Führerloser LKW rollt am Arnsberger Krankenhaus in eine Böschung / Stromausfall verursacht

Anzeige
Ein führerloser LKW war über die Ringstraße am Arnsberger Krankenhaus gerollt und nur kurz vor einem Wohn- und Geschäftshaus zum stehen gekommen. Fotos: Albrecht
Arnsberg: Arnsberg |

Arnsberg. Ein führerloser LKW hat am Mittwochnachmittag zu einem komplizierten Einsatz von Feuerwehr und Bergungsdienst in der Nähe des Arnsberger Krankenhauses gesorgt. Dort hatte sich der mit frischer Wäsche beladene Anhänger aus noch ungeklärter Ursache selbstständig in Bewegung gesetzt.

Der führerlose LKW rollte über die Ringstraße und kam nur wenige Meter vor einem ehemaligen Blumengeschäft an der Seibertzstraße in Arnsberg zum Stillstand. Dabei riss der LKW einen Strom-Verteilerkasten um, was zu einem Stromausfall in einem Teil der Wohnhäuser führte. Die Feuerwehr unterstützte die Bergung des in Schräglage befindlichen LKW mit Anhänger mit einem Rüstwagen, der das Abrutschen des Gefährts in die Böschung verhinderte. Außerdem wurden ausgelaufene Betriebsstoffe gebunden.

Großes Glück im Unglück


Der Pressesprecher der Feuerwehr sprach vor Ort von einem großen Glück, das keine Menschen zu Schaden gekommen seien. Während der Zeit, in der sich der LKW selbst seinen Weg suchte, querten weder ein Auto noch Fußgänger die Straße.

Zur aufwändigen Bergung, die mehrere Stunden in Anspruch nahm, wurde ein Teil der Zufahrtsstraßen zum Krankenhaus (Henze- und Seibertzstraße) für den Verkehr gesperrt. Der Fahrer des LWK kam mit einem Schrecken davon. Einige Anwohner und Passanten verfolgten den langwierigen Einsatz aus sicherer Entfernung.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
57.163
Hanni Borzel aus Arnsberg | 25.05.2016 | 21:02  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.