Netzballer starten mit unerwartetem Sieg und einer unglücklichen Niederlage in die Saison 2016

Anzeige
Die neue NBV-Nummer eins Juan Lizariturry gewann sein Debut haushoch mit 6:1 und 6:1.
Velbert: Netzballverein Velbert | Velbert, 03. Mai 2016. Zum Auftakt der Medenspielsaison in der ersten Verbandliga mussten die ersten Mannschaften des Netzballvereins zu Auswärtsspielen antreten.

Die NBV-Herren gewannen, noch nicht in Bestbesetzung antretend, mit 5:4 beim TC Lintorf. Mit großer Spannung wurde der erste Auftritt der neuen Herren-Nr. eins Juan Lizarittury erwartet. Der aus San Sebastian stammende 25jährige Spanier hatte in den letzten Jahren schon einige ATP-Punkte sammeln können und wurde als Verstärkung für den NBV erhofft. In einem spektakulären Match im kalten Nieselregen von Ratingen konnte er den Erwartungen voll entsprechen und besiegte den Lintorfer Konkurrenten deutlich mit 6:1 6:1.

Dies war dann schon der vierte Einzelpunkt für den NBV, denn der 17jährige Fyn Franke konnte in seinem ersten offiziellen Match für die ersten Herren gleich einen Sieg mit 6:1 6:2 verbuchen. Ebenso siegte Mark Joachim im Champions Tiebreak 6:7 6:0 10:7 und Fabian Nickel mit 4:6 6:1 10:2.
Der zum Sieg entscheidende Doppelpunkt gelang dann Mark Joachim mit Oliver Bodenröder mit 6:2 6:1. Dieser Sieg war unerwartet, da die weiteren Topspieler wie David Sanchez und Alex Calatrava erst am nächsten Wochenende zum Heimspiel gegen den TC Rheinstadion erwartet werden.

Unglücklich verloren hingegen haben die ersten NBV-Damen ihr Auswärtsspiel bei BW Krefeld. Debbie Gach mit 6:1 6:0 und Emmy Erven mit 6:2 6:1 konnten an Position 3 und 4 ihre Matches souverän gewinnen. Lauren Wagenaar unterlag nur knapp mit 6:4 2:6 und 7:10 an Position Zwei.

Die neue NBV-Damen-Nr. eins Bernice an de Velde kam durch die schlechten Wetter- und Platzbedingungen nicht zu ihrem druckvollen Spiel und musste gegen ihre niederländische Landsfrau eine hart umkämpfte 4:6 3:6 Niederlage hinnehmen. Anschließend konnten durch zwei Siege bei den Doppeln durch van de Velde/ Wagenaar mit 6:3 6:1 und Gach/ Erven 6:2 6:1 das Ergebnis noch auf 4:5 verbessert werden, aber zum Sieg reichte es nicht mehr für die Netzballerinnen.

Am kommenden Wochenende treten die Damen dann wieder mit der gleichen Besetzung gegen den Rochusclub Düsseldorf an. Die Spielerin und Sportwartin Adriane Spielvogel ist optimistisch: „Uns sind die meisten Düsseldorfer Spielerinnen gut bekannt und wir erhoffen uns, bei eigener Topleistung, hier vor heimischer Kulisse am Kostenberg, den ersten Saisonsieg!“

Es ist aufgrund der zu erwartenden namhaften Spieler ein super Spieltag am kommenden Samstag ab 14 Uhr auf der Tennisanlage des Netzballvereins zu erwarten!

Weitere Ergebnisse des NBV:

1.Herren 40, 2.VL gegen RW Dinslaken 1:8

Damen 55, BL gegen SV Hilden-Nord 4:5

2.Herren, BL gegen Solinger TC 1:8

3.Herren 40, BKB gegen Nächstebrecker TV 3:6

3.Herren, BKC gegen ESV Wuppertal West 4:5
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.