„Dankschreiben“ vom Erzbischof

Anzeige

St. Agatha Kirchenchor ehrt Mitglieder


Der erste Vorsitzende Otto Japes jun. begrüßte die erschienenen Chormitglieder, die Dirigentin Rita Schrichten, Pastor Klamann und den OV Herbert Laufmöller zur diesjährigen Generalversammlung.

Neuwahlen im geschäftsführenden und erweiterten Vorstand standen auf dem Programm. Zunächst wurden für die einzelnen Stimmen die Beisitzer gewählt; im Sopran löst Ulrike Hoffmann Resi Pscheidt ab. Für die Altstimme hatte Ulrike Hoffmann bisher das Amt inne, dafür wurde Angelika Schrichten neue Beisitzerin.

Für den Tenor wurde kein Beisitzer mehr gewählt, da der Chor nur noch dreistimmig singt. Wiedergewählt wurde für den Bass Bernhard Schlüppner und für die Band Esperanza und den Kinderchor Cariño verlängert Rita Schrichten das Beisitzeramt um eine weitere Wahlperiode.

Ute Neugebauer löst Ilona Knapstein als Notenwartin ab. Für die Kassenprüferin Britta Kaiser wurde Christa Rickert gewählt. Im Vorfeld wurde besprochen, dass die Beisitzer zur Entlastung der Kassiererin einige Aufgaben übernehmen. Unter der Voraussetzung hat sich Christine Neugebauer für weitere zwei Jahre als Kassiererin zur Verfügung gestellt.

Ebenfalls für zwei weitere Jahre ist Astrid Japes zur Schriftführerin wiedergewählt worden. Zu ihrer Entlastung tragen die Notenwarte bei.

Ehrungen St. Agatha Kirchenchor


Nachdem dieser schwierige Punkt erledigt war, kam der Punkt Ehrungen.
Für 50 Jahre aktiven Gesang in der Altstimme konnte Else Hablik mit einer Urkunde und einem Präsent bedacht werden. Margret Brüggemann konnte der Versammlung nicht beiwohnen und wird vom Vorstand nachträglich mit einer Urkunde und einem Präsent für 40 Jahre aktive und passive Mitgliedschaft im Chor gratuliert.

Elfriede Novotny, Maria Rickert und Otto Pscheidt bekamen aufgrund ihrer langjährigen Treue zum Chor den Kiedricher Druck und ein Dankschreiben des Erzbischofs.

Sänger und Sängerin des Jahres sind bei keiner Fehlprobe Hildegard Schneider und Otto Japes sen. geworden. Mit einem kleinen Präsent und Applaus wurde diese Leistung honoriert.

Machen Sie mit!


Wer Spaß am Singen hat, ist eingeladen, montags von 19.30 Uhr bis 21.15 Uhr an den Chorproben teilzunehmen oder mal reinzuschnuppern. Es werden kirchliche, weltliche und moderne Lieder gesungen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.