Bekenntnis zum Standort

Anzeige
Anne van Boxel (von links) von der Wirtschaftsförderung und Bürgermeister Dr. Jan Heinisch freuen sich über das neue Laserzentrum, das die Dermatologen Dr. Oliver Mainusch (hinten, Zweiter von links) und Dr. Christof Schulte (hinten, Dritter von links) im Heiligenhauser Rathauscenter eingerichtet haben.
Heiligenhaus wird zu einer Anlaufstelle für Haut-Patienten: Das neue Laserzentrum in der Praxis von Dr. Christof Schulte und Dr. Oliver Mainusch sucht kreisweit seinesgleichen. „Die Behandlungsmöglichkeiten, die wir hier mittels Laser bieten, sind im Kreis Mettmann einmalig“, weiß Dr. Schulte. Dafür haben die beiden Dermatologen eine „gute sechsstellige Summe“ investiert: Vier moderne Lasergeräte mit sieben Laserköpfen stehen für verschiedenste Behandlungen zur Verfügung. Ob Akne oder Besenreiser, Pigmentflecken oder Blutschwämmchen - es gibt viele unästhetische Erscheinungen, die die Patienten stören. Auch können Haare dauerhaft entfernt und Tätowierungen gelasert werden.
Auch wenn dies alles keine Kassenleistungen sind, erwarten die Mediziner guten Zulauf. „Wir haben ja nicht heute erst mit dem Lasern angefangen, das ist eine Entwicklung“, erklärt Dr. Schulte, der bereits Ende der 80er Jahre an der Uniklinik München mit Prototypen von Lasern gearbeitet hat. „Damals waren die Ergebnisse allerdings noch nicht optimal.“
2006 haben sich die beiden Hautärzte zu einer überörtlichen Gemeinschaftspraxis zusammengeschlossen, inzwischen ist der Hauptsitz der Praxis in Heiligenhaus, in Velbert bleibt eine Nebenstelle für die dortigen Patienten bestehen. „Wir haben uns bewusst entschieden für den Standort Heiligenhaus. Denn hier gibt es eine rasante strukturelle Entwicklung, da können andere Städte nicht mithalten“, sagt Dr. Mainusch und zauberte mit dieser Aussage ein Lächeln auf die Lippen des Heiligenhauser Bürgermeisters.
Unterstützt werden die beiden erfahrenen Dermatologen durch die Assistenzärztinnen Dr. Klara Benedek und Dr. Juliane Werger. Die brauchen sie dringend, denn pro Quartal behandelt die Praxis im Schnitt 5.500 Patienten. „Bei uns erhalten alle Patienten innerhalb einer Woche einen Termin“, versprechen die Mediziner, die angesichts des neuen Laserzentrums ins Schwärmen geraten. „Das hat hier fast Klinikcharakter“, freut sich Dr. Mainusch.
Natürlich sind auch alle Hauterkrankungen, die nicht mittels Laser therapiert werden, weiterhin Bestandteil der täglichen Arbeit.
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.