"Arnsberg-Gutschein" aus der Taufe gehoben

Anzeige
Christian Prange, Annette Baumeister und Heinz Hahn (beide Verkehrsverein) stellten Montag die Arnsberg-Gutscheine vor, die ab sofort zu haben sind. Foto: Albrecht
Arnsberg: Arnsberg |

Eine Umfrage unter den Geschäftsleuten hat im letzten Jahr ein eindeutiges Votum gebracht: Ja, den Arnsberg-Gutschein hält man für eine gute Idee, war das Resultat. Jetzt stellte der Verkehrsverein Arnsberg das Projekt vor.

„Die ersten Gutscheine sind bereits gedruckt worden“, sagte Annette Baumeister vom Verkehrsverein Arnsberg bei der Vorstellung am Montag. Damit, so Baumeister, wolle man noch vor den Osterfeiertagen eine außergewöhnliche Geschenkidee präsentieren.

In einer Stückelung von 5, 10, 20 und 50 Euro wolle man mit dem Gutschein - in Anlehnung an die Geldscheine - eine möglichst große Breite von Möglichkeiten anbieten. „Das ist sicherlich eine gute Idee“, befand Heinz Hahn, Vorsitzender des Verkehrsvereins Arnsberg. Mit dem Arnsberg-Gutschein werden eine ganze Bandbreite abgedeckt.

Arnsberg-Gutschein

Der Arnsberg-Gutschein hat alles, was ein Gutschein braucht. Zu bekommen ist er beim Verkehrsverein Arnsberg (Neumarkt) sowie bei der Sparkasse in Arnsberg. Einlösbar ist der Gutschein in der gewählten Höhe dann in den zahlreichen Geschäften und Betrieben Arnsbergs.

„Das Angebot des Gutscheins richtet sich zunächst nur an die Mitglieder des Verkehrsvereins Arnsberg“, erklärte der Vorsitzende Hahn. Über kurz oder lang könne aber auch eine Ausweitung im Kreis von Nichtmitgliedern in Erwägung gezogen werden. Schließlich, so Hahn weiter, wolle man einen möglichst breiten Brachenmix zum Gutschein anbieten.

Dienstleistungen

Den gibt es jetzt schon zum Start des Gutschein-Projektes. Denn neben zahlreichen Geschäften, die Mode, Optik oder Möbel abdecken, ist auch die Nutzung von zahlreichen Dienstleistungen über den Arnsberg-Gutschein möglich. Geschäfte, die sich an der Aktion beteiligen sind über ein Plakat oder einen Aufkleber zu erkennen.

„Die Aktion ist in dieser Woche gestartet und läuft auf unbegrenzte Zeit“, so Heinz Hahn vom Verkehrsverein. Deshalb gelte für das Einlösen der Arnsberg-Gutscheine auch keine zeitliche Befristung. „Damit kann jeder auch selbst für den Verbleib der Kaufkraft in Arnsberg sorgen“, warb Hahn für den Kauf des Gutscheins.

Einkaufstüte

Der Arnsberg-Gutschein ist nur der erste Teil der Werbung für den arnsberger Einzelhandel. Eine Einkaufstüte in knalligen Farben mit Arnsberg-Logo können bald folgen.
0
1 Kommentar
59.168
Hanni Borzel aus Arnsberg | 27.03.2013 | 23:01  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.