Chefeinkäufer sagt: "Croissants gibt's heute nicht ...

Anzeige

Frühstücksdirektor
mit fehlenden
Rechtschreib-Kenntnissen

Wie in jedem, so auch in diesem Jahr fand sie wieder statt: die vom Chef gesponserte Weihnachtsfete. Und so kamen wir Ehemaligen - alle Jünger Gutenbergs - wieder einmal zur besagten traditionellen Feier zusammen, um, wie üblich, ein wenig zu plaudern. Und auch der frühere Auszubildende, ein dufter Typ, mit dem man sich heutzutage immer wieder gerne auf ein Bierchen trifft, weilte zur Freude des Kolumnisten unter den Berufskollegen.

Er - nennen wir ihn Werner - war nicht nur cool, witzig und schlagfertig, sondern sorgte auch noch - wie damals üblich - für das leibliche Wohl des 12-köpfigen Teams. Jeden Morgen, Punkt neun, kam unser kleiner "Frühstücksdirektor" mit Block und Bleistift ausgerüstet zu den Kollegen, fragte sie, was er ihnen denn vom Bäcker und Metzger zum Frühstück mitbringen solle.

Penibel notierte er alle Angaben der Arbeitskameraden auf seinem Zettel. Und als die neue Kollegin, vom "Chefeinkäufer" nach ihren Wünschen befragt, sagte: "Bring mir doch, bitte, ein Baguette und zwei Croissants mit", erwiderte der wie aus der Pistole geschossen: "Die gibt's heute nicht."

Als die Neue ein wenig irritiert nachfragte: "Und warum nicht?", outete sich Azubi Werner - sehr zur Überraschung der Kollegin und zur allgemeinen Belustigung der ganzen Abteilung - kurz und bündig mit: "Kann ich nicht schreiben."

0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.