Elke Middendorf wird Kandidatin für Bundesvorstand des Evangelischen Arbeitskreises der CDU

Anzeige
Volkmar Klein (MdB 2.v.rechts) gratuliert Elke Middendorf (2.v.links) zur Wahl als Kandidatin für Bundesvorstand des Evangelischen Arbeitskreises der CDU
Bergkamen: 1 |

Einen großen Erfolg kann der Evangelische Arbeitskreis der CDU (EAK) im Kreis Unna verzeichnen, denn die Bergkamenerin, Elke Middendorf, die derzeit stellvertretende Vorsitzende des EAK auf Kreis- und auf Landesebene ist, wird Kandidatin für den Bundesvorstand des EAK.

Die Landesvorstandssitzung des Evangelischen Arbeitskreises der CDU in St. Augustin ging für den Kreis Unna mit einem großen Erfolg zu Ende, denn die stellvertretende Vorsitzende des EAK Kreis Unna und des Landesvorstandes, Elke Middendorf, wurde mit großer Mehrheit als Kandidatin für die Bundesvorstandswahl des EAK nominiert.

Volkmar Klein (MdB) gehörte zu den ersten Gratulanten

Sichtlich erfreut gratulierten der Bundestagsabgeordnete und Landesvorsitzender Volkmar Klein, Hartmut Marks, Mitglied des Landesvorstandes und Vorsitzender des EAK Kreis Unna und die Pressesprecherin des EAK auf Kreisebene, Bianca Dausend, der CDU Ratsfrau und Kreistagsabgeordneten Elke Middendorf.

Was bedeutet das C in der CDU heute?

Ein Impulsvortrag von Dr. Johannes Christian Koecke der Konrad-Adenauer-Stiftung zum Thema „C in der CDU“ bot den Boden für eine interessante Diskussion zum heutigen Werteverständnis. „Wir sind stolz, dass wir eine Kandidatin für den Bundesvorstand“, freute sich Marks über den Erfolg für den EAK Kreis Unna.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.