Raubüberfall: Mit Messern bedroht

Anzeige
Foto: Polizei

Zwei mit Messern bewaffnete Täter sind an einem Raubüberfall in Wickede beteiligt gewesen. Der überfallene Wickeder warf mit Stühlen. Hier der Polizeibericht:

Am Donnerstagabend gegen 23 Uhr war der Angestellte einer Wettannahmestelle auf der Bahnhofstraße zum Schichtende mit Aufräum- und Reinigungsarbeiten beschäftigt, als ein unbekannter Täter durch ein geöffnetes Fenster in die Räume einstieg und den Angestellten sowie zwei Zeugen mit einem Messer bedrohte.
Der Angestellte, ein 32-jähriger Mann aus Wickede, warf mit Stühlen nach dem Täter, dem es trotzdem gelang aus der Kasse Bargeld in unbekannter Höhe zu entwenden. Anschließend flüchtete der Täter wieder durch das Einstiegsfenster und verschwand in dem Gang zwischen einer Apotheke und einer Bäckerei.

Der Angestellte und ein Zeuge nahmen die Verfolgung auf. Aus Richtung eines Garagenhofes kam ein zweiter Täter mit einem Messer auf die Zeugen zu, so dass diese von einer weiteren Verfolgung absahen, und sich in die Wettannahmestelle
zurückzogen und die Polizei verständigten.
Gemeinsam mit benachbarten Behörden wird nach den flüchtigen Tätern gefahndet. Allerdings ohne Erfolg.


Täterbeschreibung


Diese konnten wie folgt beschrieben werden: Der Mann der das Geld erbeutete war ungefähr 180 bis 185 Zentimeter groß, Mitte 20 Jahre alt, trug eine dunkle Hose und war mit einer dunklen Sturmhaube oder Strickmütze mit Schlitz maskiert.
Der zweite Täter, der aus Richtung Garagenhof kam, konnte nicht näher beschrieben werden. Er war mit einer grauen Jogginghose und einem dunklen Oberteil bekleidet. Beide Täter hatten ein Messer in der Hand.

Die Kriminalpolizei in Werl sucht Zeugen, die Hinweise auf die Täter oder
deren weiteren Fluchtweg geben können. Telefon: 02922-91000.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.