Endspiele der Jugend-Kreismeisterschaften für alle Altersklassen finden am Donnerstag im NBV statt - Netzballer spielen in fünf Finalen um Platz eins

Anzeige
Nach einem hart umkämpften Sieg gegen seinen Vereinskollegen Philipp Flothmann, trifft Moritz Ahl nun auf Alexander Loepke vom TV Grün Weiss Heiligenhaus.
Velbert, 15. Mai 2013. „Jetzt muss nur noch der Wettergott mitspielen“, hofft NBV-Jugendwartin und Mitorganisatorin der Jugend-Kreismeisterschaften Christine Manz. Sie freut sich bereits auf den Finaltag im Netzballverein am Kostenberg, an dem sämtliche Endspiele der Altersklassen U10 bis U16 der diesjährigen Kreismeisterschaften stattfinden. In den letzten Tagen hat der NBV bereits die Konkurrenz der Jungen U16 ausgerichtet, nun treffen die Endspielteilnehmer um die Plätze eins und zwei und drei und vier alle zusammen.
In den Halbfinalspielen der Jungen U16 kam es bereits am Dienstag zu den äußerst spannenden Matches zwischen Fyn Franke aus dem Netzballverein gegen Alexander Loepke vom TV Grün Weiss Heiligenhaus. Loepke siegte hier nach einem langen und hart umkämpften Spiel mit 6:2, 3:6 und 7:6. Ähnlich knapp verlief das Spiel zwischen Moritz Ahl gegen Philipp Flothmann, beide vom Netzballverein. Ahl, der letztes Jahr die U 14 Konkurrenz für sich entscheiden konnte, hatte am Ende mit 6:4, 4:6 und 7:6 die Nase vorn. Im Finale am Donnerstag treffen nun Moritz Ahl und Alexander Loepke aufeinander. Fyn Franke spielt gegen Philipp Flothmann um Platz drei.
Zu einem reinen NBV-Finale kommt es bei den Mädchen U 16. Hier haben sich Chiara Drüke und Piera Probst bis ins Finale gekämpft und spielen nun um die Plätze eins und zwei.
In der Mädchen Konkurrenz U 12 trifft die Vorjahres-Gewinnerin der U 10 Altersklasse, Rania Mechball, auf Jana Laschet von Blau Weiß Wülfrath.
Bei den Jungen der U 12 Altersklasse steht mit Tim Flothmann ebenfalls ein NBV-Spieler im Finale. Sein Gegner wird noch am Mittwoch ermittelt.
In der jüngsten Konkurrenz, der U 10, hat es bei den Mädchen Eva Calenberg vom Netzballverein geschafft, das Finale zu erreichen.
Christine Manz ist stolz auf „ihre“ NBV-Jugend: „Fünf Finalteilnahmen und ein kleines Finale um Platz drei ist wirklich eine tolle Ausbeute für unseren Verein.“
Die Endspiele um Platz drei und vier beginnen am Donnerstag um 16 Uhr. Danach geht es weiter mit den Finalen um die Plätze eins und zwei. Im Anschluss findet dann die Siegerehrung statt. Die jeweils beiden Erstplatzierten qualifizieren sich direkt für die Teilnahme an den Bergischen Meisterschaften. Zuschauer sind herzlich willkommen.

Wann: Donnerstag, 16. Mai, ab 16 Uhr, Siegerehrung ca. 20 Uhr
Wo: Netzballverein e.V. 1898 Velbert, Am Kostenberg 57, 42549 Velbert
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.