Drei HADI-Läufer beim 3. BraveheartBattle im Ziel

Anzeige
Sie dürfen sich jetzt Sir nennen. Volker, Simon und Christopher
Münnerstadt: Braveheart | Christopher Kloß, Simon Schlebusch und Volker Dickmann von den HADIs waren bei einem der härtesten Rennen, dem BrevheartBattle im unterfränkischen Münnerstadt, mit am Start. Ein Extrem- und Fun-Lauf mit natürlichen und künstlichen Hindernissen im Stil des englischen „Tough Guy Run". Nur war das Rennen in diesem Jahr noch härter, noch extremer.

2.334 Läufer und 214 Läuferinnen bewältigten den härtesten Hindernislauf Deutschlands, und erreichten nach 26 km, 45 Hindernissen und 2.400 Höhenmetern das Ziel. Die Teilnehmer mussten unter anderem Abhänge überwinden, sich durch Gestrüpp schlagen und einen eiskalten Fluss überqueren. Zusätzlich erschweren künstliche Hindernisse zum Klettern, Kriechen, Hangeln, Balancieren und Überspringen den Weg. Es waren Teilnehmer aus halb Europa und sogar aus Mexico mit am Start.

Die Ergebnisse der HADIs:
Christopher Kloß, Platz 223 in 3:21:28 Stunden
Simon Schlebusch Platz 310 in 3:29:26 Stunden
Volker Dickmann Platz 1.108 in 4:22:55 Stunden
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.