Attraktivität des AKD steigt von Jahr zu Jahr / Nächste Ausstellung 2020 – bereits 4. Ausstellung zur NS-Zeit

Anzeige
Die Jubilarinnen Ursula Jöster und Monika Uhlschmidt mit dem Vorsitzenden Detlev Becker
NIEDEREIMER Durch seine zahlreichen Maßnahmen über das Jahr hindurch, kann der Arbeitskreis Dorfgeschichte Niedereimer e.V. seine Attraktivität jährlich steigern, zu dieser Überzeugung kam jetzt der 1. Vorsitzende Detlev Becker in der kürzlich stattgefundenen Mitgliederversammlung. So konnten ebenfalls während der Versammlung drei neue Vereinsmitglieder geworben werden. In seinem Rückblick berichtete der Vorsitzende von den super Besuchszahlen am Tag der offenen Tür, verbunden mit der Vorstellung des neuen Heimatblattes „Der Ninivit“ und dem Überblick örtlicher Denkmale. Ebenso erfolgreich war die Präsentation der Hofkapelle Bienstein am Tag des offenen Denkmals. Der AKD brachte in den letzten 30 Jahren insgesamt 13 Heimatblätter, diverse Bücher zur Ortgeschichte und Ansichtskarten heraus. Auch der Ostermarkt der „Kreativen Niniviten“ trägt zur Anerkennung des AKD bei. Zugleich reizvoll und interessant sind auch die jährlich stattfindenden historischen Ausflüge in die nähere Umgebung. Ein Renner ist außerdem die Homepage www.niedereimer.de mit seinen zahlreichen geschichtlichen Informationen, insbesondere dem „Zeitungsarchiv online“. Aber auch so ist der AKD im Dorf sehr beliebt, dies merke man daran so Becker, dass dem Verein von Privatpersonen immer wieder allerhand Exponate, Dokumente und Fotos übers Jahr überlassen würden, worüber sich der Verein überaus freut und den Bewohnern für ihr Vertrauen dankt. Er dankte gleichzeitig allen Mitgliedern, die den Verein in aktiver oder passiver Weise unterstützen.
Trotz aller positiven Euphorie musste die Versammlung allerdings bei den Wahlen einen Wehmutstropfen hinnehmen. So konnte der Posten des 2. Vorsitzenden an dem Abend nicht neu besetzt werden. Hier soll nun nochmals verstärkt nach einem Nachfolger gesucht werden. Der Schriftführer Michael Schäfer stellte sich erneut zur Wahl und wurde von den Anwesenden in seinem Amt bestätigt. Neuer Kassenprüfer für die nächsten zwei Jahre wurde Tim Tenner. Über eine gute Kassenlage konnte der Kassierer Arno Hill berichten. Somit kann der Verein diverse größere geplante Neuanschaffungen besorgen, hierzu holte sich der Vorstand die Freigabe.
Für 25-jährige Vereinszugehörigkeit konnten an diesem Abend Ursula Jöster und Monika Uhlschmidt persönlich geehrt werden. Beides waren Gründungsmitglieder der „Kreativen Niniviten“, auf die man jahrelang bei den Ostermärkten zählen konnte. Die Ehrung von Franz-Heinrich Sindern wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.
Unter dem Punkt Verschiedenes nannte Becker noch, dass der Jahresbeitrag ab 2019 bereits im Frühjahr eigezogen werden soll. Durch die erfreuliche Kassenlage könnten zukünftig zusätzlich neue Hinweistafeln zu ortshistorischen Stätten, wie z.B. Grabhügel, angeschafft werden. Zudem möchte man für den Wappen-/Maibaum der 1. Schützenkompanie ein Schild mit dem AKD-Logo anfertigen lassen.
Im Anschluss zeigten die Verantwortlichen dem interessierten Publikum im Sportheim noch ein paar kleine Filme aus „Niedereimers Filmschätzkästchen“ von anno dazumal.

Termine 2018
27.05.18 Historischer Ausflug ins Heimatmuseum Eversberg
03.10.18 Tag der offenen Tür am Archiv

Bericht fürs Jahr 2017 des Ortsheimatpflegers Detlev Becker
27 Einladungen zu regionalen und überregionalen Veranstaltungen
Beratendes Mitglied im Bezirksausschuss Niedereimer/Breitenbruch
zwei Dorfrundgänge mit heimischen Kindergarten und Schule
ein Treffen der Ortsheimatpfleger des ehemaligen Amtes Hüsten

Ausstellung 2020
75. Jahrestag der Kapitulation zum 2. Weltkrieg
Thema: Kriegsende / Wiederaufbau / Neuanfang
Redner: SPD-Politiker Franz Müntefering (vorläufige Zusage)
Zeitraum: 8. bis 17. Mai 2020
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.