bedroht

Beiträge zum Thema bedroht

Blaulicht
Die Kriminalpolizei sucht nach einem Raubversuch in Herne-Horsthausen am Sonntagmittag, 20. Juni, Zeugen. Ein Unbekannter hatte einen Mann bedroht und flüchtete unerkannt.

81-jähriger Herner bedroht: Sonntag, 20. Juni, gegen 12 Uhr im Waldstück (Pöppinghauser Straße, Nähe Schleusenweg)
Zeugen nach Raubversuch in Herne-Horsthausen gesucht

Die Kriminalpolizei sucht nach einem Raubversuch in Herne-Horsthausen am Sonntagmittag, 20. Juni, Zeugen. Ein Unbekannter hatte einen Mann bedroht und flüchtete unerkannt. Gegen 12 Uhr war ein 81-jähriger Herner in einem Waldstück an der Pöppinghauser Straße in der Nähe des Schleusenwegs unterwegs, als ihn ein unbekannter Mann ansprach und Bargeld sowie Wertsachen forderte. Der Kriminelle entfernte sich ohne Beute in unbekannte Richtung. Beschreibung des Täters Das Herner Regionalkommissariat...

  • Herne
  • 23.06.21
Blaulicht
Ein 23-jähriger Mann aus Dorsten wurde gestern (3. November) von der Bundespolizei am Dortmunder Hauptbahnhof in Gewahrsam genommen.

Todesdrohungen gegen Familie
Dorstener greift Polizisten in Dortmund an

Gestern Morgen (3. November) soll ein 23-jähriger Mann aus Dorsten Reisende im Dortmunder Hauptbahnhof beleidigt haben. Daraufhin wurde er durch Bahnmitarbeiter aufgefordert den Bahnhof zu verlassen. Da er sich vehement weigerte, sollten Bundespolizisten ihn dabei unterstützen. Einen 57-jährigen Bundespolizist griff er daraufhin mit Schlägen an. Weiteren Einsatzkräfte drohte er mit dem Tode und deren Familienmitgliedern den außerehelichen Beischlaf an. Gegen 9 Uhr wurden Einsatzkräfte der...

  • Dorsten
  • 04.11.20
Kultur
Viele Existenzen von Künstlern sind durch die Pandemie bedroht. Der Hattinger Kindermusiker Daniel Kallauch und sein Spaßvogel Willibald haben in der Corona-Krise eine Möglichkeit gefunden, neue Wege zu gehen - mit großem Erfolg.

Corona zum Trotz: Singspiel „Weihnachten ist Party für Jesus“ mit großer Flexibilität für Gottesdienst-Gestalter
Hattinger Kindermusiker Daniel Kallauch nutzt Chance und entwickelt neue Ideen

Viele Existenzen von Künstlern sind durch die Corona-Pandemie bedroht. Der Hattinger Kindermusiker Daniel Kallauch hat in dieser Krise eine Möglichkeit gefunden, neue Wege zu gehen - mit großem Erfolg. Wie seine neuen Ideen auch Kirchen und Gemeinden an Heiligabend einen coronakonformen Weihnachtsgottesdienst ermöglichen, lesen Sie hier ... "Statt den Kopf in den Sand zu setzen, hat der Hattinger Musiker durch ein Crowdfunding über 35.000 Euro gesammelt und vor drei Wochen sein 40. Album für...

  • Hattingen
  • 29.10.20
Blaulicht
Bild Schepers Text Polizei

Schusswaffe vorgehalten
Raub auf Pizzeria Polizei sucht Zeugen

Wesel (ots): Laut Polizeibericht, betrat am Sonntag, den 20.09.2020, gegen 22:50 Uhr, eine maskierte Person die Räumlichkeiten einer Pizzeria auf der Friedrichstraße. Unter Vorhalt einer Schusswaffe forderte der bislang unbekannte Täter die Herausgabe von Bargeld. Nach Herausgabe von Bargeld flüchtete die Person zu Fuß in Richtung Berliner-Tor-Platz und anschließend in Richtung der Fußgängerzone. Beschreibung: männlich, etwa 20 Jahre alt, ca. 170 cm groß, schlanke Statur, grauer Kapuzenpullover...

  • Hamminkeln
  • 21.09.20
Blaulicht
Die Polizei fand neben dem 19-jährigen Velberter ein Messer.

Polizei nimmt 19-jährigen Velberter fest
20-Jährige Bochumerin am Bahnhof Langenberg bedroht

Am späten Abend des gestrigen Mittwochs bedrohte ein 19-jähriger Velberter eine 20-jährige Bochumerin am Bahnhof Langenberg an der Hauptstraße in Velbert. Der zunächst flüchtige 19-Jährige konnte noch im Umfeld angetroffen und zur Polizeiwache Velbert gebracht werden. Die Polizei nahm eine Strafanzeige auf und sucht nach Zeugen. Gegen 23.45 Uhr hielt sich eine 20-jährige Bochumerin auf dem Bahnsteig des Bahnhofes Langenberg in Velbert auf, als sie grundlos von einem jungen Mann angesprochen und...

  • Velbert
  • 30.07.20
Blaulicht

Ladendiebstahl in Hattingen
Supermarkt-Mitarbeiter mit einer Spritze bedroht

Am Donnerstag,  23. Juli, gegen 17 Uhr beobachteten der Detektiv und ein Mitarbeiter eines Supermarktes im Bruchfeld einen Ladendiebstahl. Eine Mann nahm sich mehrere Gegenstände aus dem Regal und steckte sie unter seine Jacke. Als er das Geschäft verlassen wollte, ohne die Waren zu bezahlen, wurde er von den beiden Mitarbeitern aufgehalten und auf den Diebstahl angesprochen. Der Mann zog eine Spritze aus seinem mitgeführten Rucksack, hielt diese drohend in die Richtung der beiden Männer und...

  • Hattingen
  • 24.07.20
Blaulicht
Mit einem Foto sucht die Polizei nun nach dem unbekannten Randalierer.

Öffentlichkeitsfahndung nach Bedrohung eines Fahrgastes und des Busfahrers
Wer kennt den Unbekannten, der in der Linie 170 randalierte?

Im September letzten Jahres soll er in einem Bus der Ruhrbahn randaliert haben und dabei sowohl einen Fahrgast als auch den Busfahrer bedroht haben. Mit dem Foto einer Überwachungskamera suchtdie Polizei nun nach einem Mann, der am 28. September gegen 22.20 Uhr in Kray in einen Bus der Linie 170 in Richtung Borbeck einstieg. Ab derHaltestelle "Abzweig Katernberg" fing er an, in dem Bus zu randalieren. Er riss einen Nothammer von der Wand und bedrohte damit einen Fahrgast. Als der Busfahrer den...

  • Essen-Borbeck
  • 15.07.20
  • 2
Blaulicht
Bedroht, bespuckt und zwei verletzte Polizisten. Das ist die traurige Bilanz aus drei Einsätzen am Donnerstag, 2. Juli,  in Sundern, Neheim und Arnsberg.

Gewalt gegen die Polizei in Sundern, Neheim und Arnsberg
Bedroht, bespuckt, verletzt: Strafverfahren gegen Randalierer eingeleitet

Bedroht, bespuckt und zwei verletzte Polizisten. Dasist die traurige Bilanz aus drei Einsätzen am Donnerstag in Sundern, Neheim und Arnsberg. Um 16.15 Uhr wurden der Polizei in Sundern Streitigkeiten bei einer Familie aufder Recklinghauser Straße gemeldet. Ein 39-jähriger Mann randalierte in dem Haus. Die Polizei sprach eine Hausverbot sowie ein zehntägiges Rückkehrverbot aus. Damit zeigte sich der Mann nicht einverstanden. Als er aus dem Haus geführt werden sollte, leistete er massiven,...

  • Arnsberg
  • 03.07.20
Blaulicht
Die 49 jährige Busfahrerin war zu der Zeit alleine in dem Bus der VKU-Linie N 11 Richtung Bergkamen Innenstadt. Archivfoto: VKU

Oberaden: Polizei sucht nach Zeugen
Bewaffneter Überfall auf Nachtbus-Fahrerin

Am Samstagmorgen ( 20. Juni) wurde gegen 00.50 Uhr in Oberaden die Fahrerin eines Nachtbusses überfallen. Die 49 jährige Busfahrerin war zu der Zeit alleine in dem Bus der VKU-Linie N 11 in Richtung Bergkamen City unterwegs. Auf der Straße „Am Römerberg“ hatte sie an der Haltestelle Sugambrerstraße einen Mann gesehen und nahm an, dass es sich um einen Fahrgast handeln würde. Während sie anhielt und ihm die Tür öffnete, zog er sich plötzlich ein schwarzes Tuch vor das Gesicht, setzte eine braune...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 20.06.20
Blaulicht
Nach Fällen von Bedrohungen, Raub und Körperverletzung  in Dortmund Aplerbeck geht die Polizei  konsequent gegen einige polizeibekannte Jugendliche vor, die aus Gruppen heraus Dortmunder bedrohen oder anpöbeln.

Raub, Bedrohung und Körperverletzung in Aplerbeck: Polizei schließt bei 14- bis 17-jährigen Verdächtigen U-Haft nicht aus
Rund 40 Jugendliche sorgen für Unsicherheit

Sie sind zwischen 14 und 17 Jahren, aus verschiedenen Dortmunder Stadtteilen und sorgen seit  Wochen für Unruhe und Unsicherheit in Dortmund-Aplerbeck. Die Polizei kennt sie. Und nicht alle diese Jugendlichen begehen Straftaten. Manche verhalten sich unflätig gegenüber Passanten und pöbeln sie an.  Für Straftaten verantwortlich hält die Polizei fünf Jugendliche. Auch sie sind der Polizei bekannt. Zwei davon stuft die Kriminalpolizei als Intensivtäter ein: Im  "Haus des Jugendrechts" an der...

  • Dortmund-City
  • 31.05.20
Blaulicht
Ein unfassbarer heftiger Raubüberfall hat sich am Donnertsag in Oege ereignet.

Schockierende Szenen in Einfamilienhaus
Bewohner gefesselt und mit Schusswaffe bedroht: Brutaler Raubüberfall in Oege

Am Donnerstag, 28. Mai, kam es nach bisherigen Ermittlungen zu einem Raubüberfall in Oege. Dort verschafften sich gegen 15.05 Uhr in der Straße Auf der Lindhaardt drei männliche Täter Zutritt zu einem Einfamilienhaus. Diese trugen Oberbekleidung mit der Aufschrift "Polizei / 92220". Sie fesselten unter Vorhalt von Schusswaffen zwei Bewohnerinnen des Hauses (14, 26) mit Handschellen. Beide blieben, auch nach der Tat, unverletzt und sind wohlauf.Anschließend durchwühlten die Räuber die Zimmer...

  • Hagen
  • 29.05.20
Blaulicht
Bei einem Einsatz der Polizei wegen Pfefferspray am Nordmarkt, wurden Dortmunder Polizisten  mit einem Messer bedroht.

Verdächtiger auf dem Nordmarkt zog Messer und bedrohte Polizisten
Festnahme nach Streit mit Pfefferspary

Polizisten haben gestern Abend,  28. Mai, am Dortmund Nordmarkt einen Mann in Gewahrsam genommen, der sie nach einer körperlichen  Auseinandersetzung  mit einemMesser bedroht hatte. Zuvor waren zwei Dortmunder im Alter von 19 und 69 Jahren in Streit geraten. Offenbar hatte der ältere den jüngeren Mann provoziert. Zur Eskalation kam es gegen 20.45 Uhr, als der 69-Jährige den 19-Jährigen unvermittelt schlug und Pfefferspray versprühte. Der leicht verletzte Dortmunder rief die Polizei. Als die...

  • Dortmund-City
  • 29.05.20
Sport
Gespielt wird nicht: Ohne Einnahmen durch Zuschauer, Kurse und Veranstaltungen müssen die rund 500 Dortmunder Sportvereine in der Corona-Krise gestiegene Betriebskosten stemmen. Die Stadt will mit einem Fonds helfen.

Dortmund will 500 Sportvereine retten: Stadt und SSB schlagen Notfallfonds vor
Rettungsprogramm soll durch Krise helfen

Die Dortmunder Sportverwaltung und der StadtSportBund (SSB) schlagen dem Rat der Stadt vor, die erhöhten Sportfördermittel aufgrund der Corona-Krise anders als geplant zu verteilen und einen Notfallfonds für Vereine einzurichten. Die Sportverwaltung und SSB waren aufgefordert, für eine Erhöhung der Sportfördermittel um 500.000 Euro auf 1,5 Mio. Euro ein Konzept vorzulegen, das nun aufgrund der Corona-Pandemie angepasst werden soll. „Die rund 500 Sportvereine können ihren vielfältigen Aufgaben...

  • Dortmund-City
  • 06.05.20
Blaulicht
Angler von Jugendlichen angepöbelt.

Angler in Wetter angepöbelt
Unfassbare Szenen am Ruhrufer: Gruppe von Jugendlichen bedrohen Angler mit Messer

Am Freitag wurden zwei Angler am Ruhrufer in Wetter von einer Gruppe von etwa acht Jugendlichen angepöbelt. Die Gruppe ging auf den 54-Jährigen zu, der sich an einer Kiesbank zum Angeln nieder gelassen hatte. Sie gingen auf den Mann zu und versammelten sich um ihn herum. Ein weiterer Angler beobachtete das Geschehen und kam dem 54-Jährigen zur Hilfe. Einer der Jugendlichen hob ein Messer des Anglers auf und richtete es in die Richtung des 54-Jährigen. Als dieser damit drohte, die Polizei zu...

  • Hagen
  • 28.04.20
Blaulicht
Mit Schreckschusswaffe geschossen und zwei Recklinghäuser bedroht.

2 Recklinghäuser bedroht
Mit Schreckschusswaffe geschossen

Am Sonntag, 29. März, kurz nach Mitternacht, ist es auf der König-Ludwig-Straße, einmal in Höhe der Bochumer Straße und anschließend in Höhe der Forellstraße, zu zunächst verbalen Streitigkeiten gekommen. Ein 37-Jähriger und ein 43-Jähriger, beide aus Recklinghausen, hatten einen 14-jährigen Recklinghäuser in Höhe der Bochumer Straße bedroht und mit einer Schreckschusswaffe in die Luft geschossen. Erneut geschossen Anschließend entfernten sie sich in Richtung Forellstraße. Hier beleidigten sie...

  • Recklinghausen
  • 30.03.20
Blaulicht
In Kamp-Lintfort auf der Moerser Straße wurde eine Tankstelle von zwei Tätern überfallen.

Die Täter erbeuteten Bargeld und Zigaretten, die Polizei sucht Zeugen
Raubüberfall mit Schusswaffe auf Tankstelle

Am Montag 9- März, um 21:08 Uhr kam es in Kamp-Lintfort auf der Moerser Straße zu einem Überfall auf eine Tankstelle. Zweimaskierte Täter betraten eine ARAL Tankstelle. Einer der Täter bedrohte die drei Angestellten mit einer schwarzen Schusswaffe. Anschließend entwendeten die Täter  Bargeld und Zigaretten. Sie flüchteten zu Fuß in unbekannte Richtung. Die Täterwerden wie folgt beschrieben: 1. Täter männlich, circa 1,85 Meter groß, stabile Figur,20 - 25 Jahre alt, bekleidet mit einer schwarzen...

  • Kamp-Lintfort
  • 10.03.20
Blaulicht
In unmittelbarer Nähe entdeckten die Einsatzkräfte das Messer, das sichergestellt wurde. Symbolfoto: Daniel Magalski

Unna: 38-Jähriger landet in der Ausnüchterungszelle
Busfahrgäste mit Messer bedroht

Weil zwei junge Männer am Sonntag (08.03.2020) gegen 15.00 Uhr in einem Linienbus in Unna Musik über ein Smartphone hörten, zog ein 38-jähriger Fahrgast plötzlich ein Messer und bedrohte erst den 22-jährigen Bönener und den 19-jährigen Bergkamener Er forderte dann den Busfahrer auf, die hintere Tür zu öffnen. Dieser stoppte den Bus an der Haltestelle Westfriedhof und ließ den 38-Jährigen aussteigen. Ein Fahrgast rief die Polizei. Durch eine sofort eingeleitete Nahbereichsfahndung wurde der Mann...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 09.03.20
LK-Gemeinschaft
Vor allen Dingen wurden kleine Beutel genäht, in denen sich die kleinere Tiere hinein kuscheln konnten.
5 Bilder

Australische Tiere fühlen sich in Mendener Beuteln wohl - und es wird weiter genäht
Die Feuer sind aus - die Not geht weiter...

Nachdem die verheerenden Buschbrände in Australien unter Kontrolle bzw. gelöscht sind, auch dank des Regens zuletzt, haben viele Tausend Menschen versucht, der vor allem betroffenen Tierwelt Australiens zu helfen. Auch Mendenerinnen haben mit geholfen. Unmengen an Stoffbeuteln für Kängurus oder auch gestrickte Pfotensäckchen für verbrannte Tierpfoten wurden in Handarbeit hergestellt und nach Australien verschickt. Es wurde dermaßen viel gespendet dass es einige Wochen später bereits hieß: Stop...

  • Menden (Sauerland)
  • 08.03.20
  • 3
  • 5
Blaulicht
Der Unbekannte Täter raubte dem elfjährigen seine Bauchtasche, die allerdings ohne Inhalt war.

Unbekannter bedrohte die Kinder mit einem Messer
Elfjähriger in Neukirchen-Vluyn beraubt

Am Donnerstag gegen 19.45 Uhr erhielt die Polizei Kenntnis über einen Raub. Eine Stunde zuvor hatte sich ein elfjähriger Junge zusammen mit einem zwölfjährigen Zeugen an einer Bushaltestelle in Vluyn an der Straße Vluyner Südring aufgehalten. Plötzlich kam ein unbekannter Jugendlicher auf die beiden zu, hielt ein Messer in der Hand und forderte die Bauchtasche des Elfjährigen. Nachdem der Täter die Tasche bekommen hatte, flüchtete er in Richtung Vluyner Platz. Die beiden Jungen aus Rheurdt...

  • Neukirchen-Vluyn
  • 28.02.20
Blaulicht
Zu einem versuchten Raub wurde die Polizei in Moers gerufen.

Angestellte mit Messer und Pistole bedroht
Versuchter Raub auf Postfiliale

Am Montag gegen 17.45 Uhr betraten zwei unbekannte Jugendlicheeine Postfiliale mit Schreibwarengeschäft an der Straße Eicker Grund. Einer der Unbekannten zeigte den beiden Angestellten eine Pistole, der andere bedrohte beide mit einem Messer und forderte Geld. Eine der Verkäuferinnen fragte die Täter, was ihre Mütter wohl zu diesemVerhalten sagen würden, woraufhin sich die Unbekannten zu Fuß in Richtung Oderstraße entfernten, ohne Geld erbeutet zu haben. Die beiden Zeuginnen beschreiben die...

  • Moers
  • 28.01.20
Blaulicht
Die Beamten wurden zu einem Einsatz zum Arbeitsamt nach Duissern gerufen. Ein 23 Jahre alter Mann hat eine Mitarbeiterin bedroht.

Verfahren wegen Störung des öffentlichen Friedens ist eingeleitet
23-jähriger bedroht Mitarbeiterin der Agentur für Arbeit

Am Dienstagvormittag (21. Januar, gegen 10:45 Uhr) soll ein 23 Jahre alter Duisburger eine Mitarbeiterin der Agentur für Arbeit auf der Wintgenstraße bedroht haben. Der Tatverdächtige soll versucht haben, sich bei einem Arbeitsvermittlungsgespräch mit einem Gabelstaplerschein auszuweisen. Das habe nicht ausgereicht. Daraufhin soll der Mann die 30- jährige Mitarbeiterin angeschrien und beleidigt haben und gedroht haben, mit einer Handgranate zurückzukehren. Die Polizei hat bei dem Mann eine...

  • Duisburg
  • 22.01.20
Blaulicht

Polizei bittet um Hinweise
Duo bedroht und beraubt 15-jährigen Velberter

Ein bisher unbekanntes Duo bedrohte und beraubte einen 15-jährigen Velberter. Nun bittet die Polizei um Hinweise. Bereits am Freitagabend haben in Velbert-Mitte zwei bislang unbekannte Täter einen 15 Jahre alten Jugendlichen aus Velbert bedroht und ausgeraubt.Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei war der 15-Jährige gemeinsam mit mehreren Freunden im noch nicht näher definierten Zeitraum zwischen 18 und 19.15 Uhr in Mettmann an der Haltestelle "Am Stadtwald" in einen Bus der Linie 746...

  • Velbert
  • 06.01.20
Blaulicht
Nach einem Parfümdiebstahl bedrohte der Dieb den Ladendedektiv mit einem Stein.

Messer dabei
Parfümdiebstahl in Hagen: Ladendetektiv bei Täterverfolgung mit Stein bedroht

Am 2. Januar gegen 11 Uhr, verfolgte ein Ladendetektiv einen Straftäter, der in der Hohenzollernstraße Kosmetikartikel aus einer Drogerie entwendet hatte. Im Volme-Park hinter dem Sparkassengebäude konnte der Detektiv den 18-jährigen Dieb stellen. Dieser griff nach einem ca. 10-15 cm großen Stein und bedrohte damit sein Gegenüber. Mithilfe eines anderen Detektives konnte der Mann überwältigt werden, ohne dass jemand verletzt wurde. Die herbeigerufene Polizei fand Tatbeute im Wert von rund 200...

  • Hagen
  • 03.01.20
Blaulicht
Während einer Vernehmung gestand ein Täter Raubüberfälle. Nun sucht die Polizei nach den Opfern, da die Überfälle noch nicht gemeldet wurden.

Mit Schusswaffe bedroht
19-Jähriger gesteht Raubüberfälle: Polizei Hagen sucht nun weitere Opfer des Täters

Nach einem Raubüberfall auf der Schwerter Straße am 19. November konnte die Kriminalpolizei Hagen den Täter ermitteln. Ein Unbekannter hatte versucht, eine 36-jährige Frau am Boeler Markt unter Vorhalt einer Schusswaffe zu berauben. Sein Versuch schlug fehl, der Täter machte keine Beute. Jetzt ist der Mann gefasst und hat die Tat gestanden. In seiner Vernehmung gab der 19-Jährige an, in den Tagen darauf einen älteren, etwa 60-jährigen Mann ebenfalls überfallen zu haben. Vermutlich geschah die...

  • Hagen
  • 29.11.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.