Für Wendehälse und sonstige Fähnchenschwenker

Anzeige
Hallo Herr Bolz, hallo Herr Werner.
Gott sei Dank, die Wahlen sind vorbei.
Ein Schelm, wer Böses dabei denkt, dass kurz nach den Kommunalwahlen die Bebauung des Gebietes Wilhelmshöhe in Langenberg plötzlich akut wird. Den beiden großen Parteien, denen jetzt so plötzlich die Sanierung des desolaten Velberter Haushalts nur mit Hilfe des Verkaufs des Baugrundstückes Wilhelmshöhe möglich erscheint und dadurch anstehende Probleme vorsichtshalber übersehen werden, marschieren auf einmal seltsamer Weise in eine Richtung. Die SPD die vorher einer Bebauung vehement widersprochen hat, stimmt jetzt sogar mit der CDU der großen Lösung bei der Bebauung zu.
Was kann man den großen Parteien überhaupt noch Glauben? Nach dem Motto, „was kümmert mich mein Geschwätz von gestern”, werden die Aussagen an die Bevölkerung je nach Stimmungslage so oder so geändert und die Betrogenen sind die, die sich auf alte Aussagen der Parteispitzen verlassen haben.
Prima und herzlichen Dank dafür!

Mit freundlichen Grüßen,
Dirk aus dem Siepen
Edgar Küppersbusch
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
29
August-Friedrich Tonscheid aus Velbert-Neviges | 03.12.2014 | 17:02  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.