Geistliches Chorkonzert des MGV Sängerkreis Wülfrath

Anzeige
Wülfrath: Kath. Kirche St. Joseph |

Der MGV Sängerkreis Wülfrath mit
seinen Solisten verzauberte sein Publikum


Das nach vielen Jahren Pause der Sängerkreis wieder ein geistliches Chorkonzerte durchführte überraschte scheinbar viele Wülfrather, so dass
nur knapp 180 Besucher den Weg in die kath. Kirche St. Joseph fanden.

Es sei schon vorab gesagt, wer dieses Konzert nicht besuchte,
hat etwas verpasst.

Der Sängerkreis bot eines seiner besten Konzerte, so die einheitliche
Meinung von Sängern und Besuchern.

Der Chor unter der Leitung von Lothar Welzel und dem Chormitglied Cristian Ziegler am Klavier begeisterte durch eine anspruchvolle aber auch lockerer Vielfalt an Liedliteratur von der Klassik bis zum Gospel.

Herrlich gelang

dem Chor gleich zu Beginn mit dem gewaltigen
"Groß ist Jehova der Herr" von Lachner eine Einstimmung auf das bevorstehende Konzert.

Im folgendem "Carmen verspertinum" von Giesen zeigte sich der Sängerkreis voller Inbrunst und Hingabe um dann später zur achtstimmigen "Hymne" von Schubert überging.
Hier vereinten sich Chor und seinen Solisten in Erhabenheit und füllten das Gotteshaus in einem feierlichen Glanz.

Die fünf Solisten des Chores, hier sei genannt, Stephan Springenberg,
Willi Springenberg, Andreas Springenberg, Jürgen Wieschmann und
Tobias Holitschke trugen mit Ihren Stimmen zu einer Bereicherung
des Konzertes bei.

Als ein Glücksgriff

erwies sich auch der Gast des Konzertes.

Boshana Milkov (Mezzosopran) fand sich mit ihrer warmherzigen Stimme perfekt in die Stimmung des Chores ein.

Herrlich glänzend ihr Auftritt bei den "Biblischen Lieder" von Dvorak und
dem gemeinsamen Auftritt mit den Sängerkreis in Rossinis "Agnus Dei" hier
gelang hervorragend der Sprung vom Klavier zum Dirigentenpult von
Chormitglied Cristian Ziegler.

In der Folge des Konzertes bot der Chor dem Publikum mit Kyrie, Salmo 150 ,
Laudate omnes gentes und Praise ein abwechslungsreiches Programm.

Herrlich erklang danach, dass von den fünf Chorsolisten vorgetragene und inbrünstige "Panis Angelicus" von Franck.

Mit dem "Die Himmel rühmen" von Ludwig van Beethoven erschallte nochmals der Chor in seiner gesamten gewaltigen Bannbreite als Männerchor.

Mit dem Auftritt der Gebrüder Springenberg holten sie mit
"Deine Güte, Herr" und "Herr, höre mein Gebet" vorgetragen mit
einem wunderbaren Pianissimo das Publikum wieder zurück.

Zum Konzertende folgten mit Spirituals und Gospels wie "Sit down, Lord"
"Walk in Jerusalem" und "Go down Moses" vom Sängerkreis sowie
"Deep River" und "Nobody, Knows" von Boshana Milkov ein gelungener
Abschluss des Konzertes.

Erst nach drei Zugaben entließ das Publikum den Sängerkreis und Boshana Milkov in der Hoffnung nicht noch einmal so viele Jahre auf ein geistliches Konzert des Sängerkreises zu warten.

Der Sängerkreis erhofft sich dann ein ausverkauftes Haus.

Jürgen Ahrweiler
für den MGV Sängerkreis Wülfrath
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.