Workshop-Projekt „Auf die Bühne - Welt retten!“ - Kostenlose Workshops mit Theaterspiel

Anzeige
Wie beim vergangenen theaterspiel-Workshop in Mecklenburg-Vorpommern werden die Wittener Kinder mit Spiel und Spaß auf das Theaterspiel vorbereitet. (Foto: theaterspiel / Julian Pfahl)

In den vergangenen Jahren sind Menschen aus diversen Ländern in Witten angekommen. Trotzdem leben Alteingesessene und Neuankömmlinge immer noch häufig eher neben-, statt miteinander. Das Wittener Theater theaterspiel bietet zu Jahresbeginn Kindern und Jugendlichen (keine Altersbegrenzung) in einem kostenlosen Theaterworkshop die Möglichkeit zum Kennenlernen.

Witten.

An drei Tagen arbeiten die Teilnehmenden vom 4. bis zum 6. Januar mit Profis auf den Gebieten Schauspiel, Bewegung, Musik und Maskenbau zusammen und erschaffen ein eigenes Theaterstück. Thema und Geschichte bringen die Kinder und Jugendlichen selber mit. „Wir hoffen, dass die Teilnehmenden in den drei Tagen näher zusammenkommen, sich verstehen lernen und auch Fremdes erfahren“, sagt Theaterleiterin Beate Albrecht. Albrecht wohnt in Witten-Annen und bemerkt dort selbst, dass zwischen Neuangekommenen und länger dort Lebenden nur selten ein Kontakt entsteht. In dem Workshop soll die Chance entstehen, sich dem Gegenüber mitzuteilen. „Es geht dabei jedoch keinesfalls darum, die persönliche Fluchtgeschichte oder anderes Intimes auszustellen“, betont Projektkoordinatorin Laura Albrecht. Stattdessen sollen die Teilnehmenden viel eher ein Gefühl für das Fremde in der Nähe entwickeln - und auch Gemeinsamkeiten entdecken. Gerade die Arbeit in den Musik- und Bewegungsgruppen soll das auch jenseits von Sprachbarrieren möglich machen.

Laura und Beate Albrecht erhoffen sich, dass nicht nur Neuangekommene das kostenlose Angebot wahrnehmen, sondern auch aus Witten stammende Kinder und Jugendliche. Doch egal aus welchem Land, die Teilnehmenden letztendlich kommen werden: Sie arbeiten mit Profis auf ihrem jeweiligen Gebiet. Die Dozenten stehen allesamt selbst in ihrem Hauptberuf auf der Bühne und bringen eine Menge Praxiserfahrung mit in die Workshops. Vorkenntnisse für die Teilnehmenden sind nicht nötig.

Der Workshop findet am Mittwoch, 4. Januar und Donnerstag , 5. Januar, in der Zeit von 10 bis 16 Uhr statt; am Freitag, 6. Januar, dauert der Workshop von 13 bis 17 Uhr; ab 17 Uhr wird ein Abschlussfest gefeiert. Treffpunkt ist die Martin-Luther-Kirchengemeinde, Ardeystraße 138. Anmeldungen werden unter Mail info@theater-spiel.de oder Ruf 02302 888 446 entgegengenommen. Die Teilnahme am Workshop ist kostenlos, für die Mittagsverpflegung der Teilnehmer ist gesorgt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.