U11 der BG Duisburg-West kehrt mit einem klaren Sieg aus Herne zurück

Anzeige
Herne: Realschule Burgstraße | Die U11 der BG konnte erneut einen hohen Sieg einfahren; gegen letztendlich chancenlose Mädels der Ruhrpott Baskets Herne stand es am Ende 95:32.

Schon nach 5 Spielminuten (12:1 für die BG) zeigte sich, in welche Richtung das Spiel gehen würde. Die Mädels zeigten weiter großen Einsatz und wurden nach dem ersten Viertel mit einer klaren Führung (20:5) belohnt.

Das 2. Viertel verlief ähnlich. Immer wieder haben die BG-Mädels nach Ballgewinnen schnelle Fast Breaks erfolgreich abschließen können. Ganz stark war der 18:0-Run zwischen der 16. und 20. Spielminute.

Im dritten Viertel wurde dann zum ersten Mal das in der letzten Woche im Training geübte "Micky Mouse" gespielt und auch mit einem erfolgreichen Korbleger abgeschlossen. Schön das es auch im Spiel einige Male funktioniert hat. Ein weiterer 13:0-Lauf brachte uns eine 70:19-Führung in der 29. Spielminute. Dabei konnten alle Spielerinnen sowohl spielerisch als auch kämpferisch dazu ihren Beitrag dazu leisten. Schade das Luisa bei einem freien Wurf ihre ersten Punkte für das Team knapp verpasste. Aber das wird ihr sicher demnächst auch gelingen.

Das Ziel vor dem Schlussviertel war es wie im letzten Spiel die 100 Punkte zu schaffen. Angetrieben von Jette nach guten Rebounds, von Luca Marie und Anna konnte Marie immer wieder erfolgreich abschließen. Toll anzusehen war, wie das gesamte Team auch gegen Ende des Spiels Vollgas gegeben hat. 95 Punkte in der 39. Minute waren der verdiente Lohn. In der letzten Minute ging leider kein Korbleger mehr rein. Dennoch war es ein hervorragendes Spiel der jungen Duisburgerinnen. das nun mit dem 3. Tabellenplatz belohnt wird. Das auch diesmal wieder acht der neun Spielerinnen punkten konnten zeigte eine Ausgeglichenheit im Kader.

Das nächste Spiel findet in zwei Wochen in Wulfen statt, wo die BGlerinnen sich mit einem Sieg in der Spitzengruppe der U11-Regionalliga festsetzen wollen.

Viertelergebnisse:
1. Viertel: 20:5; 2. Viertel: 27:6; 3. Viertel: 27:8; 4. Viertel: 21:21

Es spielten: Jette Stachowicz (18), Emilie Söhnitz (9), Luisa Gülicher (0), Melda Öz (16), Sophie Pondelak (4), Marie Krammer (30), Nora Blotenberg (4), Luca Marie Terschüren (6), Anna Mostersteg (8)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.