Skulpturenwanderung von der Initiative Oeventrop (INO) e. V. war ein großartiger Erfolg

Anzeige
 

Danke! Initiative Oeventrop (INO) e.V.

Der erst vor einem halben Jahr neu gegründete Verein INO, zählt mittlerweile schon 42 Mitglieder die dafür sorgen den Ruhrtalradweg zwischen Wildshausen und Dinscheder Brücke zu verschönern

Nach dem 1. Projekt „Stuhlgallerie“, zieren bereits zahlreiche bunt bemalte und kreativ gestaltete Stühle den Radweg. Erneut hatte der Verein INO am Samstag die Bevölkerung zur Skulpturenwanderung eingeladen um 5 neue Objekte zu enthüllt, die von Oeventrops kreativen Gestaltern angefertigt wurden. Treffpunkt war um 14:00 Uhr auf dem Radweg gegenüber vom Gut Wildshausen an der neuen Bank, die von einem Oeventroper Bürger gespendet wurde. Künftig will der Verein noch mehrere Bänke zum ausruhen und entspannen aufstellen.

Skulptur 1 : „Pusteblume“


Die Pusteblumen des Löwenzahnes sind sehr zerbrechlich und so hatte Apotheker Achim Hülshoff, diese Blume aus Holz in einer Maxiversion nachgebaut die jetzt unter großem Beifall der Teilnehmer als 1. Skulptur enthüllt wurde.

Skulptur 2: „Sonne“

So wie die Ortsteile der Vereinigten Staaten von Oeventrop, Dinschede, Glösingen und Oeventrop, wurde die Skulptur „Sonne“ von Werner Findeklee Metallbau, Joachim Dolle Schreinere und kreativer Gestallter Udo Wollmeiner angefertigt. „Die Sonne ist Lebensspender und sorgt für Lebensfreude. Fische im Wasser, Blumen für die Vegetation, all das ist in der Skulptur eingearbeitet“ so Gestalter Udo Wollmeiner nach der Enthüllung.

Skulptur 3: „Bank aus Edelstahl und Keramik“

Hierbei verbinden sich Gegensätzliche Materialien zu einem Werkstück, das neben seiner optischen Wirkung gleichzeitig den längst überfälligen Bedarf von Ruhemöglichkeiten entlang des Radweges in Oeventrop abdeckt. Angefertigt wurde dieses edle Stück von Judith Lenser, Dipl. Keramik Designerin und Ernst Feldmann, Metallbaumeister.

Skulptur 4: „Bunte Mülltonne mit Fahrrad“

Vor einem halben Jahr, hatte Erzieherin Tina Lieske ein Fahrrad gesehen, was achtlos in eine Mülltonne gestopft wurde. Ihr erster Gedanke war, dass so eine „Beerdigung“ kein Fahrrad verdient hat, was tausende Kilometer durch kunterbunte Touren immer ein treuer Wegbelgleiter war. So soll doch wenigsten ein alt gewordenes, nicht mehr belastbares und einsatzbereites Rad, all die bunten Erinnerungen des Fahrers bei sich haben wenn es ausrangiert wird. Gemeinsam mit den Kindern aus dem Kindergarten St. Marien wurde diese Skulptur geschaffen und hat jetzt einen idealen Standort am Ruhrtalradweg in Oeventrop gefunden.

Skulptur 5: „Wanderer am Radweg“

Winfried Pietz hat bereits zahlreiche Werke geschaffen die überwiegend aus abstrakten Holz- und Steinskulpturen bestehen. In seinem Haus, Garten, bei Verwandten und Freunden sind diese Werke bisher aufgestellt. Die „Wanderer am Radweg“ sind jetzt die ersten Skulpturen die nun in Oeventrop öffentlich und dauerhaft aufgestellt wurden und von Winfried Pietz aus zwei alten Eichenbohlen geschaffen wurden.
An jeder Skulptur wurden die Teilnehmer mit kühlen Getränken und kleinen Häppchen bestens versorgt. Von Objekt zu Objekt stieg die Anzahl der Teilnehmer auf knapp unter hundert Personen um die neuen Skulpturen zu bestaunen. Endstation der Skulpturenwanderung, verbunden mit einem kleinen Grillfest, war an der Dinscheder Brücke am bereits bestehenden Objekt „Flamme“. Hier bedankte sich Olaf Spindeldreher (1. Vorsitzender) bei den Teilnehmern sowie Helfern der Skulpturenwanderung und wies darauf hin, dass weitere Anregungen und Impulse für noch mehr Objekte ausdrücklich erwünscht sind. Eine weitere Bitte war, dass alte Stühle nicht einfach weggeschmissen werden sollten, sondern dem Verein INO zu übergeben, da Witterungsbedingt der ein oder andere Stuhl ausgetauscht werden muss. Alle Teilnehmer waren begeistert, was die Initiative Oeventrop (INO) e.V. in dieser kurzen Zeit schon verwirklicht hat. Selbst der Mond zeigte sich am Abend in voller Größe, um die neuen Skulpturen anzustrahlen.

Danke! Initiative Oeventrop (INO) e.V.

3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
12.694
Melanie Busche aus Menden (Sauerland) | 31.08.2015 | 17:36  
9.707
Jürgen Thoms aus Unna | 01.09.2015 | 12:08  
4.161
Ronald Frank aus Arnsberg | 01.09.2015 | 12:25  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.