2025
SPD und CDU schließen Kooperationsvereinbarung

Die Fraktionen von SPD und CDU in Schwerte haben eine Kooperation in dieser Ratsperiode verabredet. „Angesichts der Herausforderungen, die durch die Corona-Pandemie weiter verschärft worden sind, freut es uns sehr, dass die Schwerter Politik jetzt von beiden großen Parteien getragen wird“, freut sich die SPD-Fraktionsvorsitzende Angelika Schröder. Und CDU-Fraktionsvorsitzender Marco Kordt betont: „Wir sind froh darüber, dass es in den letzten Monaten gelungen ist, ein neues Vertrauensverhältnis...

  • Schwerte
  • 03.02.21
  • 1
Politik
Schwarz-Grüne Eintracht bei der Ratssitzung: Tim Giesbert, Bürgermeister Markus Püll, Bürgermeisterin Ann-Kathrin Allekotte, Christina Küsters und OB Marc Buchholz.  
Foto: PR-Foto Köhring / SC

CDU und Bündnis 90/Die Grünen wollen Neuanfang für Mülheim
Schwarz-Grünes Bündnis

Im politischen Alltag Mülheims ist das schwarz-grüne Bündnis längst Realität. Gemeinsam werden Anfragen und Anträge gestellt, Sitzungen vorbereitet, Pressemitteilungen herausgegeben. Nun liegt auch das Bündnis-Papier vor. Die Mitglieder der Grünen und Delegierte der CDU hatten sich jeweils deutlich für eine Kooperation beider Parteien in der Ratsperiode 2021 bis 2025 ausgesprochen: Bei der CDU waren 85 Delegierte für die Zusammenarbeit, bei zwei Enthaltungen und zwei Gegenstimmen. Bei den...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 27.01.21
  • 1
Politik
2 Bilder

CDU geht mit GRÜNEN den Weg der Verschuldung Düsseldorfs

Die stimmberechtigten Mitglieder von CDU und GRÜNE Düsseldorf haben mit 97% bzw. 86% für den Kooperationsvertrag gestimmt. Torsten Lemmer, Ratsherr und Geschäftsführer der Ratsgruppe Tierschutz / FREIE WÄHLER: „Diese Zustimmungswerte überraschen schon, wenn man daran denkt, wie beide Parteien im Kommunalwahlkampf ihre Unterschiede betonten und das Trennende hervorhoben. Nach der Wahl spielt das alles keine Rolle mehr. Jetzt geht es um's Geldausgeben, eigene Klientel befriedigen, jede Menge neue...

  • Düsseldorf
  • 19.01.21
Politik

OB Keller setzt Prioritäten
Kellers Räume werden für 31.000 Euro Steuergeld aufgehübscht!

Dr. Stephan Keller hat als Oberbürgermeisterkandiat seine Top-5-Themen wie folgt benannt: Umweltspuren abschaffen150 neue Ordnungskräfte5.000 neue Bäumemehr U3-KiTa-Plätzeflächendeckende 5G-Versorgung Heute, nach rund zweieinhalb Monaten Amtszeit stellt Torsten Lemmer, Ratsherr FREIE WÄHLER und Geschäftsführer der Ratsgruppe Tierschutz / FREIE WÄHLER fest: „Die Umweltspuren gibt es noch immer. Von den 150 neuen Ordnungskräften gibt es noch nicht eine. Auch von 5.000 neuen Bäumen, mehr...

  • Düsseldorf
  • 18.01.21
Politik
2 Bilder

CDU und GRÜNE: Wischiwaschi beim Himmelgeister Deich und der U81

Im Kooperationsvertrag von CDU und GRÜNEN ist auf über einer DIN-A4-Seite zum Himmelgeister Deich zu lesen, dass „die gesetzlichen Vorgaben des Wasserhaushaltsgesetzes und der EU-Wasserrahmenrichtlinie bei allen Planungen eingehalten werden [müssen]... Wir unterstützen alle Schritte, die eine schnelle bauliche Realisierung der ersten beiden Abschnitte ermöglichen. … Wir werden alle Maßnahmen prüfen, die eine Bebauung dauerhaft unterbinden können (beispielsweise die Ausweitung des Natur- und...

  • Düsseldorf
  • 12.01.21
Politik

Tierschutz hat bei CDU und GRÜNEN keinen Stellenwert

Im 90seitigen CDU-GRÜNE-Kooperationsvertrag ist zum Thema Tierschutz, Tierrechte, Tierwohl zu lesen, dass man „das Düsseldorfer Tierheim finanziell besser ausstatten [möchte]. Das Bildungsangebot „TiNa macht Schule“ des Tierschutzvereins Düsseldorf bringt Tier- und Naturschutz in die Grundschulen. Dieses Projekt möchten wir weiter unterstützen. Wir regen an, das Essensangebot in KiTas und Schulen mit Bildungsinformationen z. B. zu Haltungsbedingungen von Nutztieren zu verknüpfen. Das stadtweite...

  • Düsseldorf
  • 11.01.21
Politik

Rettet die Katernberger Grünflächen
Bündnis Grüne Lungen kritisieren Schwarz Grünen Kooperationsvertrag

Das Bündnis Grüne Lungen für Essen kritisiert den Schwarz-Grünen Kooperationsvertrag:  „CDU - Bündnis90/Die Grünen wollen die Zukunft sichern – und fangen vielleicht morgen damit an“ „Einzelne Lichtblicke, im Großen und Ganzen aber enttäuschend.“, so beurteilt das Bündnis Grüne Lungen für Essen das Kooperationsergebnis der Schwarz-Grünen Verhandlungen.  positiv wertet das Bündnis, dass von allen noch unter Schwarz-Rot geplanten Bauvorhaben, Kesselstr., Klostergarten, Feldwiese, Villa Ruhnau,...

  • Essen-Nord
  • 23.12.20
  • 2
Ratgeber
Die Schulleiterin Helke Waterfeld des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums (vorne) unterzeichnete die Kooperationsvereinbarung mit der Lehreinheit Chemie der Westfälischen Hochschule am Standort Recklinghausen. Beatrix Ophaus (hinten Mitte) ist Lehrerin für die Fächer Chemie und Biologie sowie verantwortlich für die Koordination in den Naturwissenschaften am Gymnasium und brachte die Kooperation voran. Die sich daraus ergebenden Möglichkeiten freuen auch Tom Bauernfeind (links), stellvertretender Schulleiter, und Dr. Joachim Roll (rechts), Professor für metallorganische Chemie an der Westfälischen Hochschule.

Westfälische Hochschule und Recklinghäuser Freiherr-vom-Stein-Gymnasium kooperieren
Vertrag unterzeichnet

Bei der Unterzeichnung einer gemeinsamen Vereinbarung betonten Vertreter des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums und der Westfälischen Hochschule in Recklinghausen, dass die gestartete Zusammenarbeit zukünftig eine spannende Ergänzung zum bestehenden Angebot naturwissenschaftlicher Ausbildung für die Schüler sein wird. Helke Waterfeld, Schulleiterin des Freiherr-vom Stein-Gymnasiums in Recklinghausen, „unterzeichne sehr gerne“ den Kooperationsvertrag mit der Westfälischen Hochschule, wie sie sagte:...

  • Recklinghausen
  • 18.11.20
Wirtschaft
Die Kooperationspartner freuen sich auf eine gute Zusammenarbeit: (v.r.n.l.) Andreas Lück (Leiter des Amtes für Bürgerdienste), Hans Ruschmann (Standortleiter rebeq Marl), Bürgermeister Werner arndt und Katharina Niehaus (Abteilungsleiterin Bürgerbüro). 

Foto: Stadt Marl

Stadt Marl und rebeq GmbH unterzeichnen einen Kooperationsvertrag
Ein Service für Fundräder

Fundfahrräder in Marl sollen künftig so schnell wie möglich abgeholt werden: Für diesen verbesserten Bürgerservice unterzeichneten Bürgermeister Werner Arndt, Andreas Lück, Leiter des Amtes für Bürgerdienste, und Hans Ruschmann, Standortleiter der Rebeq GmbH, jetzt einen Kooperationsvertrag. Mit dem Vertrag stellen beide Partner sicher, dass Fundräder schnellstmöglich abgeholt und im Rahmen der gesetzlichen Frist von sechs Monaten gelagert werden. Die Abholung und Lagerung erfolgt nun durch die...

  • Stadtspiegel Herten / Marl
  • 13.11.20
Politik
Bei der Vertragsunterzeichnung SPD-CDU Rheinhausen 2020 bis 2025 im Rathaus waren dabei: (hinten von links) Ferdi Seidelt und Mehmet Aslan, (vorne von links) Kai Müller, Elisabeth Liß und Hans Medewitz. Die Fraktionen von SPD und CDU wollen gemeinsam Rheinhausen verbessern.

Kooperationsgespräche zwischen der SPD-Fraktion und der CDU-Fraktion Rheinhausen
Kooperation soll intensiviert werden

Von großem Vertrauen geprägt waren die Kooperationsgespräche zwischen der SPD-Fraktion und der CDU-Fraktion Rheinhausen – ein solcher Gedankenaustausch fand zuletzt 1999 statt. Unter der Leitung der Fraktionsvorsitzenden Mehmet Aslan (SPD) und Ferdi Seidelt (CDU) brauchte die Aussprache gerade einmal zwei Termine und einige Telefonate, um die Gemeinsamkeiten der umfangreichen Wahlprogramme 2020 bis 2025 zu erkennen und zu bewerten. Ganz vorne stand die Verlängerung der Osttangente Richtung A...

  • Duisburg
  • 06.11.20
Politik
Foto: Klaus Stindt (Vorstandsvorsitzender des KSB, vorne links) unterzeichnet mit Landrat Michael Makiolla (vorne rechts) die Vereinbarung. Mit dabei: KSB-Schatzmeister Niklas Luhmann (2.v.r.) und Geschäftsführer Matthias Hartmann (2.v.l.) mit Uwe Hasche (Gesundheitsdezernent, r.) und Birgit Kollmann (Fachbereich Gesundheit und Verbraucherschutz, l.). Foto: Max Rolke – Kreis Unna

Kooperationsvertrag mit dem Kreis Unna unterschrieben
Die Weichen sind jetzt neu gestellt

Die Kooperation zwischen dem Kreis Unna und dem KreisSportBund Unna e.V. (KSB Unna) wird auf eine neue Basis gestellt. Landrat Michael Makiolla hat die Vereinbarung mit dem KSB Unna unterzeichnet. Im Vertrag geregelt ist die Neuausrichtung der Zusammenarbeit zwischen Kreis und KSB. Der neue Vertrag löst die beiden bestehenden Vereinbarungen (Kooperationsvertrag Sport von 2011 und Kooperationsvertrag Schulsport von 2017) ab. In den vergangenen Jahren hatte der Kreis Unna dem KSB Unna für die...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 07.10.20
Politik
Auf dem Foto vorne (v.l.) Julia Herr (Stadt Unna Finanzmanagement/Beteiligungscontrolling), Rebecca Tost (Gelsenwasser), Bürgermeister Werner Kolter, Ines Brüggemann (Geschäftsführerin Wirtschaftsbetriebe Unna), Matthias Kortmann (Stadtwerke Unna), Jürgen Schäpermeier (Geschäftsführer Stadtwerke Unna), Achim Thomae (Stadtkämmerer). Hintere Reihe: v.l.: Björn Wölfel (Gelsenwasser), Dietmar Biermann (Stadtwerke Unna), Henning R. Deters (Vorstandsvorsitzender Gelsenwasser), Oliver Thieme (Gelsenwasser) und Notar Joachim Wastl.

Unna: Vertragsunterzeichnung besiegelt eine strategische Partnerschaft
Stadtwerke und Gelsenwasser gründen gemeinsame Gesellschaft

Die Stadtvertreter von Unna, die Stadtwerke Unna sowie Gelsenwasser haben durch Vertragsunterzeichnung eine strategische Partnerschaft besiegelt. Vorbehaltlich der Zustimmung der Kartellbehörde werden die Partner die neue Gesellschaft „UnnaWasser & Mehr GmbH“ gründen, die ihre Dienste ab dem 1. November 2020 anbieten soll. Hierzu wurden jetzt die entsprechenden Verträge unterzeichnet. Beide Unternehmen sind bereits als zuverlässige Energie- und Wasserversorgerin Unna bekannt. Gelsenwasser...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 16.09.20
Politik
Fünf Marxloher Schulen ziehen an einem Strang und und koopieren jetzt mit Unterstützung von Land, Stadt und Wübben Stiftung. Auf dem Foto v.l. Bildungsdezernent Thomas Krützberg, Dr. Markus Warnke (Wübbben-Stiftung), NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer, Regina Balthaus-Küper (Schulleiterin Henriettenstraße), Holger Rinn (Schulleiter Elly-Heuss-Knapp-Gymnasium) und OB Sören Link.
Fotos: Reiner Terhorst
5 Bilder

Marxloher Schulen starten übergreifende Kooperation für mehr Bildungsgerechtigkeit
Kein Sprint, sondern ein Marathon: Den Reden sollen Taten folgen

„Jede Veränderung beginnt mit einer Idee für die Zukunft.“ Mit diesem Satz dankt NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer fünf Marxloher Schulleitungen, die jetzt gemeinsam an einem Strang ziehen, um bessere Chancen und mehr Bildungsgerechtigkeit für alle Schüler auf den Weg zu bringen. Unterstützt werden sie dabei vom Land, der Stadt Duisburg und der privaten Wübben-Stiftung, die sich die Förderung von Schülern in Stadtteilen und Regionen mit sozialen Brennpunkten und sozialökonomisch schwachen,...

  • Duisburg
  • 21.01.20
Vereine + Ehrenamt
Sabrina Karschau von der Studien-und Berufswahlorientierung der Gesamtschule Bismarck (l.), FHöV-Abteilungsleiter Norbert Wolf und Schulleiter Volker Franken (r.) unterzeichneten den erneuerten Kooperationsvertrag gemeinsam.

Kooperation
Einblick in die Ausbildung

Der Studienort Gelsenkirchen der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung des Landes Nordrhein-Westfalen (FHöV NRW) und die Evangelische Gesamtschule Gelsenkirchen-Bismarck haben ihre seit dem 1. März 2017 bestehende Kooperation erneuert. Norbert Wolf, Abteilungsleiter der FHöV Gelsenkirchen, unterzeichnete den Vertrag gemeinsam mit Schulleiter Volker Franken und Sabrina Karschau von der Studien-und Berufswahlorientierung der Gesamtschule Bismarck. Die Kooperation umfasst gemeinsame...

  • Gelsenkirchen
  • 06.08.19
Wirtschaft
Günter Schmidt und Sabine Terwort bei der Unterzeichnung des Kooperationsvertrages. Mit dabei waren: (v.l.) Wilhelm Volle (Abteilungsleiter Wirtschaftsgymnasium, Hansa BK), Gerd Nübel, (Konrektor, Hellweg RS), Torsten Göpfert (Schuldezernent, Kreis Unna), Irene Schomaker (Koordinatorin Berufliche Orientierung, Hellweg RS) .

Schulkooperation ausgeweitet
Berufskolleg bietet "Tag der Wirtschaft" in der Realschule an

Das Hansa Berufskolleg und die Hellweg Realschule wollen ihre Kooperation weiter ausbauen. Das wurde von Sabine Terwort, Schulleiterin der Hellweg-Realschule, und Günter Schmidt, Schulleiter des Hansa Berufskollegs, im Rahmen der Unterzeichnung eines neuen, erweiterten Kooperationsvertrages vereinbart. Der erste wurde im Jahr 2013 geschlossen. „Unsere Zusammenarbeit soll den Schülerinnen und Schülern der Realschule eine Brücke zur beruflichen Praxis bieten und die Entscheidung über den weiteren...

  • Unna
  • 10.03.19
Blaulicht
Im Beisein von Holger Kaiser (stehend links, Leiter der Werkfeuerwehr INEOS Phenol) und Peter Frank (stehend rechts, Feuerwehr Gladbeck) unterzeichneten Bürgermeister Ulrich Roland (vorne links) und INEOS Phenol-Geschäftsführer Benie Marotz (vorne rechts) offiziell die Vereinbarung zur Zusammenarbeit der Feuerwehren im Einsatzfall.

Kooperationsvertrag zwischen der Feuerwehr Gladbeck und der Werkfeuerwehr INEOS Phenol unterzeichnet
Im Ernstfall Hand in Hand

Zweckel. Jetzt ist sie auch schriftlich besiegelt: Bürgermeister Ulrich Roland und INEOS-Geschäftsführer Benie Marotz unterzeichneten jetzt die Vereinbarung über die Zusammenarbeit der Feuerwehr Gladbeck und der Werksfeuerwehr des Chemiewerkes INEOS Phenol im Einsatzfall. Durch die Vereinbarung wird geregelt, wann und in welchem Umfang die Feuerwehr Gladbeck bei Schadensfällen auf dem Werksgelände von INEOS Phenol zu beteiligen ist. Damit dient die Vereinbarung dem Schutz der Bürger in der...

  • Gladbeck
  • 21.02.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.