kunst

Beiträge zum Thema kunst

Kultur
Über Kunst sollen Menschen in Bewegung gebracht werden.
3 Bilder

Kreativquartier Annen
Bebelstraße in Witten soll zum Kreativquartier werden

„Unser Ziel ist die künstlerische Belebung der Bebelstraße“, sagt Dr. Birgit Wewers, Inhaberin des Ateliers „eigenartich“ in Witten. Um das zu verwirklichen, sucht der Verein Kreativquartier Annen e.V. interessierte und engagierte Menschen. Am Anfang stand eine gemeinsame Idee von Birgit Wewers und Vivien Knoth, die an der Bebelstraße das Atelier „Himmelstropfen“ betreibt. „Es gab vor fünf Jahren viele Leerstände an der Bebelstraße, und wir haben uns gedacht ‚Wir müssen die Straße beleben’“,...

  • Witten
  • 12.02.20
Kultur
Brigitte Jäger stellt im FEZ bis zum 27. April aus.

Mensch, Landschaft, Industrie
Ausstellung im FEZ Witten

Brigitte Jäger stellt ihre Werke unter dem Titel "Mensch, Landschaft, Industrie" im FEZ Witten. Die Ausstellung kann bis April besichtigt werden. „Ich finde es spannend, wie ein Bild sich während des Arbeitens entwickelt. Ursprüngliche Ideen werden oft aufgegeben, und etwas Ungeplantes entsteht“, sagt Brigitte Jäger. Ihre Ausstellung „Mensch, Landschaft, Industrie“ ist zurzeit im FEZ an der Alfred-Herrhausen-Straße 44 zu sehen. Die Sprockhövelerin hat erst nach ihrer Pensionierung als...

  • Witten
  • 09.02.20
Reisen + Entdecken
Zum ersten Mal in Krakau. Was die Stadt zu bieten hat, zeigt die nun folgende Bildergalerie. Viel Spaß beim anschauen.
27 Bilder

Krakau entdecken
"Erste Mal In...": Kopflos durch Krakau - Bürgerreporter entdeckt Städte zum ersten Mal

"Erste Mal In..." Krakau war Bürgerreporter Patrick Jost. In einer neuen Report-Reihe berichtet er von den Städten dieser Welt, Europa oder Orten in der nahen Umgebung. Vorraussetzung ist nur, dass er vorher noch nie dort gewesen ist. Im Auftakt der Reihe "Erste Mal In..." besuchte er die Innenstadt von Krakau, welche trotz schlechtem Wetter einiges zu bieten hatte. Als ich zum ersten Mal polnischen Boden betrat, dachte ich mir nur: "Ganz schön nass hier." Denn bei meinem Besuch in Krakau...

  • Hagen
  • 12.06.19
  •  2
  •  1
Kultur
Christiane Uffmanns Werke sind stark von ihren Reisen geprägt.

Ausstellung von Christiane Uffmann
Reisen nach Innen und Außen

Die Bilderwelt von Christiane Uffmann ist Aus- und Abdruck ihrer Reisen. Dabei spielen kürzere und längere Reisen nach Korsika, Portugal, Ägypten, Brasilien und Peru eine wichtige Rolle. Nicht davon zu trennen sind ihre inneren Reisen. Und wie sich im Leben vieles den Gesetzmäßigkeiten der Vernunft entzieht, so trägt ihre Malerei dem Zufall Rechnung. Es geht Christiane Uffmann darum, in Farben, Formen und Linien ihrer Lebensenergie Ausdruck zu verleihen und mit dem Unbekannten zu spielen. Der...

  • Witten
  • 17.04.19
Kultur

PhotArt eröffnet erste Ausstellung

„PhotoArt“ lautet der Titel der Ausstellung, die aktuell in den Räumlichkeiten des Fotoclubs ObjektivArt `96 an der Rüsbergstraße 70 zu sehen ist. PhotoArt ist gleichzeitig der Name einer Themengruppe innerhalb des Clubs, die seit drei Jahren besteht und sich mit künstlerischer Fotografie beschäftigt. Die Gruppe arbeitet gemeinsam an Aufnahme- und Bearbeitungstechniken rund um die kreative Gestaltung der Realität. Ziel ist es, durch kreative Bildbearbeitung eine Verfremdung der Wirklichkeit...

  • Witten
  • 10.03.19
  •  1
Kultur

Antrag bis 31. Mai
Fördermittel für Projekte der freien Kulturszene Witten beantragen

„Dank des Sponsorings der Stadtwerke Witten und des Zuschusses der Stadt Witten stehen in 2019 wieder über 26.000 Euro für die Förderung der freien Kulturszene bereit“, sagt Juana Andrisano vom Kulturforum Witten und erinnert daran, dass die Antragsfrist für neue Projekte noch bis zum 31. Mai läuft. Um das Antragsverfahren zu erleichtern, wurden in diesem Jahr die Formulare vereinfacht. „Die beschreibbaren PDF-Dateien stehen nun auf der Internetseite des Kulturbüros unter 'Förderrichtlinien...

  • Witten
  • 19.02.19
Kultur
Museumsdirektor Christoph Kohl und Mitarbeiterin Claudia Rinke präsentieren Werke der Künstlergruppe „B1“.
2 Bilder

Zwei neue Ausstellungen im Museum

Gleich zwei neue Ausstellungen werden am Freitag im Märkischen Museum an der Husemannstraße 12 eröffnet. Gegenstand sind Werke zweier Künstlergruppen. „B1 – Konstrukteure künstlerischer Form“ beschäftigt sich mit Arbeiten von Mitgliedern der Gruppe „B1“. 1969 schlossen sich zehn Künstler aus dem Ruhrgebiet zur Gruppe „B1“ zusammen. Ihr gemeinsames Ziel war es, mit Skulpturen und Plastiken das Bild entlang der Bundesstraße 1 zu verschönern. Doch die Politik hatte etwas dagegen, und die von der...

  • Witten
  • 14.02.19
Kultur
2 Bilder

BloW-Baustellenfest am Rheinischen Esel

Das Symphonische Blasorchester Witten ‚BloW‘ veranstaltet am Sonntag, den 9. September 2018 ein öffentliches Baustellenfest in der "BloW-Schal(l)tzentrale" am Rheinischen Esel‘. Seit einem Jahr baut BloW nun ein ehemaliges Industriegebäude der Stadtwerke zu einem Proben- und Konzerthaus ganz besonderer Art um. Die Bauarbeiten sind zwar schon fortgeschritten, aber noch nicht beendet. Zeit jedoch, um dieses außergewöhnliche Projekt allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern vorzustellen und...

  • Witten
  • 08.09.18
  •  1
Kultur
Georges Mathieu, Pacte de Saint Jean d'Angély, 1951, Öl auf Leinwand, 130 x 162 cm, Sammlung Haniel, Foto: Heinz Jokisch / VG Bild-Kunst, Bonn
3 Bilder

Informel international – Auszüge aus der Sammlung Haniel

Erstmalig präsentiert die Franz Haniel & Cie. GmbH in Zusammenarbeit mit dem Märkischen Museum Witten einen Teilbereich ihrer Kunstsammlung. Zum Thema „Informel international“ tragen das Museum und das Duisburger Unternehmen als Hauptleihgeber bedeutende Werke der informellen Kunst zusammen. Die Ausstellung ist bis zum 16. September 2018 im Märkischen Museum Witten zu sehen. Anlass für das Ausstellungsprojekt ist die Schließung der Zeche Prosper Haniel Ende dieses Jahres: Mit dieser Zeche,...

  • Witten
  • 17.08.18
  •  1
  •  1
Kultur
Alexander Chekmenev, Rovenky, Luhansk Region, 2005, aus der Serie: Donbass, Fotografie, Courtesy: Galerie Clara Maria Sels, Düsseldorf und Alexander Chekmenev
3 Bilder

Vom Auf- und Abstieg - Eine Ausstellung im Rahmen des Projektes „Kunst & Kohle“ im Märkischen Museum Witten

Kunst & Kohle Für die Ausstellung „Vom Auf- und Abstieg“ hat das Märkische Museum Witten drei Künstler eingeladen, Werke zu entwickeln, die sich mit den Anfängen des Kohleabbaus im Ruhrgebiet sowie den gesellschaftlichen Veränderungen, die mit dem Bergbau einhergingen, beschäftigen. Mit der Sage über den Schweinehirten, der im Wittener „Muttental“ ein Feuer gegen die Kälte anzündete und so die Steinkohle und deren Nutzen entdeckte, beginnt der Bergbau im Ruhrgebiet. Mit der...

  • Witten
  • 17.08.18
  •  1
Kultur
Rainer Hillebrand
3 Bilder

Herdin Radtke und seine Freunde auf der Creativa

Auf der diesjährigen Creativa in Dortmund wird der bekannte Maler Herdin Radtke zusammen mit seinen Malerfreunden Peter Kempf und Rainer Hillebrand auf seinem Messestand Halle 4 Stand 4F66 und 4F68 zu sehen sein. Vom 14. bis 18.März wird Herdin neben Malvorführungen auch Vorträge halten, um den Besuchern, die Vorzüge der modernen realistischen Malkunst zu vermitteln. Herdin und seine Freunde werden ihrem Publikum zeigen, dass auch heute Kunst und Können zusammen gehören. Sie beweisen mit...

  • Dortmund-City
  • 25.02.18
  •  1
Kultur
Peter Mäder, Wolfhard Lieber und Ralf Friedrich (Gruppe Leuchtstoff) zerlegten Klassiker der Filmgeschichte und bauten sie grafisch reduziert neu zusammen. Da der Effekt auch von der Soundbearbeitung lebt, kann ein Bild die künstlerische Leistung nur ungenügend wieder geben.

„Freiheit“: Kunstpreis Ennepe-Ruhr 2017 vergeben - Wittener Künstlergruppe Leuchtstoff auch unter Preisträgern

Till Hausmann (Düsseldorf/Schwelm), die Gruppe Leuchtstoff (Witten) und Philipp Valenta (Hildesheim/Hattingen) - sie sind die drei gleichberechtigten Gewinner des Kunstpreises Ennepe-Ruhr 2017. Hausmann war mit seiner Installation „Die sieben Sachen der Flucht“ erfolgreich. Leuchtstoff überzeugte die Jury mit ihrer Projektion „Two Tales“, Valenta mit den Videodokumentationen „Dinge, die in Freiheit passieren“ und der Installation „Limited Access“. Diese Arbeiten hatten für die...

  • Witten
  • 12.09.17
Kultur
Pfarrerin Birgit Steinhauer und Künstler Ralf Knoblauch bei der Ausstellungseröffnung im Evangelischen Krankenhaus Witten.

Foto: Jens-Martin Gorny

Botschafter der Menschenwürde

Ausstellung mit Königsfiguren von Ralf Knoblauch im EvK Witten eröffnet Mit einer Vernissage in der Kapelle hat das Evangelischen Krankenhaus Witten (EvK) die Ausstellung „Könige im Krankenhaus“ mit Holzskulpturen von Ralf Knoblauch eröffnet. Die Figuren entstehen meist in den frühen Morgenstunden im Bonner Atelier des Künstlers, der dort als katholischer Diakon lebt und arbeitet. 20 seiner Geschöpfe sind in der Kapelle des EvK Witten im Raum verteilt zu entdecken – aufgereiht an den...

  • Witten
  • 11.09.17
Kultur
The Parthenon of Books auf der documenta in Kassel 2017.
2 Bilder

Frage der Woche: Gehören Kunst und Politik zusammen?

Diese Frage der Woche ist ein Gastbeitrag unserer Praktikantin Liv Krekeler. Dieses Jahr ist noch bis zum 17. September die 14. documenta in Kassel zu sehen, die weltweite größte Ausstellung für politische und zeitgenössische Kunst. Hier sind auch in diesem Jahr viele Museen vertreten, darunter die Neue Galerie, die Grimmwelt, Stadt-und Landesmuseum und auch das Museum für Sepulkralkultur. Auch werden geführte Spaziergänge und Führungen angeboten, die den Besucher-innen die Möglichkeit...

  • 07.09.17
  •  12
  •  8
Kultur
v.r. Heinz Borgert und René Bemba, Leiter der Sparkassengeschäftsstelle in Bommern).

„Naive“ Malerei: Faszination Aquarell

Ausstellung in der Sparkassengeschäftsstelle Bommern Besucher der Sparkassengeschäftsstelle Bommern können bis zum 2. Oktober faszinierende Aquarelle des Wittener Künstlers Heinz Borgert bewundern. Der Reiz dieser Technik fesselt. „Es ist das Unkontrollierte, das Transparente, die Leichtigkeit. Jedes Exponat ist ein Abenteuer.“, so Borgert. Nur bedingt lässt sich hier der Schöpfungsprozess kalkulieren, zu unbeständig ist das Wesen dieser Technik. Wunderbare Kunstwerke, die wie zufällige...

  • Witten
  • 05.09.17
Kultur
Ausstellungsstücke
6 Bilder

Ehemaliger des Ruhrgymnasiums eröffnet Ausstellung in Groß-London

Mitte Mai fand die Eröffnung der Ausstellung des Malers Hillebrand, einem ehemaligen Schüler des Ruhrgymnasiums im Valence House Museum im Londoner Vorort Dagenham statt. Hillebrand denkt noch heute dankbar an seinen Kunstlehrer, Studienrat Jochen Daerr zurück, der selbst ein hervorragender Landschaftsmaler war. Seine Erinnerung gilt auch dem damaligen Referendar Kuno Gonschior, der den Schülern seine Sichtweise der Malerei vorgestellt hat und später mit seiner Kunst zu Ruhm und Ehren gelangt...

  • Witten
  • 22.05.17
Kultur
Schüler an die Steine!
2 Bilder

Kunst aus Simbabwe

Im Rahmen der Kultur- und Wirtschaftsgeographie Epoche der Rudolf-Steiner-Schule Heven stiegen die Schüler der 11. Klasse einen Tag aus ihrem Schulalltag aus: Gemeinsam mit Künstlern aus Simbabwe wurden sie künstlerisch tätig. Die Bildhauer leiteten die Schüler an, Serpentin-Stein aus Simbabwe zu bearbeiten. Mehrere Arbeitsschritte waren nötig, um aus diesem sehr verschiedenartig beschaffenen Stein, eine Skulptur zu erschaffen. Im Laufe des Tages entstanden auf diese Weise sehr schöne und...

  • Witten
  • 15.05.17
Kultur
WITTENer anSICHTEN, Foto: 1AcoolART
2 Bilder

Fotoausstellung "WITTENer anSICHTEN, florales und morbides" von 1AcoolART

Über drei Veranstaltungsabende, jeweils am 2. Samstag im Monat, hingen und hängen die Werke von 1AcoolART noch bis zum 08.04.2017 in Benno`s Brauhaus in der Hammerstr. in Witten. Bei den Sagentagen handelt es sich um eine Veranstaltungsreihe, die 1x/ Monat einlädt, um dort 3 verschiedene Ausstellungen an drei unterschiedlichen Orten die fußläufig erreichbar sind, zu besuchen. Immer um 18.00 Uhr findet eine Vernissage statt, immer um 19.00 Uhr eine Midissage und um 20.00 Uhr die Finissage,...

  • Witten
  • 03.04.17
LK-Gemeinschaft
Fast hätte ich mich für "Unheil! Tod! Verderben!" entschieden.

Wer versteht eigentlich Kunst? Ich schonmal nicht.

Ich kapiere Kunst ja nicht. Und schon gar nicht, wenn es richtig abstrakt hergeht. Wenn so richtige Künstler hingehen und eine Badewanne mit Butter vollkippen oder eine Banane auf weißem Grund malen – ja, dann fällt mir da oft nicht viel zu ein, außer vielleicht "Wer macht das wieder weg?" oder "Haha, irgendwie witzig!" Als Kunstkritiker kriege ich nichts auf die Reihe. Damit komme ich auch gut klar, echt. Ich schlurfe ab und an gern durch eine Ausstellung und gucke mir den Krempel an. Ach,...

  • Herne
  • 21.02.17
  •  38
  •  13
LK-Gemeinschaft
Mit viel Spaß und großem Eifer sind die Kinder bei der Sache. Schließlich mach malen ja Spaß.
2 Bilder

Eine Stadt, viele Gesichter - Kunstaktion der Schüler der 4. Klassen der Erlenschule

An der Erlenschule in Annen gibt Kinder aus 29 verschiedene Nationalitäten und Kulturen. Das bedeutet eine erhebliche Vielfalt an Menschen, eine Bereicherung und Gemeinschaft, besonders zur Weihnachtszeit. Annen. Einige Schüler der beiden 4. Klassen arbeiten in einer AG seit einigen Tagen kreativ an diesem Thema und malen gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Ann-Kathrin Mirbach und Petra Pfeiffer. Erste Skizzen lassen erahnen, dass die Portraits von ihren Familien so unterschiedlich sind wie die...

  • Witten
  • 23.10.16
Kultur
Bis zum Mittwoch können die Wittener  mitten in der Stadt gemeinsam malen und musizieren. Jonas Heinevetter, Matthias Koch, Mohammed Kahled, Hans-Peter Skotarzik, Sebastian Schopp, Nidia Batista, Odai Mzarzaa, Moritz Kuschel und Norbert Henke (v.li.) sind dabei.
2 Bilder

Großes Mitmachprojekt auf dem Rathausplatz

Seit dem heutigen Montag und bis zum kommenden Mittwoch, 12. Oktober, können alle Wittener mitten in der Stadt gemeinsam malen und musizieren. Wer hat sich das wohl ausgedacht? Und warum? Auf dem Rathausplatz soll ein großes buntes Bild aus Kreide entstehen, dazu gibt’s passende Musik, natürlich handgemacht. Wer nur zugucken oder ein Päuschen machen möchte, kann sich auf den herbeigeschafften Sofas niederlassen, gemütlich Tee trinken und die Wohnzimmeratmosphäre an der frischen Luft...

  • Witten
  • 10.10.16
Kultur
...das ist sie: J A A N A  Redflower, im September 2016 in Essen...
6 Bilder

MUSIK LIVE aus dem WESTEN !!!!
THESE ROSE (s)

JAANA REDFLOWER(Jennifer Schareina) Musikerin und Autorin auch hier: ihre SEITE ...oder hier: und am MONTAG, den 10.10.16 ist JAANA in Gladbeck, Café Stilbruch zu sehen/hören! http://www.leuchtfeder.de/news-2085.html Auf meinen Lesungs-und Konzert-Touren ist mir in den letzten Monaten und Jahren immer wieder eine junge Künstlerin aus Witten aufgefallen, sowohl solo als auch in Begleitung „ihrer Band“. Die gerade mal´ 33 jährige JENNIFER SCHAREINA hat sich schon als kleines...

  • Witten
  • 08.10.16
  •  9
  •  7
Kultur
Die Studenten des Comenius Berufskollegs hatten sichtlich Spaß bei dem Kunstprojekt.

Farbexplosionen auf dem Schulhof - Studenten vom Comenius Berufskolleg toben sich beim Action Painting aus

Am Comenius Berufskolleg explodierten die Farben: Beim Action Painting konnten sich die Studenten der Mittelstufe und der Unterstufe im Ausbildungsgang Heilerziehungspflege künstlerisch austoben. Witten. Action Painting ist eine Form der abstrakten Malerei, bei der das reine Aufbringen von Farbe im Vordergrund steht. Hierbei werden die skurrilsten Hilfsmittel eingesetzt. Die Berufsschüler pfefferten, in Maleranzüge gehüllt, bunte Farbe mit Wasserpistolen, Luftballons, Wasserbomben und...

  • Witten
  • 02.07.16
Kultur
Das Kunst-Quartett Ruhr besteht aus (v.l.) Klaus Stegmann, Bärbel Stegmann, Martin Schmüdderich und Martha Presch.

Kunst-Quartett stellt im Ardey-Hotel noch bis Ende April aus

Die erste Ausstellung des Kunst-Quartetts Ruhr ist kürzlich im Ardey-Hotel an der Ardeystraße 11-13 eröffnet worden. Vier Ruhrgebiets-Künstler stellen dabei ihre aktuellen Werke vor. Hinter dem Kunst-Quartett Ruhr verbergen sich vier Künstler unterschiedlicher Couleur. Martha Presch hat ihre ersten künstlerischen Versuche im Bereich Aquarellmalerei unternommen. In letzter Zeit hat sie auch die Ausdrucksform der Radierung für sich entdeckt und war mehrfach in Afrika. „Die Lebensfreude der...

  • Witten
  • 22.02.16
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.