NBV-Jugend räumt bei den Bezirksmeisterschaften ab - Zwei Titel, ein Vizemeister-Titel und ein dritter Platz gehen an die Netzballer

Anzeige
Der turniererfahrene Netzballer Tom Tillger gewann das Finale der U 16 Bezirksmeisterschaft deutlich mit 6:1 und 6:0.
Velbert: Netzballverein Velbert | Velbert, 11. Juli 2016. Eine erfolgreiche Bezirksmeisterschaft haben die Jugendlichen des Netzballvereins in Wuppertal beim Barmer TC, Grün Weiß Elberfeld und beim Unterbarmer TC absolviert. In der Konkurrenz der U 16 Jungen konnte sich der Netzballer Tom Tillger haushoch gegen seine Gegner durchsetzen. Und auch bei den Jüngsten, den U 10 Mädchen wusste sich die Velberterin Johanna Mölders zu behaupten und sich den Titel zu sichern. Teilnehmen durften bei der Bezirksmeisterschaft nur die jeweiligen die Kreis- und Vizekreismeister der Bezirke.

Tom Tillger wurde in der U 16 Konkurrenz an Position eins gesetzt und wurde seiner Favoritenrolle voll gerecht: Nach einem kampflosen Sieg in der ersten Runde gegen Jannis Ackermann, setzte sich der NBVer im Viertelfinale deutlich mit 6:2 und 6:0 gegen Moritz Rieder durch. Im Halbfinale stand Tom Tillger dann seinem Vereinskollegen Nathanael Wehner, gegenüber, den er 6:1 und 6:2 besiegte. Auch der an Nummer zwei gesetzte Nils Gitschel bereitete dem Netzballer keinerlei Probleme: Haushoch gewann er das das Endspiel mit 6:1 und 6:0 und holte sich den Bezirksmeistertitel.

Der Netzballer Nathanael Wehner konnte sich nach seiner Halbfinalniederlage gegen Tom Tillger noch einen dritten Platz im kleinen Finale gegen Julius Alexandroff mit 6:2, 6:2 sichern.

Bei den U 10 Mädchen gewann die Netzballerin Johanna Mölders nach einem Freilos überlegen gegen Simay Bozat mit 6:1 und 6:1. Im Finale setzte sich die Netzballerin dann gegen die an Nummer eins gesetzte Antonia Fritsche mit 6:2 und 6:1 zum Titelgewinn durch.

In der U 14 Konkurrenz trat der NBV gleich mit drei Mädchen an: Die an Zwei gesetzte Rania Mechbal, Vize-Kreismeisterin Sunny Ihlo und Ana Sovijl. Bis ins Finale kämpfte sich die 14-jährige Ana Sovijl durch. Sie hatte zuvor Charlotte Haltenhof mit 6:0 und 6:0 besiegt und dann sogar die an Nummer eins gesetzte Sophia Gneuß. In einem hart umkämpften Match verlor Ana Sovijl den ersten Durchgang mit 2:6, entschied aber den zweiten Satz im Tie Break mit 7:6 für sich. Im Match Tie Break behielt die NBVerin die Nerven und konnte mit einem 10:7-Sieg ins Finale einziehen.

Hier unterlag sie dann der zwar ungesetzten, aber sehr starken Lena Mertens mit 3:6 und 3:6, sicherte sich aber den Vizemeister-Titel. Auch Rania Mechbal hatte zuvor gegen Lena Mertens mit 4:6 und 2:6 verloren.

Die Bezirksmeister Tom Tillger und Johanna Mölders haben sich mit ihrem ersten Platz für die nächsthöhere Spielebene, die Verbandsmeisterschaften, qualifiziert.
Die beiden NBV-Jugendwarte Ingo Temmink und Olaf Mölders sind mit dem Abschneiden der Netzball-Jugend sehr zufrieden: „In diesem starken Umfeld zwei Titel, einen Vize-Titel und einen dritten Platz abzuräumen, ist eine tolle Leistung“, freuen sie sich. „Die Fortschritte auf diesem hohen Niveau bestätigen auch immer wieder unser professionelles Trainer-Team um unseren Chef-Trainer Mark Joachim, der unsere Jugendlichen optimal fördert“, so das Jugendwart-Duo.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.