"TONBlOCK" - einfach gute elektronische Musik

Anzeige
Tom, Joe und Erik von der Musik-Initiative "Tonblock" sind in einer Mission unterwegs: Gute elektronische Musik ist alles, was sie wollen... Fotos: Albrecht
  Arnsberg: Arnsberg |

Arnsberg. Sie sind im Auftrag des Beats unterwegs, ganz konkret: Im Auftrag des Elektro-Beats. Tom, Erik und Joe setzen schon seit Anfang des Jahres ihre Mission um. Und die heißt ganz einfach: „Gute elektronische Musik“.

Von einigen für tot erklärt, von anderen verschmäht... Aber: Längst nicht tot zu kriegen, wissen Tom, Joe und Erik von der Initiative „TONbLOCK“. Seit Januar haben sie nun schon gemeinsam drei Elektro-Partys in den Husemann-Keller gebracht. Das ist eben ihre Mission...

Das ist ihre Mission


„Hey, wir spielen hier Musik, die Du nicht im Radio hörst“, sagt Erik. Man will weg vom Mainstream und zurück zu... Ja wohin eigentlich? Doch was heißt hier zurück? Die Musik von „TONbLOCK“ ist aktuell, für alle die es mögen. Und davon gibt es bundesweit einige.

„Unsere Musik geht auf die Zeit vor der Techno-Zeit zurück“, sagt Joe. Richie Hawtin macht so eine Musik, die sich vielleicht auch in den Bewegungen wie „Acid House“ wiederfinden lässt. Aber was sind schon Namen? Am besten hingehen, zuhören und mittanzen!

Hingehen, Zuhören, Mittanzen


Die Szene dafür ist in Arnsberg noch ganz jung. Am kommenden Ostersamstag, 4. April, läuft erst die vierte Elektrobeat-Party. Wieder im Husemann, hoffen die Veranstalter von „TONbLOCK“ auf den richtigen Zuspruch der Gäste. Der, so sagen die Drei, muss sich erst entwickeln.

Anfang März, am ersten Samstag des Monats, war es mal wieder soweit. So ab 22 Uhr steigt die Stimmung langsam an. Tom übernimmt die erste „Schicht“ am Computer und kann die noch wenigen Gäste im Keller am Neumarkt mit eigenen Kompositionen begeistern. Wer die Augen zumacht und die Gesang nicht vermisst, der muss einfach nur an die Kult-Band des Elektrobeats - „Kraftwerk“ - denken.

Elektrobeats á la Kraftwerk


Über zwei Stunden bleibt er seinem Sound treu, bevor langsam, ganz langsam, Erik das Ruder übernehmen darf. „Wenn einer so richtig bei der Sache ist, dann darf man ihn einfach nicht aus seinen Konzept bringen“, lachen Joe und Erik. Sorgen macht sich hier keiner, jeder bekommt seine Chance am Computer oder eben am Plattenteller.

Daran arbeitet Erik mit einer ganz speziellen Technik und einem Laptop, der bei der Mischung der ausgewählten Scheiben zu seinem ganz eigenen Musik-Mix hilft. Die Partys von Tom, Joe, Erik und ihren Gästen sind etwas Besonderes - nicht nur wegen der Musik: Man freut sich über jeden Gast, der am späten Samstagabend oder am frühen Sonntagmorgen in den Husemann-Keller schaut. Manche bleiben und finden Gefallen an der Musik, anderen ziehen die Augenbrauen hoch... und gehen eben wieder.

Sonntagmorgen im Husemann-Keller


Doch die nächste Chance zur „TONbLOCK“-Party gibt es schon wieder am Samstag, 4. April. Die DJ´s „Onetronic“ (Tom) und „Klanglauf“ (Joe) haben den japanischen Wahlberliner Izumi Yamamoto und den Sunderner Drummer Andy Hafner in Arnsberg zu Gast, die auch - wie sagt man so schön: „auflegen“. So gegen 22 Uhr geht die Party los. Ende offen und Eintritt frei für alle Freunde des Elektrobeats sollen auch diesmal wieder locken...

"Wir sind in einer Mission unterwegs..."
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
45.990
Anastasia-Ana Tell aus Essen-Ruhr | 03.04.2015 | 10:49  
45.990
Anastasia-Ana Tell aus Essen-Ruhr | 05.04.2015 | 12:06  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.