Grabstätten bekannter BochumerInnen I: Dr. Gerhard Petschelt

Anzeige
Grab von Dr. Gerhard Petschelt auf dem neuen Teil des Friedhofs an der Stiepeler Dorfkirche
Dr. Gerhard Petschelt wurde am 3. März 1911 in Riegel/Neumark geboren. Er studierte in Breslau, Berlin und Königsberg Rechts- und Staatswissenschaften sowie Volkswirtschaft.
Er promovierte 1937 zum Dr. jur. und arbeitete bis 1947 als Jurist. Zuletzt war er als Richter in Dortmund tätig.
Im Februar 1947 gab er seiner beruflichen Orientierung eine neue Ausrichtung.
Er arbeitete zunächst als Assessor, dann als Stadtkämmerer, anschließend vier Jahre als Stadtdirektor und von 1952 bis 1976 als Oberstadtdirektor bei der Stadt Bochum.
Es waren bewegte Zeiten, in denen Dr. Gerhard Petschelt das Amt des Verwaltungschefs inne hatte: Bergbaukrise, Zechenstilllegungen, Ansiedlung von Opel, Errichtung der Ruhr-Universität Bochum.
Daran, dass Bochum zu einer modernen Großstadt werden konnte, hatte Dr. Gerhard Petschelt einen erheblichen Anteil.
Für seine Verdienste um den Bau der Ruhr-Universität Bochum erhielt er 1966 einen
Lehrauftrag für Kommunalrecht an dieser Universität. 1976 wurde ihm sowohl die
Ehrenbürgerschaft der Stadt Bochum als auch die der Ruhr-Universität Bochum verliehen.
Am 8. Dezember 1979 starb Dr. Gerhard Petschelt im Alter von 68 Jahren. Zur Erinnerung an ihn trägt die Brücke zwischen der Ruhr-Universität und dem Uni-Center seit 1990 seinen
Namen.

Quelle: Stadt Bochum
https://www.bochum.de/C125708500379A31/vwContentBy...$FILE/3._Maerz_2011_-_ehemaliger_Oberstadtdirektor_Dr._Gerhard_Petschelt_waere_heute_100_Jahre_alt_geworden.pdf

Diese Reihe wird in loser Folge fortgesetzt.
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.