SkF Datteln bietet unterschiedliche Hilfeleistungen für Familien an

Anzeige
Karin Müller und Kirsten Esser vom SkF tobten mit den Kindern und unterhielten sich angeregt mit den Erwachsenen. Foto: Pospiech
„Familie schaffen wir nur gemeinsam“ lautete das Jahresthema des SkF Familienpicknicks in Datteln. Um allen Regengüssen vorzubeugen, wurde das gesellige Picknick kurzfristig vom Tigg ins Amandushaus verlegt.

Zur Freude des engagierten SkF-Teams herrschte hier schon bald richtiger Hochbetrieb. Familien mit Kindern, Großeltern, Nachbarn und Dattelner mit Migrationshintergrund setzten sich zum gemütlichen Kaffeeklatsch zusammen und kamen schnell und ungezwungen ins Gespräch.

Pfarrer Martin Limberg, geistlicher Begleiter der Idee, saß zeitweise gemeinsam an einem Tisch mit Dattelnerinnen, die aus Persien, der Türkei und dem Kosovo stammten. Alle Besucher freuten sich daran, sich mit Dattelner Familien auszutauschen, andere Menschen kennen zu lernen und neue Bekanntschaften zu schließen. Dazwischen ertönte das fröhliche Gelächter der Kinder, die sich im Bällebad, an Spielgeräten und Malaktionen austobten.

SkF-Geschäftsführerin Karin Müller betonte: „Für 80 Prozent der Bürger hat die Familie eine zentrale Bedeutung. Familie bedeutet Verantwortung zu übernehmen, für Kindererziehung, die Pflege älterer Angehöriger oder die Betreuung eines Menschen mit Behinderung. Oftmals ist eine Familie allein überfordert und wünscht sich Hilfe.

Daher bietet der Soziadienst Katholischer Frauen unterschiedliche Hilfeleistungen an und sucht Menschen, die diese unterschiedlichen Aufgaben ehrenamtlich unterstützen möchten. Weitere Informationen: Tel. 02363/910090. Pos
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.