Gegen die Forensik

Anzeige
Nun ist es passiert,der erste Patient der Forensik in Wanne konnte unbeaufsichtigt durch unsere Stadt laufen.Bürgerinnen und Bürger werden mit der Floskel beschwichtigt"keine Gefahr für die Bevölkerung",es war "nur" ein Räuber. Und was wäre gewesen handelte es sich hier um einen Sexualstraftäter?

Die Parteien haben versagt

SPD, CDU,Grüne und Linke haben dem Bau der Forensik zugestimmt.
Sie haben sich über die Bevölkerung hinweggesetzt und spielen jetzt die Erschütterten die das alles so nicht gewollt haben.
Es wurde sogar ein Forensikbeirat gewählt der sich um die Sorgen der Bevölkerung kümmern sollte.
Mir und meiner Partei wurde der Zugang zu diesem Beirat verwehrt,
wir haben wohl zu unbequehme Fragen gestellt. Noch im letzten Kommunalwahlkampf habe ich als Einziger gegen die Forensik gekämpft.
Ich fordere,
die Leitung der Klinik dazu auf, darauf zu achten dass ein solcher Fall nicht mehr eintreten kann.Z.B. nur noch zwei Begleiter pro Patient. Von den Parteien im Forensikbeirat verlange ich nichts,denn das können die am Besten.
0
2 Kommentare
79
Ulrich Dengler aus Wanne-Eickel | 24.04.2013 | 23:58  
24.929
Helmut Zabel aus Herne | 28.04.2013 | 10:19  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.