Oh, wie hoch ist unser Strompreis.....

Anzeige
Strom
Welche zusätzlichen Kosten beeinflussen unseren Strompreis?

Diese oder ähnliche Fragen haben sich bestimmt schon viele beim Anblick ihrer Stromrechnung gestellt. Wahrscheinlich lautete die Antwort einiger "Keine Ahnung- da blickt doch kein Mensch durch- die Politik macht doch was sie will".

Hier einige Zulagen die den Strompreis erheblich beinflussen:

5,277 ct/kWH netto für die EEG Umlage (Erneuerbare-Energien-Gesetz) Mit der EEG-Umlage werden die Kosten, die aus der Förderung der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energiequellen entstehen, auf die Stromendverbraucher verteilt.

0,329 ct/kWh netto für die Sonderkundenumlage gemäß § 19 Abs. 2 StromNEV (Stromnetzentgeltverordnung). Mit der neuen staatlich verordneten Sonderkundenumlage entlasten private Stromendverbraucher energieintensive Unternehmen von den Stromkosten.

0,126 ct/kWh netto KWK-G Aufschlag (Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz). Hier handelt es sich um eine Umlage zur Förderung der Stromerzeugung aus Anlagen mit Kraft-Wärme-Kopplung.

0,25 ct/kWh netto Offshore Haftungsumlage. Mit ihr wird ein Großteil von Schadensersatzkosten, entstanden durch Verzögerungen oder Ausfälle bei der Netzanbindung von Offshore-Windparks, auf den privaten Stromendverbraucher umgelegt.

ca. 0,5 ct/kWh netto Netznutzungsentgelte.. Für die Durchleitung der Energie zum Endkunden erheben die jeweiligen Netzbetreiber eine Gebühr.

ca 2,05 ct/kWh netto Stromsteuer . Diese Steuer wird seit 1999 ursprünglich zur Förderung klimapolitischer Ziele erhoben. Die Einnahmen sollen fast ausschließlich in die Rentenkasse fließen.

Auf alle diese Zuschläge werden selbstverständlich noch 19 % Umsatzsteuer erhoben.

Nicht zu glauben,aber wahr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.