53 Absolventen feiern ihren Bachelor-Abschluss

Anzeige
Am 6. März 2015 verabschiedete der Studienbereich Ergotherapie 15 Absolventinnen mit einer Bachelor-Urkunde.
Insgesamt 53 Absolventinnen und Absolventen des Departments für Angewandte Gesundheitswissenschaften der Hochschule für Gesundheit (hsg) haben am 6. März 2015 ihren Studienabschluss gefeiert. Damit beendet der zweite Studienjahrgang der Studienbereiche Ergotherapie, Logopädie und Physiotherapie ihr Studium mit dem Doppelabschluss aus Berufszulassung und dem Bachelor.

Die feierliche Verabschiedung mit rund 250 Gästen fand in den Räumlichkeiten des Deutschen Bergbaumuseums statt, wo die Studierenden vor dreieinhalb Jahren auch offiziell im Rahmen der Erstsemesterfeier begrüßt wurden.

Bei der feierlichen Übergabe der ‚Bachelor of Science‘-Urkunden durch die Studienbereichsleiter Prof. Dr. Kerstin Bilda (Logopädie), Prof. Dr. Philipp Eschenbeck (Ergotherapie) und Prof. Dr. Christian Grüneberg (Physiotherapie) wurden zudem sechs Absolventinnen mit einer Auszeichnung für herausragende Studienleistungen mit einem Geld- und einem Buchpreis geehrt.

Der Verein der Freunde der hsg hatte pro Studienbereich einen Förderpreis von je 150 Euro gestiftet. Diesen Preis für die besten Bachelorarbeiten des Studienjahrgangs 2011/2012 erhielten Inga Güthe (Studienbereich Logopädie; Titel der Arbeit: Teletherapie bei Rhinophonia aperta - Eine Einzelfallstudie), Jana Allofs (Studienbereich Physiotherapie; Titel der Arbeit: Interkulturelle Adaptation des Lymph ICF-Fragebogens für Patienten mit Lymphödemen der unteren Extremität in Deutschland) und Julia Wikert (Studienbereich Ergotherapie; Social Referencing im Rahmen des ergotherapeutischen Clinical Reasoning: Eine qualitative Studie in einer geriatrischen multidisziplinären Ambulanz im Kings College Hospital London).

„Wir entlassen unsere künftigen Alumni mit dem guten Gefühl, ihnen eine wissenschaftliche, professionelle und zukunftsweisende hochwertige Qualifizierung mit auf den Weg zu geben. Die Erfahrungen der Absolventinnen und Absolventen des ersten Studienjahres, von denen wir gehört haben, zeigen uns, dass sie gut in der Praxis integriert und gebraucht werden. Einige engagieren sich dort für die weitere Akademisierung und Professionalisierung der Gesundheitsberufe und partizipieren aktiv an Projekten. Um unseren Absolvierenden auch die Möglichkeit einer weiteren wissenschaftlichen Karriere zu geben, werden wir zum Wintersemester 2015/2016 den Masterstudiengang ‚Evidence-based Health Care‘ anbieten, der sich aktuell im Akkreditierungsprozess befindet“, erklärte Prof. Dr. Christian Grüneberg und weiter. „Wir freuen uns jetzt schon darauf, mit dem ein oder anderen von Ihnen einige Forschungsfragen im Rahmen Ihres Masterstudiengangs zu bearbeiten“, richtete Grüneberg seine Worte an die Bachelor-Absolventen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.