Waffe

Beiträge zum Thema Waffe

Blaulicht
Mit einer Schusswaffe hat ein Unbekannter einen Wulfener Grill überfallen.

Flucht Richtung Shell-Tankstelle
Bewaffneter überfällt Wulfener Grill

Ein bewaffneter Überfall auf einen Wulfener Grill eignete sich Freitag, 25. Oktober. Der Räuber war bewaffnet und erbeutete Bargeld. Gegen 22:00 Uhr, betrat ein unbekannter Mann einen Imbiss an der Dülmener Straße. Unter Vorhalt einer Schusswaffe forderte er von einer Angestellten Bargeld. Mit dem Geld aus der Kasse flüchtete er in Richtung Shell-Tankstelle. Der Mann kann beschrieben werden: ca. 166 cm groß, schmale Statur, schwarzer Kapuzenpulli, insgesamt dunkel gekleidet, maskiert...

  • Dorsten
  • 28.10.19
Blaulicht
SEK-Übungen wird die Polizei in den nächsten Wochen in leerstehenden Gebäuden in Dortmund durchführen.

Übungen am alten Versorgungsamt und an der Speicherstraße geplant
Polizei trainiert SEK-Einsätze

SEK-Einsätze will die Dortmunder Polizei mit bewaffneten Spezialkräften in den kommenden Wochen und Monaten am Hafen in einem Abrisshaus an der Speicherstraße und im leerstehenden, ehemaligen, Versorgungsamt an der Rheinischen Straße  üben. Verträge dafür sind bereits unterschrieben. Die Polizei wird die Einsatzübungen nicht zuvor ankündigen, da die Übungen realitätsnah durchgeführt werden sollen. Es werden dann bei dem Training uniformierte Spezialeinsatzkräfte mit Bewaffnung zu sehen sein....

  • Dortmund-City
  • 25.07.19
Blaulicht
Nach einem Schusswechsel in Dortmund sucht die Polizei aktuell den Täter. Foto: Polizei

Opfer nach dem Schuss nicht in Lebensgefahr
Polizei fahndet nach Täter mit Schusswaffe

Nach einem Verdächtigen mit einer Waffe fahndet die Dortmunder Polizei, nachdem sie Donnerstagmorgen (18. Juli) um 10.45 Uhr zu einem Einsatz wegen einer Auseinandersetzung in einem Friseurladen an der Hansastraße gerufen worden. Laut Polizei ist es bei dem Streit zu einem Schusswaffengebrauch gekommen. Ein Mann wurde dabei verletzt. Ein Täter ist flüchtig. Die Fahndungsmaßnahmen der Dortmunder Polizei nach dem flüchtigen Täter dauern weiter an. Bei dem verletzten Mann handelt es sich umeinen...

  • Dortmund-City
  • 18.07.19
Blaulicht
Foto: Polizei

Festgenommener flieht aus Streifenwagen mit brutaler Gewalt
Pfefferspray gegen Polizisten eingesetzt

Menden.- Nach seiner Festnahme hat ein 34-jähriger Mann ohne festen Wohnsitz am Mittwoch in Menden zwei Polizeibeamte verletzt. Hier die offizielle Pressemitteilung der Polizei dazu: Die beiden Beamten sind dienstunfähig. Sie hatten den Mann am Vormittag aufgrund eines Haftbefehls am Neumarkt festgenommen und zur Wache an der Kolpingstraße gebracht. Bis dato verhielt sich der Mann kooperativ und folgte anstandslos allen Anweisungen. Deshalb verzichteten die Polizeibeamten auf das Anlegen...

  • Menden (Sauerland)
  • 04.07.19
Blaulicht

Familienstreit mit Folgen in Hünxe
53-Jähriger schlägt Vater und verletzt sich anschließend mit einer Waffe - Lebensgefahr

Ein 53-Jähriger aus Hünxe schlägt im Streit seinen 80 Jahre alten Vater und verletzt sich anschließend mit einer Schreckschusspistole selber, sodass derzeit wohl Lebensgefahr besteht. Ein 53-jähriger Mann und sein 80 Jahre alter Vater haben sich am Sonntagabend, 23. Juni, gegen 22.18 Uhr im Garten des gemeinsam bewohnten Einfamilienhauses an der Hauptstraße in Hünxe gestritten. Im Verlaufe der Auseinandersetzung schlug der Sohn mit einem Teleskopschlagstock auf seinen Vater ein. Zeugen...

  • Hünxe
  • 24.06.19
  •  1
Blaulicht

Ermittler fanden Gewehr bei 33-Jährigem
Polizei nimmt Verdächtigen in Eving fest

Schwere Verletzungen erlitt ein 32-Jähriger, der gestern Morgen an der Weißenburger Straße angeschossen wurde. Am frühen Abend konnten die Ermittler einen 33-jährigen Dortmunder mit einer Langwaffe in Dortmund Eving festnehmen. Nach dem Schuss in der östlichen City war der Tatverdächtige zu Fuß vom Tatort geflüchtet. Die Polizei hat unmittelbar nach der Tat mit starken Kräften nach ihm  gefahndet. "Die Hintergründe der Tat sind weiterhin unklar", berichten Staatsanwaltschaft und Polizei zu...

  • Dortmund-City
  • 12.06.19
Blaulicht

"Bewaffnete und maskierte Räuber" folgten polizeilichen Befehlen
Großeinsatz nach Video-Dreh

"Maskierte und bewaffnete Männer überfallen gerade den Kiosk an der Frohnhauser Straße 359! Die Räuber sind noch im Laden!" So oder ähnlich lauteten die Alarmierungen aufgeregter Bürger an den Notrufleitungen der Polizei am Dienstagnachmittag, 17. April, gegen 16.20 Uhr. Zwei Beamtinnen der Polizeiinspektion Rüttenscheid waren unmittelbar zur Stelle, zahlreiche andere Einsatzfahrzeuge brachen auf Weisung der Leitstelle sofort ihre Einsätze ab und fuhren mit Blaulicht und Martinshorn zum...

  • Essen-West
  • 17.04.19
Blaulicht
Ein 24-Jähriger löste gestern mit seiner Pistole einen Großeinsatz aus. Archivfoto: Magalski

Unna: Warum die Kamener Straße in Königsborn gesperrt werden musste
Bewaffneter 24-Jähriger löst großen Polizeieinsatz aus

Ein 24-Jähriger Unnaer, der in seiner Wohnung mit einer Pistole hantiert haben soll, löste am gestrigen Freitag einen Großeinsatz der Polizei aus. Als bei der Polizei am gestrigen Nachmittag (5.4.) der Notruf einging, dass Panik wegen eines bewaffneten Mannes in der Kamener Straße in Königsborn bestehe, reagierten die Beamten blitzschnell. Der Notfallplan sah eine sofortige Absicherung der Gefahrenzone vor, so dass die Kamener Straße für den Verkehr als auch für Fußgänger, fast eine...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 06.04.19
Blaulicht

Polizei ermittelt
Jugendliche Räuber schüchtern Duo mit Revolver ein

Zwei Jugendliche sind am Freitag, 22. März, in der Nähe des Gymnasiums Stoppenberg von drei Jugendlichen umzingelt und genötigt worden. Eine zwischenzeitliche Flucht wurde durch die Täter unterbunden. Eines der Opfer wurde leicht verletzt. Die Polizei ermittelt. Gegen 19 Uhr saßen die beiden Jugendlichen (15 und 16 Jahre) auf der Straße Im Mühlenbruch auf einer Bank, als drei bislang Unbekannte hinzukamen. Bereits auf dem Weg zur Sitzbank war den beiden das Trio aufgefallen. Die...

  • Essen-Nord
  • 25.03.19
  •  1
Blaulicht
Am Hauptbahnhof gilt von Freitagabend, 22. März, bis Sonntagmorgen, 24. März, ein Waffenverbot.

Am Wochenende 22./24. März kontrolliert die Bundespolizei
Waffen am Hauptbahnhof verboten

Erneut will die Bundespolizei am Wochenende vom 22. bis 24. März am Dortmunder Hauptbahnhof wie auch in Gelsenkirchen, Essen und Mülheim eine Verbotszone für Waffen einrichten. Das Tragen von Messern, Hieb-, Stich- und Stoßwaffen ist dann verboten und es wird verstärkte Kontrollen geben. Bei Verstößen kann ein Zwangsgeld von 100 Euro erhoben werden. Hintergrund ist, dass bei Kontrollen vermehrt Waffen und Messer gefunden worden sind. Oft wurden diese bei Straftaten mitgeführt, in Einzelfällen...

  • Dortmund-City
  • 17.03.19
Blaulicht
Foto: Polizei

Polizei fahndet
Mit Waffe: Rabiater LKW-Fahrer

Balve. Äußerst unfreundlich hat ein LKW-Fahrer in Balve reagiert, als man ihn ansprach, dass er den Verkehr behindere. Hier die offizielle Pressemitteilung der Kreispolizeibehörde MK: Am Dienstagmorgen, 26. Februar, gegen 8 Uhr, parkte ein LkW-Fahrer sein Fahrzeug am Brinkackerweg  in Balve und stellte für andere Verkehrsteilnehmer teilweise ein Verkehrshindernis dar. Als ein 55-jähriger Mann den LKW-Fahrer ansprach, richtete dieser eine Waffe auf den Mann und bedrohte ihn mit Worten. Die...

  • Menden (Sauerland)
  • 27.02.19
Blaulicht
Symbolbild

Raub auf Bäckereifiliale
Täter bedrohte Angestellte mit Messer

Als es am Dienstagabend, 10. Februar, gegen kurz vor 19 Uhr an der Hintertür einer Bäckereifiliale an der Weststraße klopfte, vermutete die 36 jährige Angestellte, dass die Reinigungskraft noch einmal zurückgekehrt sei. Ein Trugschluss.  Als sie die Tür öffnete, drängte sie ein unbekannter, maskierter Mann unter Vorhalt eines Messers zurück und forderte die Herausgabe von Bargeld. Er sah dann die bereits in einem Safetybag verstauten Tageseinnahmen, ergriff diese und flüchtete in unbekannte...

  • Kamen
  • 20.02.19
Blaulicht
Wem kommt dieser Mann bekannt vor?
3 Bilder

Polizei fahndet nach dem Täter
Bewaffneter Raubüberfall auf Geldinstitut in Langenberg

Zu einem bewaffneten Raubüberfall auf ein Geldinstitut in Langenberg kam es heute Morgen. Die Polizei fahndet, wie sie mitteilt, nach dem Täter und bittet um Zeugenhinweise. Heute Morgen hat ein mit einer Pistole bewaffneter Mann das Geldinstitut am Froweinplatz überfallen und ist mit seiner Beute (einige Hundert Euro) geflohen. Um kurz nach 9 Uhr betrat er die Filiale. Er ging auf eine Kassiererin zu, hielt ihr eine Schusswaffe vor und forderte sie auf, ihm Geld aus der Kasse zu geben. Die...

  • Velbert-Langenberg
  • 13.02.19
Überregionales
Symbolbild

Brutaler Raub mit Schusswaffe in Frintrop

Am Samstagabend, 22. September, gegen 20.45 Uhr überfielen drei bislang unbekannte Personen drei Jugendliche auf einer Parkbank an der Wilhelm-Segerath-Straße. Die drei Jugendlichen befanden sich auf einer Bank im angrenzenden Park, als plötzlich drei maskierte männliche Personen auf sie zustürmten und unter Vorhalt einer Pistole Wertsachen forderten. Muskulöser Mann hielt eine Waffe Ein eher muskulöserer Mann soll hierbei die Waffe gehalten haben. Die Jugendlichen holten daraufhin ihre...

  • Essen-Borbeck
  • 24.09.18
Überregionales
Die Räuber bedrohten ihr Opfer mit Schusswaffen.

Räuber halten Jogger Waffe an den Kopf

Beschreibungen nach sind die Täter fast noch Kinder, das hinderte das Trio aber nicht an einem heftigen Raub auf einen Jogger in Lünen. Die Täter hielten dem Mann sogar eine Waffe an den Kopf. Mittwochabend joggte der Mann über die Feldwege zwischen Reygershof und Lippedamm in Alstedde, hier schon folgten ihm drei junge Männer im Alter zwischen vierzehn und siebzehn Jahren. Der Mann beachtete das Trio nicht weiter und stoppte zum Telefonieren irgendwann auf einem Waldweg. Im Laufe des...

  • Lünen
  • 20.09.18
Ratgeber
Symbolbild Polizei

Überfall: "Soll ich dir direkt in den Kopf schießen, oder gibt's Du mir so dein Portmonee?" – Polizei Duisburg sucht Zeugen

Ein unbekannter Mann saß am Mittwochmorgen, 12. September, um 5.25 Uhr mit einem Klappstuhl auf dem Parkplatz eines Duisburger Supermarktes an der Friedrich-Ebert-Straße nahe der Möllershofstraße und bedrohte eine Mitarbeiterin des Marktes. Als die Mitarbeiterin auf dem Parkplatz mit ihrem Auto parkte und ausstieg, drohte er ihr: "Soll ich dir direkt in den Kopf schießen, oder gibt's Du mir so dein Portmonee?" Die 49-Jährige flüchtete sich in das Geschäft. Von dort aus konnte sie...

  • Duisburg
  • 17.09.18
  •  2
  •  1
Überregionales

Hagen - Kiosk-Überfall mit gezückter Pistole

Hagen (ots) - Gegen 20.50 Uhr betrat ein junger Mann einen Kiosk an der Blücherstraße und wollte eine Schachtel Zigaretten kaufen. Der 42 Jahre alte Kioskbetreiber legte schon mal die Packung auf den Tresen, als der Kunde noch nach einer Einkaufstüte aus Stoff fragte. Im Anschluss zog er eine Pistole, richtete sie auf den Geschädigten und forderte die Herausgabe des Kasseninhalts. Da dem 42-Jährigen die Waffe auffällig unecht vorkam, griff er danach, konnte sie dem Täter aber nicht...

  • Hagen
  • 15.08.18
Überregionales

Doppelter Fang: Marihuana und Waffe

Einem Mitarbeiter eines Fahrgeschäftes auf der Cranger Kirmes fiel am Montagabend, 6. August, ein Mann auf, der mit einem Nunchaku hantierte, und verständigte daraufhin die Polizei. Diese Schlag- und Würgewaffe ist in Deutschland verboten. Die Beamten fanden bei der Festnahme des 34-jährigen Mannes nicht nur diese Waffe, sondern auch knapp 40 Plastiktütchen mit Marihuana. Er wurde wegen des Verdachts des Handelns mit Betäubungsmitteln und Verstoßes gegen das Waffengesetz...

  • Herne
  • 13.08.18
Ratgeber
Die Polizei stellte in der Wohnung Drogen, Geld und Waffen sicher.

Erfolg für Rauschgiftfahnderin: Drogen, Geld und Waffen in Witten sichergestellt

Erfolg für die Bochumer Rauschgiftfahnder: Nach intensiven Ermittlungen haben sie bei einer Wohnungsdurchsuchung in Witten mehr als ein Kilogramm Cannabis, jede Menge Amphetamin sowie diverse Waffen sichergestellt. Ein Vater (47) und sein Sohn (22) stehen unter Verdacht, seit einiger Zeit mit diversen Betäubungsmitteln gehandelt zu haben. Nach intensiven Vorermittlungen haben die Rauschgiftfahnder zusammen mit Zivilbeamten den Durchsuchungsbeschluss an der Wohnanschrift der...

  • Witten
  • 26.07.18
Vereine + Ehrenamt
Der neue Schützenkönig Ivo Müller mit seiner Königin, Ehefrau Astrid.

Ivo Müller holt Vogel von der Stange

Die Westerbuerschen haben einen neuen Schützenkönig Bei allerbestem sommerlichem Wetter fand das traditionelle Vogelschießen des Schützenvereins Westerbauer in den Anlagen der Schützenburg statt: Ivo Müller wurde mit dem 459. Schuss Schützenkönig. Es ist bereits das zweite Mal, dass er eine glückliche Hand bewies. Zur Königin nimmt er sich seine Frau Astrid. Als Pfänderschützen konnten sich die folgenden Schützenbrüder und Schützenschwestern hervortun: Hans-Jürgen Geißler (Krone – 19....

  • Hagen
  • 20.07.18
Überregionales
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
2 Bilder

Nachbarn mit der Waffe "Morgenstern" bedroht, Festnahme

36-Jähriger bedroht Gruppe und wird festgenommen. Vor einem Wohnhaus "Am Grünen Platz" in Recklinghausen haben sich am Freitagabend, gegen 21.30 Uhr, mehrere Personen gestritten. Ein 36-jähriger Mann aus Recklinghausen soll dabei eine größere Menschengruppe angepöbelt und einen 27-jährigen Nachbarn mit einem "Morgenstern" bedroht haben. Die alarmierten Polizeibeamten nahmen den 36-Jährigen daraufhin mit zur Wache, wo er auch die Nacht verbringen musste. Weil der Mann betrunken war, wurde ihm...

  • Marl
  • 16.07.18
Überregionales

Polizei muss Waffe ziehen: Hertener mit abgebrochener Flasche festgenommen

Die Polizei hat am Samstag um 03.25 Uhr in der Recklinghäuser Innenstadt einen Randalierer festgenommen. Der Mann, ein 31-Jähriger, der in Herten wohnt, war mit freiem Oberkörper laut schreiend durch die Stadt gelaufen und hatte eine abgebrochene Glasflasche in der Hand. Vorher soll der Mann nach Zeugenaussagen von einer Personengruppe an der Löhrgasse angegriffen und in den Hintern getreten worden sein, sodass er hinfiel. Die Polizeibeamten konnten den aufgebrachten Mann erst mit gezogenen...

  • Herten
  • 09.07.18
Überregionales
Breckerfeld - Raubüberfall in Mehrfamilienhaus. Die Polizei bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 02333-9166-4000.

Breckerfeld: Bewaffneter Raubüberfall in Mehrfamilienhaus

Am 3. Mai, gegen 16 Uhr, verschafften sich zwei maskierte männliche Personen durch Klingeln Zutritt in den Hausflur eines Mehrfamilienhauses an der Frankfurter Straße. Im Erdgeschoß traten sie eine Wohnungstür auf und bedrohten einen anwesenden Bewohner mit einer schwarzen Pistole. Es gelang einer Bewohnerin aus der Wohnung zu flüchten und einen Nachbarn zu informieren. Als die Täter die Wohnung verließen und flüchteten, nahm der Nachbar die Verfolgung auf. Es gelang ihm einen der Täter...

  • Hagen
  • 04.05.18
Politik
Symbolbild eines Staffordshire-Terriers. Foto: M. Stan/ lokalkompass.de

Frage der Woche: Wenn Hunde zur Waffe werden - wie gehen wir damit um?

In dieser Woche hat ein so genannter "Kampfhund" in Hannover zwei Menschen getötet. Der Hundehalter soll Medienberichten zufolge das Tier nicht artgerecht gehalten haben. Nach diesem schrecklichen Vorfall stellen wir die Frage der Woche: Wenn Hunde zur Waffe werden - wie gehen wir damit um?  Jede Attacke eines Hundes, bei der Menschen verletzt oder gar getötet werden, ist eine zuviel. Darin dürften sich alle einig sein. Aber wie kommt es dazu, dass Hunde aggressiv auf Menschen reagieren?...

  • Velbert
  • 06.04.18
  •  86
  •  8
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.