Landesfußballturnier der Lebenshilfe für Schüler in Velbert

Anzeige
Velbert: Sporthalle Berufsschulzentrum | Jährlich wird das Landesfußballturnier der Lebenshilfe für Schüler ausgerichtet. In drei Runden kämpfen die Schüler (Jahrgang 1999 und jünger) um den Titel: Es gibt eine Vorrunde, eine Zwischenrunde und eine Endrunde. Im Februar diesen Jahres hat sich die Förderschule am Thekbusch mit dem ersten Platz für die Zwischenrunde qualifiziert. Dieser Erfolg ist Grund genug, um die zweite Runde in der eigenen Stadt auszurichten.

Neben den Velberter Schülern, zeigten daher die Jungen und Mädchen fünf weiterer Mannschaften, die angereist kamen, nun ihr Können beim Turnier in der Sporthalle des Berufskollegs an der Langenberger Straße. Jeweils zweimal fünf Minuten ging es pro Spiel aufs Feld. Fünf Feldspieler und ein Torwart pro Mannschaft traten dabei an.

Die Motivation war groß, schließlich ging es darum, den Einzug in die Endrunde zu schaffen. Nur der Erstplatzierte kommt weiter. Und das ist die Bönninghardt-Schule aus Alpen. Die Velberter verpassten die Qualifikation nur knapp, sie landeten auf dem zweiten Platz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.