Seltene Raritäten zu Gast

Anzeige
 
Solche Automobil-Raritäten werden auch am Sonntag, 7. Mai, in der Innenstadt von Sundern erwartet. Foto: peb
Sunderns Innenstadt präsentiert Autofrühling und verkaufsoffenen Sonntag

Ein Bericht von Stadtspiegel-/Wochenanzeiger-/Lokalkompass-Mitarbeiter Peter Benedickt

Am Sonntag, 7. Mai, werden die Herzen von Autoliebhabern wieder einige freudige Hüpfer machen, denn auf dem Autofrühling in Sundern präsentieren sich legendäre Raritäten. Dabei ist diese Veranstaltung kein Fest für PS-begeisterte Männer, sondern für die ganze Familie. „Wir erwarten ein volles Haus beim Autofrühling“, ist sich Sunderns Stadtmarketingleiterin Ann-Kathrin Meier deshalb sicher.
Wieder werden in der Innenstadt rund 10.000 Menschen erwartet. Es lohnt sich aber auch, mal in den Trubel in der Fußgängerzone hinein zu schnuppern. Hier locken neben dem namensgebenden Autosalon noch zahlreiche Marktstände.
An diesem ersten Maiwochenende zeigen sich chromglänzende Boliden ebenso wie großräumige Familienfahrzeuge und kleine Flitzer. Neun Autohäuser stellen auf den Parkplätzen hinter der Fußgängerzone ihre neuesten Modelle aus. Natürlich kann über neue Technologien gefachsimpelt werden, denn geschulte Mitarbeiter stehen jederzeit für ein unverbindliches Gespräch zur Verfügung.
Auch Motorradfans kommen auf ihre Kosten und können sich über eine große Auswahl an motorisierten Zweirädern freuen. Insgesamt warten über 120 Neuwagen und Kräder von 13 Marken in direkter Nähe zur Innenstadt. In diesem Jahr ganz neu zeigt zudem ein Anhängerverleih unterschiedlichste Anhänger und Transportelemente.
Besonders im Fokus der Liebhaber älterer Autos stehen sicherlich der als „schönster Ferrari“ geltende „246 Dino“, der aus der Fernsehserie „Miami Vice“ bekannte „Testarossa“ und ein „328 GTS Ferrari“, die hautnah zu bewundern sind. Daneben ziehen weitere „aufgepimpte“ Modelle und ein bunt geschmückter Hochzeits-Oldtimer die Blicke auf sich. Zu bewundern sind diese Raritäten und viele weitere Liebhaberstücke bereits zwischen 12 und 14 Uhr vor „Die Fabrik“.
Diese Schmuckstücke präsentieren sich um 14 Uhr in einem Korso durch die Fußgängerzone. Auf der Bühne wird der Kfz-Sachverständige Meinolf Voss die vorbei rollenden Fahrzeuge vorstellen und noch die eine oder andere Anekdote zum Besten geben. Später können die Boliden auf dem Parkplatz der Polizei ausführlich begutachtet werden
Der Autofrühling ist der erste verkaufsoffene Sonntag in Sundern 2017. Daher laden pünktlich ab 13 Uhr die Sunderner Einzelhändler zum Stöbern und entspannten Einkaufen ein. Über 35 Markt- und Infostände bieten direkt in der Fußgängerzone ein abwechslungsreiches Erlebnis.
Mehrere gastronomische Anbieter wollen mit ihren Leckereien dafür sorgen, dass der berühmte kleine Hunger gar nicht erst aufkommen kann. Außerdem haben die gemütlichen Gaststätten in der Innenstadt ihre Terrassen für die Gäste geöffnet. Ein frisches Pils oder alkoholfreie Getränke gibt es am Wagen auf der Brücke am Levi-Klein-Platz. Dieser Stand wird von den Jungschützen der Schützenbruderschaft Sundern betrieben.
Auf dem Kindertrödelmarkt der Marienschule werden Schätze angeboten, die die Schüler der 4. Klasse gesammelt haben. Sie möchten mit dem Erlös ihr Abschlussfest von der Grundschule finanzieren.
Das Museum „Alte Kornbrennerei“ hat ab 11 Uhr geöffnet. Hier gibt es Historisches und Kurioses zu bestaunen.
Natürlich ist auch an die kleinen Besucher gedacht. Die direkt an der Fußgängerzone gelegene Kinderbetreuungsstätte „Röhrpiraten“ bietet von 14 bis 17 Uhr Kinderbetreuung und kostenloses Schminken an. Die Kinder können nicht nur mit dem Karussell abheben, sondern auch aus einem Kinderriesenrad die Welt von oben betrachten. Ein echtes Highlight wird sicher die „Monster-Truck-Hüpfburg“ sein, die kostenlos genutzt werden kann.
Musikalisch sorgt Tom Watson von 13 bis 18 Uhr auf der Bühne am Brunnen für gute Musik und fröhliche Stimmung. Pop, Jazz, Swing - sein Repertoire ist breit angelegt.
Auch in diesem Jahr müssen wieder Teile der Stadt gesperrt werden. Das sind am Samstag, 6. Mai, 18 Uhr, bis Sonntag, 7. Mai, 22 Uhr, die gesamte Fußgängerzone und der verkehrsberuhigte Bereich aus beiden Richtungen.
Dazu werden der Franz-Josef-Tigges-Platz, der Dr.-Josef-Kleinsorge-Platz sowie die Parkplätze am Schimmerlingshof, Röhrpiraten, Hauptkreuzung (Polizeiwache) und entlang der Röhr gesperrt. Am Veranstaltungstag von 7 bis 22 Uhr ist die Unterführung Hubertustunnel bei den Röhrpiraten ebenfalls zu.
Ann-Kathrin Meier hofft auf das Verständnis der Anwohner, weil ein Ein- und Ausfahren zu den privaten Parkplätzen am Veranstaltungstag nicht möglich sein wird.
Alternativ können die Fahrzeuge natürlich auf den Parkplätzen am Rathausplatz, am Talweg (SKS), Schirgiswalder Platz, Bremkes-Center oder am alten Bahnhof (Rochusweg) abgestellt werden. Diese Parkplätze stehen auch für die Gäste des Sunderner Autofrühlings kostenfrei zur Verfügung.

Fotos: privat / Veranstalter / peb
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.