Die Künstlerin Beate Gerads und ihre Gemälde

Anzeige
Erst recht spät hat Beate Gerads den Weg in die Malerei gefunden, jetzt ist die Xantenerin schon einige Zeit mit Leib und Seele dabei.

Seit zwei Jahren nimmt Frau Gerads Unterricht bei Doris Cappell, eine Malerin, die ihr Diplom gemacht und eine Meisterausbildung in Münchenstein bei Basel absolviert hat.

Beate hat sich auf ausdrucksstarke Gesichter spezialisiert, denen sie in Acrylfarben Ausdruck verleiht.

In leuchtenden Farben gemalt, schauen die Menschen, die Beate porträtiert hat, die BetrachterInnen an.

Ob die Gesichter bestimmten Menschen zuzuordnen sind, müsste in einem Gespräch mit der Künstlerin geklärt werden, vom Alter her scheinen sie in der Mitte ihres Lebens zu stehen, so wie die Künstlerin selbst.

Eine Sonderstellung nimmt das "Motorrad-Gemälde" in der Kunstsammlung ein.

Ob persönliche Ambitionen die Malerin zu diesem Kunstwerk veranlasst haben, wäre eine weitere interessante Frage, die nur die Künstlerin selbst beantworten kann.

Oder ob die Künstlerin sich mit diesem Bild einen Jugendtraum erfüllt, bleibt offen.

"Ich versuche mit unterschiedlichen Materialien und Werkzeugen ein breites Spektrum im Bereich der Kunst zu erlangen", sagt die Malerin über sich selbst.

Von einer plötzlichen Idee beseelt, nimmt die Künstlerin Leinwand und Pinsel, "und danach ist es unglaublich spannend, wie das Bild entsteht", fasst sie ihre Gedanken in Worte.

"Die Malerei ist für mich pures Glück", erzählt sie freudestrahlend weiter, " und gesteht im Übrigen, dass jedes ihrer Bilder aus der Leidenschaft, der Begeisterung und dem Wunsch nach Kreativität geboren wird.

Mit freundlichen Grüßen - auch im Namen der Künstlerin
BR Hildegard van Hüüt
10
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
18.976
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 04.01.2016 | 00:37  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.