David Sedaris: Sprechen wir über Eulen - und Diabetes, Rezension

Anzeige
(Foto: Blessing)
David Sedaris: Sprechen wir über Eulen - und Diabetes

David Sedaris (*1956), der vorwiegend in England lebt, ist ein meisterhafter Beobachter unseren alltäglichen Wahnsinns.
Er läßt den Leser in unglaublichen , sowie sprachlichen
Bildern daran teilhaben . Einfach Spitze !

Insgesamt in den 26 kurze Geschichten, Betrachtungen und Texte beinhaltet "Sprechen wir über Eulen - und Diabetes".

Von David Sedaris kann man eigentlich nie genug bekommen ( ich jedenfalls ).

Er unterhält , so denke ich , einfach auf einen sehr hohem Niveau.

Manchmal ist seine Ehrlichkeit bei der Selbstanalyse fast schon sehr schmerzhaft und geht tief unter die Haut.

Zimperlich ist David Sedaris nie .
Das kann ihm wohl niemand vorwerfen.
Der Leser kann teilhaben an frühkindlichen Experimenten mit Wildtieren und dem Anruf eines Callcenter-Verkäufers.
David Sedaris ist ein Meister der spitzzüngigen Alltagsbeobachtung, der seinen Lesern auch dann noch zuverlässig ein breites Grinsen ins Gesicht zaubert, wenn er eigentlich über sehr , zutiefst oft traurige Dinge schreibt .

Ich finde , dieses Buch sollte man , aber auch Frau gelesen haben .
Ich war froh , daß ich dieses Buch in meinem Urlaubsgepäck mithatte.

Fazit : Einfach toll , evtl. ein tolles Weihnachtdgeschenk für echte Leseratten .
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
475
Birgit Perkovic aus Dinslaken | 22.10.2014 | 20:17  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.