Erster Spatenstich für Xantener Kurpark

Anzeige
Unter dem Protest einiger Zuschauer erfolgte der erste Spatenstich für den Kurpark: Bürgermeister Thomas Görtz, Niklas Franke (DBX), Josef Bours (Stadtrat) und Peter Knappmann von der ausführenden Firma Knappmann

Die Arbeiten beginnen

Proteste der FBI

Unter dem von der FBI initiierten Protest von schätzungsweise 50 Demonstranten fand heute der erste Spatenstich für den Xantener Kurpark statt. Auf Einladung von Bürgermeister Thomas Görtz versammelten sich die geladenen Gäste, unter ihnen die Fraktionsvorsitzenden und Einzelratsmitglieder, der technische Dezernent Niklas Franke und weitere Mitglieder der Stadtverwaltung, sowie Vertreter der planenden und ausführenden Unternehmen zum Startschuss für den Kurpark. „Die Baustelle ist eröffnet. Los geht´s“, freute sich Görtz.
Begonnen wird mit den Arbeiten im geplanten Bibelgarten an der Engelbert- Humperdinck- Straße, im Südwall und Ostwall von der Orkstraße bis zur Mitte des Ostwalls. Weiter geht´s im August mit dem Bau einer neuen Treppe vom Park in Richtung Rathaus, dem die Arbeiten am Fitnessbereich und den Wegen Richtung Rheintor folgen werden. Zur Durchführung der Arbeiten werden zeitweise Beschränkungen in der Nutzung der Wallanlagen durch die Bürger notwendig, für welche der Chef der ausführenden Firma, Peter Knappmann, um Verständnis bittet.
„In Punkto Stadtentwicklung gleicht das Projekt einem Meilenstein“, so Bürgermeister Thomas Görtz, „denn mit der Umwandlung zum Kurpark erhalten die Wallanlagen, die seit Jahrhunderten das Bild unserer Stadt prägen, eine neue Qualität“. „Sie werden“, fährt er fort „unsere Heimatstadt Xanten als Luftkurort und Tourismusstandort stärken und sowohl für Gäste als auch Xantener Bürger noch attraktiver machen“.

Randolf Vastmans
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.