„Ich packe meinen Koffer...“

Anzeige
Das Koordinationstraining mit Bällen bereitete der Senioren-Aktiv-Gruppe des ASV Tönisheide viel Spaß und sorgte für einige Lacher. Foto: Atzwanger

Nun spielen wir eine Runde Kofferpacken“, erklärt Ilona Schwagenscheidt, Leiterin der Senioren-Aktiv-Gruppe des allgemeinen Sportvereins Tönisheide, in einer Trainingsstunde.

Und so ging es auch schon los: Neben einem Gürtel, Ingwersalat, einem Radio, Arbeitshandschuhen und Bonbons landete auch „das, was Ilona vergessen hat“ im Koffer. Vorraussetzung für einen Gegenstand war, dass dieser mit dem Anfangsbuchstaben des linken Nachbarn anfangen musste. „Was habe ich denn vergessen?“, fragte die Leiterin erstaunt. „Weiß ich nicht, aber es musste ja mit „i“ anfangen“, gab eine der Teilnehmerinnen verschmitzt zurück.
So drehte der Koffer seine Runde, bis er bei der Startperson angekommen war. Dort stellte sich dann die Frage: „Was habe ich denn eigentlich mitgenommen?“
Weiter ging es mit einer Städteauszählung: Jeder musste eine Stadt in Deutschland, die mit dem dritten Buchstaben des eigenen Namen beginnt, nennen und gleichzeitig die von den Vorgängern aufzählen können. Das fiel allen Senioren erstaunlich leicht.
Neben den Gedächtnisspielen waren auch Ballspiele als Training für die „Rechts-Links“-Koordination und Entspannungsübungen mit dem Igelball dran. Begleitet wurde die Stunde von Gelächter und vielen vorlauten Sprüchen der Senioren. Die Senioren-Aktiv-Gruppe trifft sich jeden Mittwoch von 15 bis 16.30 Uhr im Sportheim des ASV Tönisheide. Dreimal im Monat stehen Sport und Gedächtnisspiele auf dem Plan und einmal eine besondere Aktivität. Die Gruppe, die aus ca. 20 Teilnehmern besteht, war bereits beim WDR, in der Abtsküche, im Kino und am Baldeneysee. Die letzte Aktion war ein Tödelmarkt, bei dem alle Teile für einen Euro verkauft wurden, der Erlös ging an die Gruppe.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.