Heiligenhauser Weihnachtsmarkt am Wochenende

Anzeige
 

Der Heiligenhauser Weihnachtsmarkt findet von Donnerstag, 10. Dezember, bis Sonntag, 13. Dezember, auf dem Rathausplatz statt.

„Wie gewohnt nehmen wieder viele Heiligenhauser Vereine und Organisationen daran teil“, kündigt Veronika Kautz vom Kulturbüro an. „Allerdings stehen die Buden relativ weit auseinander, das liegt an den verschärften Auflagen nach der Love-Parade-Katastrophe“, so die Begründung.
Die Organisatoren machen das Beste draus: Die Leerräume werden mit Weihnachtsbäumen aufgefüllt, in denen Lichterketten hängen. „Alle Heiligenhauser Schulen, Kindergärten und die Mädchengruppe aus dem Club haben Weihnachtsschmuck gebastelt. Das kam bereits in den vergangenen Jahren gut an“, erinnert sich Veronika Kautz. „Die Kinder sind stolz, sie sagen, das ist unser Weihnachtsmarkt, da haben wir was für gemacht.“
Und für das Bühnenprogramm sind die Bürger auch wieder selber aktiv, junge und ältere Heiligenhauser treten auf. Das fängt mit den Schulchören an und geht bis zu den traditionsreichen Männergesangvereinen. Der Gospelchor Singing People tritt ebenso auf wie der Chor der Freien Evangelischen Gemeinde oder die Instrumentalisten des CVJM-Posaunenchores. „Wir achten darauf, dass der Weihnachtsmarkt ein bisschen besinnlich wird“, so die Kulturamtsmitarbeiterin. Das zeigt sich auch daran, dass neben Glühwein und anderen kulinarischen Spezialitäten viele Artikel rund um Weihnachten angeboten werden.
Eine weitere Besonderheit des Heiligenhauser Weihnachtsmarktes ist die beruhigte Zone im Innenhof des Rathaus-Centers. Stadtförster Hannes Johannsen lässt dort seit Jahren den Weihnachtswald wachsen. Zwischen den Bäumen stehen individuell geschnitzte Holzfiguren von Hannes Johannsen und seinem Neffen Pius Mühl, eine Feuerstelle lädt die Kinder zum Stockbrotbacken ein.
Bürgermeister Dr. Jan Heinisch eröffnet am 10. Dezember um 18 Uhr offiziell den Weihnachtsmarkt, schneidet anschließend den erzgebirgischen Christstollen an und verteilt ihn unter dem Publikum. „Das ist eine Tradition, die wir pflegen“, so Veronika Kautz. Sie und ihre Kollegen haben die süße Leckerei aus der Partnerstadt Zwönitz mitgebracht, in der die Heiligenhauser eine Woche zuvor mit einem Stand beim „Pyramide anschieben“ dabei waren.

Programm und
Öffnungszeiten:

 Donnerstag, 10. Dezember: 17 bis 22 Uhr
 Freitag, 11. Dezember: 16 bis 22 Uhr
 Samstag, 12. Dezember: 11 bis 22 Uhr
 Sonntag, 13. Dezember: 11 bis 20 Uhr

Bühnenprogramm am Donnerstag:
 18 Uhr: Offizielle Eröffnung durch Bürgermeister Dr. Jan Heinisch
 18.15 Uhr: Verteilen des Riesen-Stollens, musikalisch begleitet durch Bläser der Musikschule Heiligenhaus
 19 Uhr: Schulchor der Realschule Heiligenhaus
 20.30 Uhr: Cantamos

Bühnenprogramm am Freitag:
 16 Uhr: Evangelische Kindertagesstätte „Die Arche“
 16.30 Uhr: St. Suitbertus Grundschule
 17 Uhr: MGV Concordia 1899
 17.30 Uhr: Maulwurfklasse der Gerhard-Tersteegen Grundschule
 18.30 Uhr: Jugendgottesdienst
 19.15 Uhr: Singing People
 20.15 Uhr: Re-Cover – Die Geschichte der Weihnacht(ssongs)

Bühnenprogramm am Samstag:
 11.30 Uhr: Kleines Krippenspiel im Rathausinnenhof
 12.15 Uhr: Gesamtschule Heiligenhaus
 13 Uhr: Adolf-Clarenbach-Grundschule
 14 Uhr: Musikschüler von Laura Faoro spielen Weihnachtslieder
 15 Uhr: CVJM Posaunenchor
 16 Uhr: Frauenchor Musica 1976
 16.30 Uhr: Chöre der Grundschule Schulstraße
 17.30 Uhr: offene Bühne für Spontanbeiträge
 19 Uhr: Hey Joe
 19.30 Uhr: Kinderchor der Musikschule Heiligenhaus

Bühnenprogramm am Sonntag:
 15 Uhr: offenes Singen mit Hannes Johannsen und Peter Klaus
 16 Uhr: A cappella: Quadro Phonias + 1
 18 Uhr: Fricklesome Amsel in der Alten Kirche
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.