Damals - vor 80 Jahren - war's ...

Anzeige
Das Foto zeigt (v. l.): Mannschaftsbetreuer Erich Brügerhoff, Ernst Steinfort, Herbert Sempf, Helmut Herberholz, Werner Zielke, Fritz Gerber, Ludwig Leithe, Willi Felsch, Martin Lawniczak, Hans Malicha, Ernst Bergermann, Rudi "Futti" Strohmann, Bobby Zecher und Wihelm Rensinghoff (beide Jugendleiter). Die Spieler Ernst Steinfort und Herbert Sempf gehörten zum Wittener Erfolgsteam, das im Jahre 1947 den umjubelten Aufstieg in die damals höchste Spielklasse, der Oberliga West, feierte. Foto: Archiv Hallwas


... als die A-Jugendmannschaft von SuS Witten anno 1935 auf dem heute nicht mehr vor-
handenen Lindnerschen Sportplatz an der Schleiermacher-
straße nach einem 2:0-Endspiel-
sieg über den FC Schalke 04 die Westfalen-Meisterschaft gewann.

PS: Im Gründungsjahr 1907 hieß der Ruhrstadt-Club FC Westfalia Witten und nannte sich von 1919 an Spiel und Sport Witten. 1946 folgte die Umbenennung in VfL Witten 07. Im Jahre 1994 fusionierte der Verein mit den Ballfreunden Ardey zum heutigen FSV Witten 07/32.

0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.