Seit 100 Jahren wird hier gekickt

Anzeige
Das 100-jährige Jubiläum des SV Union Velbert wurde mit einem Festabend gebührend gefeiert. Entertainer Sascha Klaar versammelte die Damen des Vereins um sein Klavier, um mit ihnen zusammen abzurocken. (Foto: Ulrich Bangert)
Velbert: Forum Niederberg | Im Jahr 2011 wurde die SV Union Velbert gegründet – nun wurde das 100-jährige Jubiläum groß gefeiert. Der kleine Phillip aus der D-Jugend hatte damit so seine Probleme: „Das sind doch erst zwei Jahre“, rechnete er nach.
„Pass mal auf: Als deine Mutter geheiratet hat, wechselte sie nur ihren Namen, aber sie wurde nicht wieder geboren“, umschrieb Vorsitzender Wolfgang Dielschneider die Tatsache, dass einer der Vorgängervereine, nämlich der FC Tönisheide, im Jahr 1913 gegründet wurde.

Dank an alle Sportkameraden

Der erste Unions-Boss dankte allen Sportkameraden, welche die Vorgängervereine TuS 04 Tönisheide, Rasensport Tönisheide, FC Tönisheide und TuS Neviges über Jahrzehnte hinweg gut geführt hatten. „Wäre das nicht der Fall gewesen, gäbe es heute kein Jubiläum zu feiern.“ In seiner Ansprache beim morgendlichen Empfang erinnerte er an die schweren Zeiten mit zwei Weltkriegen, die überstanden werden mussten. „Seit über 70 Jahren haben wir nun Frieden in unserem Land und wir können uns so etwas nicht mehr vorstellen. Ein Verdienst auch der internationalen Politik“, lobte Dielschneider, der besonders die dienstältesten Mitglieder begrüßte: Der eine ist Hans-Gerd Stockter, der 1946 in den damaligen FC Tönisheide eintrat und mittlerweile seit 67 Jahren ununterbrochen Mitglied ist. Der andere ist Herbert Lurz, Gründungsmitglied des im Oktober 1945 entstandenen TuS Neviges, also seit 68 Jahren Mitglied.
Nach der Fusion ist der SV Union Velbert ein Verein mit etwas über 1.000 Mitgliedern, davon sind etwa 80 Prozent aktive Sportler. Fast die Hälfte sind Kinder und Jugendliche, sie treiben Sport in 21 Fußball-Jugendmannschaften, in der Tischtennisjugend und in Kindergruppen zwischen zwei und zehn Jahren.
Der Vorsitzender dankte für die breite Unterstützung nach der Fusion seitens der Verwaltung und der Politik, ebenso den Sponsoren, ohne die ein Verein wie dieser nicht leben könnte. „Wir sind ein Verein, der gewisse Ansprüche hat, wie zum Beispiel im Tischtennis, wo in der zweiten Bundesliga gespielt wird, oder im Fußball mit Landesliga und den Leistungsklassen im Jugendbereich.“
Mit einem Festabend im Forum Niederberg wurde das runde Jubiläum bis tief in die Nacht gefeiert: Der Entertainer Sascha Klaar lieferte eine unterhaltsame Show, bei der die große Unions-Familie mitmachen durfte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.