Weihnachtsfeier der Rentnergemeinschaft Büderich

Anzeige
Wesel: Gasthof van Gelder |

Nikolaus besuchte froh gestimmte Rentner

Auf einen gut gefüllten und festlich eingedeckten Saal van Gelder konnte Vorsitzender Friedel Dörken blicken, als er am vergangenen Dienstag eine vorweihnachtlich eingestimmte Rentnerschar mit ihren Frauen und weiteren Gastfrauen zur diesjährigen Weihnachtsfeier begrüßen konnte. Wie so häufig im Leben liegen Freud und Leid dicht beieinander. So bat er die Anwesenden, sich zunächst zu Ehren des kürzlich verstorbenen Mitgliedes Heinz Claaßen von den Plätzen zu erheben. Danach beglückwünschte er alle Geburtstagskinder, welche seit dem letzten Zusammenkommen ihren Ehrentag feiern durften. Stellvertretend sei der 94. Geburtstag des ältesten Mitglieder Theo Vohwinkel erwähnt.

So viele Worte machten hungrig und so ließ keiner sich lange bitten, der Einladung zu einem Besuch am gut gefüllten Kuchenbüffet nachzukommen, war doch die Vorfreude auf all die von den Frauen selbst gebackenen Leckereien groß. Derart gut gestärkt erklangen dann aus aller Munde erste vorweihnachtliche Lieder.

Dankbares Gehör fanden dann besinnliche Reime zur Vorweihnachtszeit, die danach von Annette Wäckers vorgetragen wurde. Ein leichtes Schmunzeln erweckten ihre Worte auf den Gesichtern ihrer Zuhörern, als sie Gedanken vortrug, wie es den dem Jesuskind ergehen würde, wenn es in der heutigen hektischen Zeit geboren würde, mit Pampas statt Windeln und mit per Flugzeug anreisenden Heiligen Dreikönigen, die von einer großen Journalistenschar begleitet würden.

Danach wusste Traute Papenheim alle Zuhörer zu erfreuen, als sie davon berichtete, was einem bei Stromausfall und überaus starken Schneefall in den vorweihnachtlichen Tagen so alles passieren kann.

Schon mit Spannung erwartet besuchte dann der Nikolaus in Gestalt unseres Mitgliedes Heribert Hofacker die froh gestimmte Runde. Angesicht der im vergangenen Jahr überdurchschnittlich hohe Anzahl von Trauerfällen innerhalb unserer Rentnerschar bat er alle Anwesenden, zunächst einmal inne zu halten und dieser verstorbenen Mitglieder zu gedenken. Natürlich berichtete er danach auch gerne aus seinem goldenen Buch über die ein und andere Anekdote des vergangenen Jahres und brachte seine Zuhörer zum Schmunzeln und die Festversammlung dankte es ihm mit altvertrauten weihnachtlichen Liedern.

Unter Leitung des Dirigenten Marco Rohde trat zum Abschluss der Veranstaltung der Quartett-Verein „Melodia“ Büderich auf. Gesänge zum Advent und zur Weihnachtszeit rundeten das Programm ab. Gemeinsam mit dem Chor sangen alle Anwesenden das Lied der Lieder „Stille Nacht, heilige Nacht“ und ließen damit das gelungene Fest ausklingen.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.