HADIS UND FREUNDE FAHREN MIT EINER FANGRUPPE ZUM VENLOOP Wesel

Anzeige
Rudi Häuser, Iris Jeromin und Denise Lütsche-Ellwitz vor dem Start beim Venloop 2015
Venlo (Niederlande): Venloop | Die Tage werden länger und die Laufsaison startet durch. Auch wenn die HADIs
in diesem Jahr bereits insgesamt 1.303 Wettkampfkilometer zurücklegten, stellt die Reise am 20. März nach Venlo einen besonderen Start in die Wettkampfsaison dar.
Hier wird es sich für die ersten Sportler zeigen, ob die Trainingsreize im Winter richtig gesetzt wurden.
Mit insgesamt 41 Läufern und einer Fangruppen von 9 weiteren HADIs reisen sie zum stimmungsvollen Venloop an, bei dem insgesamt 20.000 Läufer erwartet werden. Die Stadt steht Kopf und es herrscht im Großraum von Venlo eine Straßenfeststimmung

Mit an Board sind aber nicht nur HADIs, sondern auch Lauffreunde.
Beispielsweie werden die Spitzenathletin Mareen Hufe und die
Traillaufspezialistin Anke Lehman für das hochkarätige IOS-Technik an den Start gehen und mit den HADIs reisen.
Mareen Hufe wird noch den Ironman in Neuseeland in den Knochen haben und bereits auf den Ironman in Brasilien blicken, weshalb sie keine Bestzeit anstreben wird. Alles konzentriert sich für die Profitriathletin auf die erneute Qualifikation für die Weltmeisterschaft auf Hawaii. Anke Lehmann nutz den Venloop zur Vorbereitung auf den Bonn Marathon am 10. April.
„Letztes Jahr konnte ich in Duisburg unter 1:30h laufen. Mal sehen, wie es sich auf holländischem Boden läuft.“. Diese Leistung über die 21,1 Kilometer würden ihr einen starken Platz in der Frauenkonkurrenz bescheren.
Die zwei Vereinsmeister der HADIs aus der Saison 2015, Andrea Pfister und Bernd Diekmann, schonen derweil noch ihre Kräfte. Diekmann gewann bereits im Januar den Marathon in Kevelaer und peilt in diesem Jahr gleich noch zwei Podestplätze bei der Rheinlandwertung und dem Dextro Energy Cup an. Dazu gehören der Marathon in Düsseldorf und drei weitere Halbmarathons in der Umgebung. In Düsseldorf will der Langstreckenspezialist am 24. April seine derzeitige Bestzeit von 2:49:04h unterbieten, womit er zu den schnellsten Marathonies am Niederrhein zählen wird. Andrea Pfister wird sich in Venlo verletzungsbedingt zur Fangruppen gesellen, um genesen zum späteren
Zeitpunkt in die Wettkampfsaison einzusteigen.

Die Lauffreunde HADI veranstalten diese Vereinsfahrt zum Venloop zum 3 Male. Alle Läufer profitieren dabei von der vorbildlichen Gruppendynamik der HADIs und haben sich bestimmt schon den Venloop 2017 in den Wettkampfkalender eingetragen.
Und auch die Rückfahrt wird mit Sicherheit wieder gesellig, wenn gemeinsam stolz und zufrieden auf alle 41 Zeiten angestoßen und auf einen tollen Tag zurückgeblickt wird.
2
1
1
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.