Neues Schließsystem sichert moderne Maschinen der GLW in Velbert

Anzeige
Feierliche Schlüsselübergabe vor der Gemeinschaftslehrwerkstatt an der Poststraße: Dr. Ulrich Irle (von links), erster Vorsitzender der GLW, Richard Rackl, Geschäftsführer der CES-Gruppe, der stellvertretende Bürgermeisters Emil Weise, der Ehrenvorsitzende der GLW Gerd Feldmann, Heinz Schemken sowie GLW-Geschäftsführer Volker Knipping.
Velbert: GLW | Ein neues mechanisches und elektronisches Schließsystem der CES-Gruppe sichert künftig die Immobilie der Gemeinschaftslehrwerkstatt an der Poststraße in Velbert. Nachdem in knapp 100 Türen neue Zylinder eingebaut worden sind, konnte Richard Rackl, Geschäftsführer der CES-Gruppe, nun einen symbolischen Schlüssel an Dr. Ulrich Irle, erster Vorsitzender der GLW, übergeben.

Auch das bisherige Schließsystem in dem Gebäude war von der CES-Gruppe. Einbaut worden war es im Jahr 1953. "Das spricht für die gute Qualität der Produkte aus unserer Stadt der Schlösser und Beschläge", so Ex-Bürgermeister Heinz Schemken. Natürlich habe es mal Erweiterungen oder einen Austausch gegeben, ansonsten sei es aber über 60 Jahre alt. Dennoch: "Das alte System genügte nun einfach nicht mehr den heutigen Sicherheitsanforderungen", erläuterte Rackl. Daher habe der ortsansässige Hersteller von Schließzylindern und Zutrittslösungen das Gebäude mit einem neuen Schließsystem ausgestattet. Und einen Teil der Kosten dafür habe das Unternehmen auch übernommen. Wie viel genau, wollte der Geschäftsführer nicht verraten, nur so viel: "Es handelt sich um eine fünfstellige Summe."

Innerhalb von nur drei Tagen wurden die alten durch die neuen Zylinder ausgetauscht. Im Beisein von Heinz Schemken, dem ersten stellvertretenden Bürgermeister Emil Weise und dem Ehrenvorsitzenden der GLW Gerd Feldmann informierte Richard Rackl Dr. Ulrich Irle und GLW-Geschäftsführer Volker Knipping nochmals über die Vorteile des neuen Systems. "Falls einer der Zutritts-Transponder einmal verloren gehen sollte, kann er gesperrt werden. Es muss also nicht gleich die gesamte Anlage ausgetauscht werden."
Die Gemeinschaftslehrwerkstatt zu unterstützen, sei dem ortsansässigen Unternehmen auch ein besonderes Anliegen. „Wir schätzen die hervorragende Ausbildungsarbeit der GLW“, erläutert Rackl. „Hier erhalten unsere technisch-gewerblichen Auszubildenden eine solide Grundausbildung bevor sie ab dem zweiten Lehrjahr in unserem Unternehmen weiter ausgebildet werden.“ Das Motto der GLW laute nicht umsonst „Wir bilden Zukunft“, steigende Qualitätsansprüche seien eben nur mit gut ausgebildeten Fachkräften zu befriedigen.

"Für die Spende dieses für uns sehr wichtige Schließsystems möchten wir unseren besonderen Dank aussprechen“, so Dr. Ulrich Irle und Volker Knipping. Wenn man bedenkt, dass die zuletzt angeschaffte Fräsmaschine alleine schon 400.000 Euro Wert ist, sei klar, wie wichtig ihnen die Gebäudesicherung sein muss. "Für die Zukunft erinnert nun auch eine eigens angefertigte Stiftertafel am Eingang der GLW an das Engagement von CES", informiert Dr. Ulrich Irle.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.