Heuballen in Flammen - Großeinsatz der Feuerwehr

Anzeige
(Foto: Feuerwehr)
Velbert: Donnenberger Straße | Zu brennenden Heuballen in Neviges wurden die hauptamtliche Wache und ein freiwilliger Löschzug aus Neviges am heutigen Dienstagmorgen, gegen 4.32 Uhr, gerufen, wie die Feuerwehr mitteilt. Als kurz darauf die ersten Einsatzräfte eintrafen, brannten drei ursprünglich in Folie eingewickelte Ballen an einer auf einem Feld befindlichen Heumiete mit über 150 Rundballen.

Zwei Trupps unter Atemschutz zogen die gepressten Heuballen mit Dunggabeln auseinander und löschten diese anschließend mit einem C-Rohr ab. Währenddessen wurde das auseinandergezogene Futtermittel mit einer Wärmebildkamera auf Glutnester kontrolliert. Nach einer Stunde war das Feuer gelöscht, so dass die Kräfte ihren Einsatz um 5.40 Uhr beenden konnten.

Nur dem Zufall ist es zu verdanken, daß sich das Feuer nicht auf die anderen Ballen ausgebreitet hatte. Bedingt durch die kalte Witterung war früh am Morgen der Winterdienst auf der Donnenberger Straße unterwegs; der Fahrer des Streuwagens hatte das Feuer bemerkt und sofort die Feuerwehr alarmiert.

Nach übereinstimmender Bewertung von Polizei und Feuerwehr ist von vorsätzlicher Brandlegung auszugehen, die Polizei hat entsprechende Ermittlungen aufgenommen. Bisher liegen keinerlei Hinweise auf den oder die Täter vor. Sachdienliche Hinweise nimmt jederzeit die Polizei in Velbert, Tel. 02051/9466110 entgegen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.