„Wesel liest“ wieder vom 11. bis 15. September - an 75 interessanten Orten!

Anzeige
Das Plakat zur Veranstaltungswoche mit der die Stadtbücherei für das Vorlesen, das Buch und das Selberlesen wirbt. Das Plakat zur Veranstaltungswoche mit der die Stadtbücherei für das Vorlesen, das Buch und das Selberlesen wirbt. (Foto: privat)
Wesel. Seit 2005 führt die Weseler Stadtbücherei jeweils im September gemeinsam mit mehreren lokalen Veranstaltern und Privatpersonen die Aktion „Wesel liest“ durch. Mit dieser Veranstaltungswoche wirbt die Stadtbücherei für das Vorlesen, das Buch und das Selberlesen.

Vom 11. bis 15. September heißt es in Wesel wieder „Literatur tanken“ an interessanten Orten. Mitarbeiter der Stadtbücherei haben mit Hilfe vieler anderer das diesjährige Programm mit insgesamt 75 Veranstaltungen geplant und organisiert. Insgesamt werden 93 VorleserInnen, davon zehn VorlesepatInnen der Stadtbücherei, acht Mitglieder des Stadtrates, fünf Autoren sowie viele Erzieherinnen an unterschiedlichen Orten in der Stadt vorlesen. Aber auch Großeltern, Eltern, Schüler, Mitglieder von Weseler Vereinen sowie Mitarbeiter des Einzelhandels, der Kreispolizeibehörde und der Stadtverwaltung stellen sich als Vorleser zur Verfügung.

Insgesamt ist es den Mitarbeitern der Stadtbücherei gelungen, für dieses Jahr 14 neue Veranstaltungspartner zu gewinnen, die ihre Räumlichkeiten und Mitarbeiter für ein „Literaturevent“ zur Verfügung stellen, und das Publikum in Verbindung mit den Vorlesenden anziehen sollen. Darunter beispielsweise das Arbeitsgericht, das Restaurant zum Yachthafen oder eine Zahnarztpraxis.

Auch in diesem Jahr beteiligen sich fast alle Weseler Kindergärten und –tagesstätten sowie acht Schulen und zwei Vereine an der „Werbeaktion für das Buch“. Der Weseler Einzelhandel ist unter anderem mit einer Brauerei, einem Café, einem Autohaus und einem Kaufhaus vertreten. Auch Seniorenheime stellen Räumlichkeiten zur Verfügung, insbesonders die Kirchengemeinde Sankt Nikolaus hat originelle Orte und Themen „im Angebot“.
Alle Veranstaltungen sind kostenlos, ein Großteil ist behindertengerecht zu erreichen. Ein übersichtlicher Flyer informiert über die einzelnen Termine, Lokalitäten und Bücher, die vorgelesen werden:

https://www.wesel.de/C125747B004D145A/html/A298B30...

Für die Veranstaltungen im Nachmittags- und Abendbereich werden in der Stadtbücherei Reservierungskarten bereitgehalten. „Ich empfehle jedem Interessierten, sich eine Reservierungskarte für den Wunschort zu besorgen. Wir schicken diese Karten auch gern zu.“, so Wolfgang F. Berg von der Stadtbücherei. Das (Sitz-)Platzangebot in den einzelnen Orten variiert zwischen 20 und 80. Den Organisatoren ist bewusst, dass es viele Vorlesetermine in einer Woche sind, und dass es auch zeitliche Überschneidungen gibt. „Wir haben aber immer darauf geachtet, dass nicht zwei Veranstaltungen zeitgleich in einem, sondern nach Möglichkeit in entgegengesetzten Stadtteilen stattfinden. Für jeden müsste daher eine Veranstaltung gut zu erreichen sein - auch wenn die Entscheidung nicht immer leicht fällt.“, sagt Büchereileiter Wolfgang F. Berg.

In den vergangenen Jahren haben insgesamt 28.526 Gäste Vorlesern gelauscht. 9.652 davon waren Erwachsene. Mehr Infos unter 0281/2032352.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.